Tag 11: 12. 7. 2009 – Das Wieselbuch

Tagelang ist mir das Wiesel in den Ohren gelegen und hat gebettelt, dass ich ihm doch ein Buch besorgen möge. Nun hat es also sein Gästebuch, ein brauner Schinken, den es auf seine Reisen mitnehmen darf und in den die Leute Bildchen zeichnen, Tickets kleben oder nen Gruss schreiben dürfen.

Vorhin sass es am Computer und lud neue Bilder auf Facebook hoch, darunter auch noch einige hier unveröffentlichte Bilder und bearbeitete seinen MySpace-Account. Bilder gibt es dort dann etwas später, weil es sich jetzt gerade auf die Suche nach Plopper um mit ihm das Wieselspiel zu spielen. Also schaut mal auf Facebook und MySpace vorbei und hinterlasst nen Gruss – das Wiesel freut sich!

  • BigBird

    Da muss ich nachher gleich mal schauen *gespannt*

    AntwortenAntworten
  • Silencer

    Jetzt sogar schon Facebook? Manomann.
    Das mit dem Buch ist eine coole Idee. Hatte ich auch mit gespielt (der Idee, nicht dem Buch), bin aber letztlich von abgekommen, weil ich dachte „Nee, das wird too much. Wieselbesuch soll ja nicht in Arbeit ausarten.“ Zwischenzeitlich habe ich dann aber schon überlegt, dass es nett wäre, wenn das Wiesel zumindest eine kleine Erinnerung an vergangene Wegstationen mit sich führen würde.

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben