*schlamp schlamp*

Panini stand bislang immer für schöne, ansehliche Produkte. Man hatte sich stets bemüht, durch ein schmuckes Äusseres dem Leser das Produkt schmackhaft zu machen. Anscheinend hat diese Taktik auch gewirkt und Panini hat sich eine solch grosse Kundschaft aneignen können, dass man sich entschieden hat, dass es nicht mehr wichtig ist, dass die Produkte gut aussehen. Kratzt doch eh keinen. Seit etwa drei Sonderbänden immer die gleiche Sache: Der Rücken ist zerkratzt und sieht aus, als hätte die Katze, die anscheinend drüber gedonnert ist, sich danach auch noch daran versucht.

So musste ich es mir mehrmals überlegen, ob ich den letzten Band kaufe, und habe schliesslich solange gewartet, bis das Ding ausverkauft war und ich es in halbwegs ordentlichem – für die obigen Verhältnisse – Zustand beim Comichändler erhielt. Das macht keinen Spass mehr, Comics zu lesen.

  • Silencer

    Sowas bestelle ich mittlerweile auch online. Monatsheftchen kriegt man in Deutschland ganz schlecht im Einzelhandel, Sonderbände mal gar nicht. Da kann ich Sie auch direkt beim Händler bestellen und bekomme sie sicher verpackt geliefert.

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben