Was Männer nicht mögen…

…sind weinende Frauen. Nicht dass wir etwa der prähistorischen Auffassung sind, dass Frauen nicht zu weinen hätten, oder dass wir Frauen die weinen, nicht mögen, nein, uns missfällt lediglich, wenn Frauen weinen. warum? Weil der durchschnittliche XY-Chromosomer einfach überfordert ist, wenn eine Frau weint. Etwa 20 Prozent der maskulinen Erdenbewohner ringen sich in solch einer Situation dann möglicherweise noch zu einem rhetorischen und komplett unsinnigen „Ist alles in Ordnung?“ durch, das dann, sofern die Frau nicht die Partnerin, Schwester oder enge Bekannte ist, abgewimmelt wird. Nun ist der durchschnittliche Homo Sapiens Sapiens der männlichen Sorte komplett überfordert – während die Schaltkreise zu rauchen beginnen, redet sich der Mann ein, dass bei der weinenden Frau alles in Ordnung sei, um die Katastrophe, die die Antwort angerichtet hat, einzuschränken.

Was lernt man daraus? Frauen dürfen nicht weinen… 😉

  • Applejünger

    Ich sage jetzt nix dazu… nur… hähähä…

    AntwortenAntworten
  • spanksen

    „Was lernt man daraus? Frauen dürfen nicht weinen… “ :mrgreen:
    Interessantes Thema, ich dachte immer ich bin so unsensibel was das betrifft. Wenn eine Frau weint möchte ich immer sofort aus dem Zimmer rennen 😯

    AntwortenAntworten
  • Sunnybunny

    Gute Schlußfolgerung :mrgreen:

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben