Ich denke also blogge ich.

Als Stöckinator sondergleichen bin ich momentan mit meinem Stöckchen-Output regelrecht im Hintertreffen. Bei Spanksen hab ich ein Stöckchen in Interview-Form entdeckt:

Warum bloggst du?

Aufmerksam wurde ich durch/bei einem Kollegen. Nun, „Kollege“ ist übertrieben. Wir hassen uns. Damals schrieb ich den Blog recht tagebuchartig. Das war 2008. Dann löschte ich das Blog wieder. Schade, wär noch spannend gewesen, das heute wieder zu lesen. Ende 2008 startete ich den Star Wars Fanblog, der überhaupt nicht lief. Irgendwann verspürte ich den Drang, persönlicher zu werden, und startete „Ploppers Wörld“. Und hier bin ich.

Seit wann bloggst du?

2008. 2009. Suchts euch aus. Genauer: 2. Juni 2009. 

Warum lesen deine Leser deinen Blog?

Weil ich, ähm… und eben… so… wie gesagt… folgendermassen… und, ähm… schrieben tu?

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf deine Seite kam?

Über den guten alten amerikanischen Pizzateig.

Welcher deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?

Plopper unter Quarantäne (er hatte die Schweinegrippe!)

Dein aktueller Lieblingsblog?

Ich habe viele Lieblingsblogs. Momentan lese ich aber sehr viel und gerne bei Spanksen und Nichtlustig.

Welchen Blog hast du zuletzt gelesen?

Den Wichtelpost vom Windowsbunny.

Wie viele Feeds hast du gerade im Moment abonniert?

Keine. Viele. Je nachdem, ob man von meinem abgestürzten, Feed-haltigen oder diesem, ausgeliehenen und Feed-losen PC spricht.

An welche fünf  Blogs wirfst du das Stöckchen weiter und warum?

An die fünf tollsten Blogs im Web.

  • Windowsbunny

    *flüster* „Danke für die Schleichwerbung“

    Hihi 🙂

    AntwortenAntworten
  • Ecki

    der Link kam gerade erneut an 😀 haha!

    Also: *flüster* „Danke für die Schleichwerbung“

    Hihi 🙂

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben