Vorsätze & Professor Smitwick

Das eintönige Leben im tristen Grau des Schulalltags nimmt wieder, nach zwei Wochen verhältnismässig farbenfrohen Ferienwochen seinen Lauf. Mein Schulvorsatz für 2010 lautete folgendermassen: Sich anstrengen, gut mitmachen, alle Blätter beisammen haben, alle Absenzen bringen (eq. nicht mehr schwänzen), lernen. The same procedure as last every year. Nun, wie auch immer, mir bleiben ja immer noch ca. 250 Tage, an denen ich meinen Vorsatz in Tat umsetzen kann.

Mathematik jedenfalls erweist sich, überraschenderweise, als ebenso langweilig wie vor den Ferien und macht dadurch die Hoffnung zunichte, dass 2010 auf zauberhafte Weise Schule interessanter macht. Tja, man weiss sich zu helfen, und so wurde dann die Doppelstunde Mathe fix dazu genutzt, die Auflistungspunkte im Theorieheft (2. Schwerlinien im Dreieck) als Titel weitaus spannenderer Harry Potter zu interpretieren. Da dürfen die Protagonisten der Bücher – aka Lehrer – nicht fehlen, und so wird es wahrscheinlich in einigen Jahren Bücher mit Professor Smitwick und Mad Eye Pfenny geben – freut euch Kinder!

  • Lichtschwert

    Ich hab mit der Schule eigentlich kaum Probleme.
    Was besuchst du denn für eine Schulform? Habt ihr Almsiedler auch so etwas wie Realschule, Gymnasium, etc.? 😀

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    😀 *grins*

    AntwortenAntworten
  • Darth Ridiculous

    Alles Angeber. Ich hab mal eine ZWEI in Mathe geschrieben! Haha, da staunst du, was Graval? Das ist besser als wie Yoko Ono auszusehen, was?
    😛

    AntwortenAntworten
  • Hirnwirr

    Vielleicht sollte ich meinen Sprösslingen mal dieses Posting zeigen??
    Diese zählen bzgl. Schule nur die Tage bis zum nächsten freien Wochenende und bis zu den Osterferien:-)

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben