Es wird eng und ich bin mittendrin

Nein, ich promote weder ein neues Ärzte-Album noch gehen die Herren auf Tour. Es geht vielmehr um meinen phänomenalen Schulzwischenstand. Ich brauche nämlich in Mathe ne 5 (deutsche 2), um noch mitreden zu können. In Physik brauchte ich für eine 4 (tiefste genügende Note) eine 3.9 in der letzten Prüfung. Dummerweise grinste mich heute morgen eine 2.6 vom Blatt an. Das bedeutete dass ich mit ziemlicher Sicherheit weg vom Fenster bin. Doooch: Lucky Graval hat entdeckt, dass der Lehrer eine ganze Aufgabe zu werten vergessen hat. Womit ich mich zu einer 3.8 hochgemeckert hab. Mein Physikschnitt darf sich mit einer 3.96666666666666666666666666666 stolz genügend nennen 🙂 Andere nennen das Schwein gehabt 😉

  • deswahnsinnsfettebeute

    Weg vom Fenster heisst dann das Jahr wiederholen müssen??

    AntwortenAntworten
  • Darth Ridiculous

    Ich glaube, als Repetant, wie Herr Graval immer so schön sagt, kann man nicht nochmal wiederholen. Es droht schlimmeres. Aber Glückwünsch, Herr G., dass du selbst aus der Scheiße rausgekommen bist. Zumindestens vorerst. 🙂

    AntwortenAntworten
  • deswahnsinnsfettebeute

    Oh stimmt, er erwähnte mal sowas …

    AntwortenAntworten
  • zimtapfel

    Repetant ist auch ein soviel hübscheres Wort als vieles, das man hier bei uns dazu sagt. Hach, ich mag diese alpenländische Ausdruckweise.
    😉

    AntwortenAntworten
  • Windowsbunny

    Graval hat Plopper gehabt, oder Schein hat Spallo gehabt!? Egal Glückwunsch, bin damals auch mal knapp am Wiederholen vorbeigeschrammt. 🙂 Auch wenn es hier was anderes zu sein scheint was ich nicht kenne. 🙂

    AntwortenAntworten
  • Windowsbunny

    Aber nicht das am Ende da steht:
    „Der Graval hat sich stets bemüht aber durch ständige Bloggerio-Kart-Duelle hat er das lernen vernachlässigt, Herr Windowsbunny wird in Untersuchungshaft genommen und mit Käse gequält!“ oO

    AntwortenAntworten
  • Darth Ridiculous

    Nein, scheiße ist wirklich nicht so Alpenländisch. Aber bei den ganzen Kühen bei euch droben liegt sie doch sicher praktisch im Hausflur? 😛 Das erinnert mich an Wolfgang Ambros‘ „Der Watzmann“:

    „Ich steh bis zu den Waden, in einer Kuh Fladen, mir wird bang, ich werd krank, vom Gestank!“

    DAS ist Musik! 🙂

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    Ach je, mich so durchzuzittern, dazu hätte ich gar nicht die Nerven. Da würde ich wahrscheinlich sogar freiwillig anfangen, was für die Schule zu tun. 😀

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    Harr. :mrgreen: Ich merke schon, die Schweitzer Schüler unterscheiden sich auch nicht relevant von den Deutschen. 😉

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    Sorry, das „t“ sollte da nicht hin. 😀

    P.S. Ein neues Header-Schweinchen? Wie heißt der blaue Kerl denn? *g*

    AntwortenAntworten
  • Darth Ridiculous

    Plopper’tyri oder wie der Schlumpf dieser Schlumpf hieß, aus diesem Film, wie hieß er noch? „Manifestation eines Gottes“? „Der Abstieg“?

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    :mrgreen: Ich wollt’s schon sagen – das Avatar-Schweinchen braucht auch einen schön avatarigen Namen. „Plopp-Tey“ klingt doch schön, oder? 😀

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben