Muzique

Bei Schonzeit regelrecht erbettlet habe ich dieses Stöckchen, über Musik, die man mit etwas verbindet. Nach stundenlangem Tippseln und Songs ausdenken beziehungsweise auf YouTube suchen – hier das Schlussprodukt:

1. Ein Lied aus deiner frühsten Kindheit:
MC Lyte – Cold Rock the Party (Bad Boy Remix)

Meine damals (ca. 1996) sehr Hip-Hop-orientierte Schwester, hat, nicht anders als ich mit meinem kleinen Neffen, der momentan Mika liebt, versucht, mir ihren Sound schmackhaft zu machen. Der Song war mein ewiger Lieblingstitel, den ich vorallem wegen des – von mir als solches interpretierten – „Hihihihihäs“ ca. bei 1:40. Ich liebe den Track heute noch. Wohl aber der Erinnerungen wegen 🙂

YouTube Preview Image

2. Ein Lied, das du mit deiner ersten großen Liebe assoziierst:
Wir sind Helden – Ausser dir

Ich hätte genauso einen der zahlreichen Lovesongs, die momentan in der Top Ten meiner iPod-Abspielliste liegen, posten können. Doch „Ausser dir“ verbindet mich stärker mit ihr. Kurz nachdem ich Helden entdeckt hab, und der Meinung war, niemand ausser mir kannte die Band, postete ich die ersten Zeilen des Songs als Facebook-Status. Zwei Minuten später hatte sie dann den Rest der ersten paar Strophen angefügt. Offenbar kannte sie die Band schon viel länger. Von da an waren Helden „unsere“ Band. Genauso wie Lunik und Madness.

YouTube Preview Image

3. Ein Lied, das dich an einen Urlaub erinnert:
Madness – Shut Up

Die wohl beste Erinnerung an Alben habe ich an die drei Madness-Scheiben, die ich in Schottland gekauft habe. Zwei davon in einem kleinen, abgelegenen Musikladen, der sich klar auf Dudelsackgedudel aller Art spezialisierte. Ganz hinten fand ich zwie Madness-Best-Ofs. Der wohl beste CD-Kauf ever. Und „Shut Up“ ist eins der besten Stücke darauf, mit coolem Intro und coolem Text 🙂

YouTube Preview Image

4. Ein Lied, von dem du in der Öffentlichkeit nicht so gerne zugeben möchtest, dass du es eigentlich ganz gerne magst:
Jesse Harlin – Vode An

Abgesehen von meinen mittlerweile neun Star Wars-Soundtracks, bleibt nicht viel. Die meisten Leute wissen, dass ich genauso Love- und Softsongs höre, wie härteres Zeugs. Und hat noch keiner was gesagt. Schliesslich bin ich dann doch ne zuuu gute CD-Bibliothek 😉 Deshalb hier der Titelsong „Vode An“ aus dem Star Wars Game „Republic Commando“ von Jesse Harlin.

YouTube Preview Image

5. Ein Lied, das dich – geplagt von Liebeskummer – begleitet hat:
Richard Marx – Right here waiting

Einer der Kandidaten für 2. Während Schottland habe ich den Song nonstop durchgehört, als ich grossen Liebeskummer hatte. Und der Text passte verdammt gut. Wort für Wort. Kennengelernt hab ich den Titel als MusicStar-Casting-Show-Titel, seitdem nie mehr gehört. Hab ihn dann rechtzeitig auf meinem iPod entdeckt, als ich ein Kuschelrock-Album raufgeladen hab.

YouTube Preview Image

6. Ein Lied, das du in deinem Leben vermutlich am häufigsten gehört hast:
Jamiroquai – Feels Just Like It Should

In meinem ach so kurzen Leben gab es nicht viele Songs, die mich dauerhaft begleiten. Der meistgehörte Song ist aber, wenn ich so zurückdenke, einer von Jamiroquai, meiner absoluten Lieblingsbands (zum Thema Lieblingsbands: Es gibt absolute Lieblingsbands, immerwährende Favoriten, und Lieblingsband der Woche, die den Titel nicht allzu lange tragen, und dennoch cool sind :)). Einer der ersten gehörten Songs ist sicherlich „Feels Just Like It Should“, vom 2005-Album „Dynamite“. Das neue Album lässt immer noch auf sich warten. :S

YouTube Preview Image

7. Ein Lied, das dein liebstes Instrumental ist:
Kevin Kiner – The Battle Of Christophsis

Als Soundtrack-Freak fällt mir hier die Wahl schwer. Auf meinem iPod finden sich rund 15 Soundtracks und in meinem Regal warten noch einige darauf, dass iTunes wieder läuft. Als Star Wars Fan wäre die Wahl wahrscheinlich bald auf „Main Title“ oder den „Imperial March“ gefallen. Doch um euch einen Soundtrack zu zeigen, den ich sehr mag, den aber nicht alle kennen, hier ein Titel aus dem Film „The Clone Wars“.

YouTube Preview Image

8. Ein Lied, das eine deiner liebsten Bands repräsentiert:
Jennifer Rostock – Nenn‘ mich nicht Jenny

Meine totale Lieblingsband ist Jamiroquai, aber von denen hab ich ja schon was gepostet. Genauso von Queen, Madness, Wir sind Helden, und und und. Von Jennifer Rostock hab ich aber noch keinen Song ausgewählt. Dabei ist die Band echt cool. Das war neben Grossstadtgeflüster mein Sommersound 2009. Und im November wär ich ans Konzert gegangen, hätte es nicht verschoben werden müssen, wegen einer Stimmbandentzündung von Jenny, pardon Jennifer. Nun denn, wir sehen uns am 31. März, in zwei Monaten!

YouTube Preview Image

9. Ein Lied, in dem du dich selbst wiederfindest oder in dem du dich auf eine gewisse Art und Weise verstanden fühlst:
Die Ärzte – Komm Zurück (Bäst Of-Version)

Ein weiterer Song, den ich während Schottland auf Repeat hatte. Passte damals unglaublich gut. Und heute passt der Titel noch zwanzigmal besser. Eigentlich traurig, aber trotzdem ein sehr schönes Stück. Und wie das Ganze Bäst Of-Album erinnert es mich an eine gute Freundin, die jetzt in einer psychiatrischen Klinik sitzt 🙁 Also gleich zwei Assoziationen damit…

YouTube Preview Image

10. Ein Lied, das dich an eine spezielle Begebenheit erinnert:
Starsailor – Four to the Floor

Es war im März 2004, ein Jahr nach dem Tod meines Onkels, als wir vom Familientreffen zurückfuhren. Es war der Abend des ersten MusicStar-Finales und ich war – damals noch – gespannt, wer denn gewinnen würde. Im Autoradio spielten sie „Four to the Floor“, und das ist mir bis heute geblieben, die Szene, wie ich im Auto sitze, auf der mittlerweile stockdunklen Strasse und am Radio dieser Song läuft, warum mir das so sehr bleibt, weiss ich nicht.

YouTube Preview Image

11. Ein Lied, bei dem du am besten entspannen kannst:
Muse – Hysteria

Muse mochte ich aufgrund des plötzlichen Twilight-bedingten Rummels um die Band und das In-Sein, wenn man Muse mag, schon mal vorsorglich nicht. Doch als ich dann mal ein Album (Absolution) auslieh und dummerweise nur die ersten zwei Titel auf den iPod zog, war ich weg. Nur zwei Songs, und die begeisterten mich total, wie musste dann das ganze Album sein? Von da an liebte ich Muse. Und ihre ganze Musik zieht einem gleichzeitig hoch und runter, wenn man mal nicht so gut drauf ist. Die rockigen Melodien sind super zum Entspannen…

YouTube Preview Image

12. Ein Lied, das für eine richtig gute Zeit in deinem Leben steht:
Mika – Any Other World

Ich war 2008 in einem Sprachaufenthalt in der Westschweiz, damals als ich ohnehin repetieren musste, liess mich die Schule zwei Wochen früher in die Ferien, eben in diesen Sprachaufenthalt. Ich sollte dort französisch lernen. Dummerweise verbesserte sich mein Französisch nur gering, dafür aber mein Englisch, denn dort waren ausser mir viele Amis und Kanadier, mit denen wir uns logischerweise englisch unterhielten. Auch heute noch pflege ich den Kontakt vorallem zu den zwei Kanadierinnen, die ich damals wie zwei Schwestern ins Herz geschlossen habe. Eine der Beiden hat dann auf meinem iPod das Lied entdeckt und nonstop gehört. Ich muss immer wieder an diese zwei tollen Wochen zurückdenken, wenn ich den Song höre. 🙂

YouTube Preview Image

13. Ein Lied, das momentan ein Lieblingssong ist:
Just Jack – The Day I Died

Trotz des makabren Titels ist das Stück echt cool, und wie vieles von Just Jack unglaublich chillig. Die „In the Park“-Version ist ausserdem noch Längen besser…

YouTube Preview Image

14. Ein Lied, das du deinem/r besten Freund/in  widmen würdest:
Queen – Friends will be Friends

Als es damals am Radio solche Wunschaktionen gab, wollte ich als bekennender Queen-Fan, der ich heute noch bin, ständig meinem damaligen Kindheitsfreund dieses Stück widmen, kam leider nie bis ganz durch 🙁 Wir haben uns seit der Primarschulzeit und den zwei Jahren am Gymnasium aus den Augen verloren, bis wir vor kurzem den Kontakt wieder auferstehen liessen. Den Song würde ich ihm heute noch widmen… Also – Das ist für dich!

YouTube Preview Image

15. Ein Lied, bei dem du das Gefühl hast, dass es außer dir niemand gerne hört:
Blusbueb – Ovobärn

Ein Stück, das ich durchs Radio kennengelernt hab, und das aus der Feder von Blusbueb, einem Schweizer Troubadour, oder wie man das dann auch nennt. Einfach ein amüsantes Lied mit nicht wirklich ernsthaftem Text, wie vieles von Blusbueb. Blusbuebs Identität ist – soweit ich weiss – bis heute nicht geklärt, der Mann versteckt sich ständig hinter Schnurrbart und Kapuze. 😀 Ich bin zwar nicht der einzige, der seine Musik mag, ein Freund von mir hat auch seinen Spass an ihm, aber wir bleiben doch sehr wahrscheinlich die einzigen weit und breit 😀

YouTube Preview Image

16. Ein Lied, das du vor allem aufgrund seiner Lyrics magst:
Wir sind Helden – Soundso

Auch ein Kandidat für Frage 9, „Ein Lied bei dem ich mich verstanden fühle“. Ein schönes Lied mit super Text, was auf das ganze Album der Helden (Soundso) zutrifft. Tiefgründige Texte, die zwar vom Reimen her oft ziemlich plump klingen, dafür den Sinn aber vollkommen treffen.

YouTube Preview Image

17. Ein Lied, das weder deutsch- noch englischsprachig ist und dir sehr gefällt:
Manu Chao – Me gustas tu

Summersound vom Feinsten, des Reggae- und Skaorientierten Franzosen. Es gibt kaum was göttlicheres als Manu Chao im Sommer bei offenem Zimmerfenster auf laut zu schalten und einfach mal abzuschalten… Ausser vielleicht Just Jack 😉

18. Ein Lied, bei dem du dich bestens abreagieren kannst:
Michael Jackson – They don’t care about us

Nein, kein Rock-Song oder irgendwas aus der Metler-Ecke, sondern ein Pop-Stück von Jacko, das mich einfach durch die Gewalt des Beats und des harten Rhythmusses kombiniert mit dem Text auf 100 bringt und beim Abreagieren hilft 😀 Super Stück!

YouTube Preview Image

19. Ein Lied, das auf deiner Beerdigung gespielt werden sollte:
The Noisettes – Every Now And Then

Das habe ich schon rasch beschlossen, dass der Song auf meine Beerdigung gehört! Einfach, weil er so schön und traurig ist und trotzdem einen fröhlichen Unterton hat. Ein Stück, das mir durch Mark und Bein geht. Besten Falls auch live 🙂

YouTube Preview Image

20. Ein Lied, das du zu den besten aller Zeiten rechnen würdest:
Michael Jackson – Smooth Criminal

Ich hätte Thriller oder Beat It oder Bad oder Heal the World oder Earth Song vom King of Pop wählen können. Das Stück, das mir aber am Besten gefällt von Jacko ist klar „Smooth Criminal“. Mit den tollen Beats und dem ganzen „Annie are you okay – Are you okay Annie?“ ist es einfach das am besten gemachte Stück – imho!

YouTube Preview Image

Das Stöckchen darf mitnehmen… ähm… Hmmm… gute Frage… Silencer137, bitte 🙂 Alle andern dürfen sich natürlich gern daran versuchen, aber Achtung – es braucht seine Zeit!

  • Lichtschwert

    Ich habe den Beitrag noch nicht gelesen, aber könntest du bitte so einen Continue-Reading-Balken reinbauen? Man braucht ja ewig, um zum nächsten Artikel runterzuscrollen!

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Ich meine, dass auf der Startseite nur ein Teil des Beitrags angezeit wird. Um den restlichen zu lesen, muss man dann auf diesen „Continue reading „Muzique““-Link klicken.

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Ah, schon passiert. Danke!

    AntwortenAntworten
  • Schonzeit

    erbettelt ist ja nun soooo nun nicht richtig. 😀

    Freu mich sehr. Viele coole Sachen drunter und 2 Millionen Style Points für Madness.

    AntwortenAntworten
  • deswahnsinnsfettebeute

    Wow, da hst Du Dir aber Arbeit gemacht.

    AntwortenAntworten
  • quadratmeter

    Auch von mir einen Extrapunkt für Madness, ach was, direkt 2 😉 Schönes Stöckchen!

    AntwortenAntworten
  • Silencer

    Argh, warum ausgerechnet ich? Sollte doch mittlerweile bekannt sein, dass ich musikalisch nicht so der Crack bin. Gibt´s das nicht auch mit Filmen oder so?
    🙂

    Naja, ich leg´s mi mal hin. Aber ich kann Dir nicht versprechen, dass ich es bearbeite.

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben