Jetzt ist es eskaliert

Die Beziehung zwischen der Schweiz und Lybien waren schon seit langem nicht wirklich gut. In den letzten Tagen verschärfte sich die Situation – Bis hin zur Eskalation heute. Muammar Gaddafi hat heute den Dschihad, den „heiligen Krieg“ gegen die Schweiz ausgerufen. Was das zur Folge hat, zeigt sich dieser Tage, Sorgen mache ich mir vor allem um den in Lybien inhaftierten Max Göldi.

  • Darth Ridiculous

    Na das ist ja nicht schön. Hat das direkte Konsequenzen?

    AntwortenAntworten
  • Schonzeit

    was nicht alles aus persönlichen Ressentiments passieren kann.

    AntwortenAntworten
  • Darth Ridiculous

    Ich mag Ironie…

    AntwortenAntworten
  • Darth Ridiculous

    Ich weiß. Aber es hat etwas ironisches. Dschihad ist soetwas großes. Und er hat nichteinmal die Berechtigung…

    AntwortenAntworten
  • Wint0r

    War absehbar dass die Situation auf kurz oder lang „eskalieren“ wird,wobei ich persönlich glaube,dass diese Eskalation auf politischer Basis bleiben wird.Sanktionen oder ähnliches wird es nicht geben,so erwarte ich zumindest.

    Alles Gute dem Inhaftierten!

    AntwortenAntworten
  • Wint0r

    Leider … das schlimmste ist,dass er sehr gute politische Kontakte nach Österreich hatte (Gott sei’s gedankt hatte!)

    Ich erinnere mich an eine Aktion „Kerzen für Haiti“ … ich hab damals kommentiert,“Was soll Haiti mit euren Scheiss – Kerzen? Gebt ihnen Hilfsgüter!“ 😉

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben