Parents…

Bin es nur ich, der pubertierende Teen, der in seinen Eltern dämonische Ausgeburten der Hölle sieht? Sagt man ihnen, dass es wenig Sinn macht, getrennte Wege zum gleichen Ziel einzuschlagen, wird man angebauzt, das sei irrelevant. >.< Statt gemeinsam in den Laden zu gehen, in den meine Mom wollte, geht sie los, während wir, auf einer anderen Route, sie abholen gehen. Natürlich landen wir im falschen Shop und ein „Ich habs ja gesagt!“ ist definitiv fehl am Platz und wird mit einer Wortkombination, die ich nicht wiederholen möchte, belohnt. Na danke. Macht ja auch Sinn, um 19 Uhr noch was kaufen gehen zu wollen, wenn man um die selbe Zeit zum Essen abgemacht hat. Und da sagt wer, ich beherrsche kein Time-Managing. Ausserdem war es ihre Idee, sich spontan zu unserem Kinoabend einzuladen, und im Nachhinein bereue ich es, nicht explizit „Nein!“ gesagt zu haben. Aber das hätte ihnen das Herz gebrochen, und mir gefühlte 200 Jahre Familienkrieg beschert. Der Film dagegen war ein gelungener Burton-Film, mit genialen Figuren, doch dazu morgen mehr. Jetzt begebe ich mich in meinen Schönheitsschlaf – Gnihihi. 😉

  • Windowsbunny

    hihi, ja nee meine Eltern sind da pflegeleichter. 🙂 Und mein Vater glaubt mir mittlerweile auch was, wenn ich was über PCs sage, hat er vor 5-6 Jahren nicht getan … Ja den Film will ich auch sehen!

    AntwortenAntworten
  • Miki

    Hi Graval,
    😀 ja, die Sache mit den Eltern…
    Wenn man Auto fahren will, muss man Führerschein machen, Kinder kann man ohne Vorkenntnisse machen 😉
    Und dann übt man- mit dem Ableger 😀
    Mein Sohn wird demnächst 22, ich gehöre mit meinen 41 Jahren bei dir vielleicht in die Kategorie „scheintot“ (ich kann damit leben, werd erstmal so alt!:-D ) aber wir haben es ganz gut gepackt. Allerdings haben wir uns immer viel Luft gelassen und je unaufdringlicher ich war, desto besser war der Kontakt zu ihm und seinen Kumpels. Ein gutes Zeichen fand ich immer, wenn er und die Kumpels gern bei uns waren.(Eine idiotische Lieblingsbeschäftigung, die gut zum Aussprechen war: Gassi fahren. Auto fahren irgendwohin.)
    Naja, aber ein weites Feld zum Fehler machen. Er ist 2007 bei mir ausgezogen… heute issa mein Admin, taucht ja oft bei mir im Blog auf.
    Übrigens hab ich jetzt ein Grafiktablett und erobere mir gaaanz langsam PS.

    AntwortenAntworten
  • Das war ein geiles Jahr! « Ploppers Wörld

    […] März stand im Zeichen von Alice im Wunderland, den ich unter anderem mit meinen Eltern schauen ging. Auch ganz genial war mein 5000-Klick-Tag, der von Wer Wird Millionär verursacht […]

Kommentar schreiben