Status Quo Gravalensis

Jaja, Darth Ridiculous, ich sehs schon kommen, der Titel ist falsch 😉 Na und?! 😛 Ich bin Schweizer, ich darf!

  • Freut sich hammerverdammtriesigmässig auf Jennifer Rostock morgen
  • Und aufs Schulhausputzen in einigen Wochen
  • Regt sich gerade ein bisschen darüber auf, dass der Lehrer fand, er dürfe „Dunkel wars der Mond schien helle“ nicht rezitieren, und er sich nun mitm „Zauberlehrling“ abmühen darf
  • Sie fehlt.
  • Freut sich auf Ostern unnso
  • Freut sich auf den Oben-Pappaufsteller
  • Und all die Comics, die er noch kaufen will
  • Hat einen neuen Header designt, für den Header, nach dem Header nach dem aktuellen Header 🙂
  • Sporties <3
  • Kackt es an, dass er nach Zweiohrküken nun auch Same Same – But Different im Kino verpasst hat >.<

Und, war euer Tag auch so… tagig?

  • Darth Ridiculous

    Ich glaube, Gravalensis ist OK. Aber mit angewandtem Latein kenne ich mich nicht so gut aus. Der Zauberlehrling ist auch OK. Was? Ihr meint ich soll angeben? Aber nein, doch nicht in der Öffentlichkeit… Das schickt sich nicht. Wirklich? Na gut, auf eure Verantwortung:

    „Walle, walle, dass zum Zwecke, manche Strecke, Wasser fließe und mit reichem, vollen Schwalle hin zum Bade sich ergieße.“

    Das habt ihr nun davon. Und wir werden langsam schizophren…

    AntwortenAntworten
  • Darth Ridiculous

    Natürlich ohne nachzugucken… 😀

    AntwortenAntworten
  • Laosüü

    Der Lehrer hat was gegen „Dunkel wars der Mond schien helle“?! AUf den Poden mit ihm. 😀

    AntwortenAntworten
  • Christian

    Überlege gerade, ob der Genitiv da wirklich passt. An sich ist es ja eine Anrede und da hätte ich den Vokativ genommen, aber der wäre ja bei Graval einfach nur Graval und das sieht nicht so schön lateinisch aus. Andererseits liegt meine letzte Lateinstunde schon so lange zurück, dass ich jetzt am besten die Klappe halte 😀

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Kann es sein, dass der neue Header vielleicht mit dem 1. April zusammenhängt? ❓
    „Sie fehlt.“
    Freundin?

    AntwortenAntworten
  • Laosüü

    Christian, gib’s doch zu. Dein Lateinwissen beschränkt sich inzwischen auf das, was du aus „Das Leben des Brian“ gelernt hast. :mrgreen:

    AntwortenAntworten
  • hirnwirr

    The same procedure as every day:-)

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Es kann sein, dass ich dich das schonmal gefragt habe, aber was definierst du als „Kollegin“? Arbeitest du? Wenn ja, wo? Schulhausputzer bist du ja erst in ein paar Wochen. 😉

    P.S.: Bestell deiner „Kollegin“ ganz liebe Grüße von mir. Wie alt ist sie denn? Sieht sie gut aus? Und das Wichtigste: ist sie interessant? 😀 😛

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    „Kollegin entspricht dem, was der durchschnittliche Mensch unter Kollegin versteht. Kollegin. Nicht “Kollegin”.“
    Ich wollte ja nur nochmal nachfragen … man kann ja nie wissen, inwiefern die Schweizer „durchschnittliche Menschen“ sind. 😉

    „Sie hat mal gesagt, sie hasse Star Wars – interessant genug für dich?“
    Das erklärt alles. 😐 -.-

    „Und: Ich bin Schüler, das weisst du sehr gut :D“
    Da haben wir’s!: Kollegin ist im deutschen Sprachschatz nämlich eine ARBEITSkollegin. Als Schüler arbeitet man aber nicht, da heißen die „Kolleginnen“ Mitschülerinnen! Pah! 😛

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Wenn sie keine Mitschülerin ist, ist sie – wie du sagst – eine „Kollegin“. Sie kann aber erst eine Kollegin sein, wenn du auch (mit ihr) arbeitest, und eben das tust du nicht. 😕 😐

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    … keine Ahnung!
    Wie alt ist sie denn? Geht sie mit dir auf die Schule? Ist sie nur eine Bekannte? Nenne Details, und ich nenne dir, was sie dann letztendlich ist. 😛

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Na gut. Aber wenn du mich schon so in der Art nennen möchtest, dann bitte Mr. Wikipedia. Muahahahaha! 8)

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben