Graval’s Ploppers Wörld

Ploppers Wörld ist nun auch auf Facebook vertreten. Nachdem Dr. Borstel und ChristiansFoyer (der „offizielle“ Nick des Kerls! :)) mit ihren Fanseiten vorgelegt haben, ziehe ich nun nach. Die Party wird aber wie gehabt hier abgehen, Facebook ist nur das Versuchskaninchen des viralen Marketings 😛 Haja, ich habe Pläne! Grosse Pläne! 😉

Neugierige finden die noch junge Fanseite hier.

  • spanksen

    Nein, tu es nicht, lösch deinen Account, Facebook ist nicht gut, ist böse, ist böse!!!! 😉

    AntwortenAntworten
  • christiansfoyer

    Ging ja doch schneller als angekündigt, was? 😉
    Viel Erfolg beim „Fans“ sammeln!

    AntwortenAntworten
  • christiansfoyer

    Muss doch nochmal nachfragen: wie ist das gemeint mit dem „(der „offizielle“ Nick des Kerls! 🙂 )“?
    Ist der so besonders/ungewöhnlich/komisch, das ‚a ’ne Extraerwähnung wert ist?! 😉

    AntwortenAntworten
  • christiansfoyer

    Yeah, I know!
    Auch bei der identischen Namensgebung von Blog und Nick handelt es sich natürlich um ’ne höchst beabsichtigte Marketingmaßnahme 😉
    Außerdem unterscheidet’s mich von den viiiilen anderen bloggenden Christians

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Ich bin nicht so der Fan von wer kennt wen, Facebook und dem ganzen Zeugs. Ich bin zufrieden mit meiner ICQ-Aktivität, die ich habe, auch wenn die sich auf die paar Minuten/Stunden in der Woche beschränkt, an denen ich an meinem Windoofs-7-PC sitze und ICQ aktiviert habe.

    Der Banner gefällt mir sehr gut, auch, was du aus Plopper geavatart hast. 😀 Aber Geburtstag hat Ploppers Blog doch eigentlich erst in drei Tagen … 😕

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    *Fan bin* 😀

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    Wenn du „Borsty“ mit „i“ schreibst, bist du deinen Fan abe rganz schnell wieder los. 👿

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    Plödmann. 😀

    AntwortenAntworten
  • JUBILÄUM: der 500. Post – ein Blick hinter den Vorhang von ChristiansFoyer « ChristiansFoyer

    […] dem Namen ChristiansFoyer unterwegs (was Kollege graval mal ziemlich bemerkenswert fand, siehe hier) und dabei handelt es sich natürlich nicht nur um eine ganz ausgebuffte Marketingmethode , […]

  • ChristiansFoyer : JUBILÄUM: der 500. Post – ein Blick hinter den Vorhang von ChristiansFoyer

    […] dem Namen ChristiansFoyer unterwegs (was Kollege graval mal ziemlich bemerkenswert fand, siehe hier) und dabei handelt es sich natürlich nicht nur um eine ganz ausgebuffte Marketingmethode , […]

Kommentar schreiben