Projekt 52/30 – Mein Lieblingsort

Was ist der Lieblingsort eines behalstuchten Hängefrosches? „Halstuch“ ist übrigens falsch. Genau, nämlich etwas, wovon man herabhängen kann. Nach der Badesession mit den Badefröschen, die übrigens ziemlich nass endete, musste F. Rosch erstmal trocknen. Und so kam es, dass er sich plötzlich an den Füssen aufgehängt an einem Wäscheständer wiederfand, was behalstuchte Hängefrösche bekanntlich überhaupt nicht schätzen. Aber selbst in einer solch misslichen Lage vergeht dem diplomierten Fliegenfänger das Lachen nicht (oder er nutzt nur dem Foto zuliebe seine Panto- und Mimen-Skills und grinst, wenn es ihm eigentlich zum Heulen zumute wär).

  • Lichtschwert

    Vielleicht hat er sich an die Szene aus „Spider-Frosch“ erinnert, in der sich der maskierte Held (ebenfalls nass durch den Regen) Hals über Kopf herunterseilte zur Angebeteten und ihr einen Kuss gab, und F. Rosch musste wegen der Situationsähnlichkeit grinsen.
    Nur: wer stand als Äquivalent der Angebeteten direkt vor dem lieben Rosch, als das Foto geschossen wurde? 😉

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Ich dachte da eher an den Fotografen …

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben