Musikmusikmusikmusikmusik

Gestern war ich mit meiner Schwester am Flohmarkt. Neben einigem Colakram habe ich meine CD-Sammlung wieder um einige Scheiben erweitert. An einem Stand, der eine riesige CD-Auswahl hatte, kaufte ich ein Album der schottischen Band The Proclaimers, die viele wahrscheinlich vom Shrek-Soundtrack kennen, und die mich auf der Schottlandreise musikalisch begleitet haben. Die andere Band, die ich in Schottland viel gehört habe, war Madness, von denen ich das Live-Album Madstock kaufte. Bei einem Ami, der seine CDs ohne Hüllen in einer Schutztüte in der prallen Sonne hatte, legte ich mir einige CDs zu, die ich mir vielleicht sonst nicht gekauft hätte, und deren Verlust, falls sie in schlechtem Zustand bzw. unhörbar wären, mich nicht schmerzen würde. Ein Album von Prodigy, eins von den Fantastischen Vier, eins von Beck und drei von den Strokes. Und das neue Helden-Album habe ich nun auch.

  • Wortman

    Prodigy und Helden… was für eine Mischung 😉

    AntwortenAntworten
  • Wortman

    Meiner auch nicht – höre auch sehr viel querbeet.

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    The Strokes, die meistüberschätzte Band der Welt. *g*

    AntwortenAntworten
  • Wortman

    Doktor: 😉

    AntwortenAntworten
  • Ey Lou

    Was für hundsgemeine Verleumdungen, die Strokes sind grandios! Allerdings braucht man nicht unbedingt alle drei Alben. Das erste und das dritte reicht auch (ohne das zweite jetzt angreifen zu wollen).

    4:99 ist zweifelsohne das beste Fanta4-Album aller Zeiten, gute Wahl! Zu Beck sag ich nüscht und die Helden finde ich generell a bisserl langweilig. Das schadet ihnen aber nichts, die haben schon genug Fans.

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben