Pilterpost XXVII – Scribbles I

Der letzte Pilterpost liegt bereits ein Weilchen zurück und auch mein Zap Book kam seither kaum mehr zum Zug, weil ich vorallem Menschen in das Skizzenheft der Schule zeichnen „musste“, oder meine 400 Bilder umfassende Facharbeit fertig zeichnen sollte, und ich hab fäng 30 Bilder. 😡 Diese Bilder habe ich noch Ende letztes Jahr gezeichnet und es sind zwei Scribbles, ausm Kopf und ohne gross zu überlegen, was und wie ich zeichnen möchte. Also, dass es ein Mensch, vorzugsweise eine Lady werden sollte, war schon der Plan. Aber sonst habe ich einfach wild drauflos geskizzelt. Mit der ersten Dame bin ich sehr zufrieden, man könnte fast sagen, stolz, mir gefällt die Bewegung und ihre Haltung sehr, am Ausdruck muss ich aber sicher noch arbeiten. Das zweite Bild (erinnert mich stark an Liv Tyler) ist irgendwie nur so ein bisschen okay, ich habe das Gefühl die Proportionen sind falsch (dabei wurde sie unter anderem mehreren Brustvergrösserungen unterzogen ;)) und der Kopf zu lang und unförmig. Aber weils halt eine Skizze ist, bleibt es, wie es war.

 

  • christian

    Also ich bin ja ein leidenschaftlicher und leider unbegabter Zeichner, und wenn es etwas gibt, was ich nie hinbekommen habe, dann ist es Frauen zu zeichnen. Von daher bekommst du meine Hochachtung, weil deine Damen ziemlich überzeugend aussehen. Lob!

    AntwortenAntworten
  • christian

    Dafür müsste ich stapelweise Uni-Mitschriften und Hefter aus der Schulzeit durchsuchen. So was kommt meistens nebenbei und gerät dann auch wieder schnell in Vergessenheit, wenns weggeheftet wird. Also gibts vorerst nichts 😛 (Obwohl ich auch schon mal mit dem Gedanken gespielt habe, mir eine Pilterpost-ähnliche Blog-Kategorie zu gönnen…)

    AntwortenAntworten
  • christian

    I will consider it ^^

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben