Wham! – HOT NEWS: Catwoman & Bane in The Dark Knight Rises

Jetzt ist es endlich raus. Nachdem schon eine Weile eine grosse Ankündigung zu The Dark Knight Rises erwartet wurde, herrscht jetzt endlich Klarheit über den Cast des neuen Abenteuers des maskierten Rächers. Soeben wurde eine Pressemeldung herausgegeben, die erklärte, dass im dritten Film der Trilogie Catwoman und Bane ihren Auftritt hätten. Und auch, wer sie spielen wird, steht nun fest. So wird Anne Hathaway die Rolle der Selina Kyle/Catwoman übernehmen, während Tom Hardy Bane spielen wird, Hardys Verpflichtung war ja schon lange klar, aber wen er spielen würde, war bislang nicht bekannt.

Die beiden sind jetzt nicht unbedingt meine Highlights, aber solange man den Bane der alten Reihe und vielleicht auch Halle Berrys Catwoman toppen kann, ist mir das noch so recht. Und die beiden Schauspieler werden ihre Rollen sicher gut machen. Da bin ich jedenfalls überzeugt.

The Dark Knight Rises ist für den 20. Juli 2012 gesetzt, Regisseur ist wie gehabt Chris Nolan.

Bilderquellen: Anne Hathaway: PakistanNewsTime.com // Tom Hardy: Joblo.com

  • kokos

    „Die beiden sind jetzt nicht unbedingt meine Highlights, aber solange man den Bane der alten Reihe und vielleicht auch Halle Berrys Catwoman toppen kann, ist mir das noch so recht.“

    also bane kann man bei schumacher wohl kaum als charakter bezeichnen und berrys catwoman ist ja wohl ein noch größerer witz. sollte also kein problem sein.

    AntwortenAntworten
  • Julian

    Jep, Halle Barry war ’ne Lachnummer. Michelle Pfeiffer war als Catwoman sehr heiß. War ja auch der Grund, warum der zweite Batman in den USA so schlecht wegkam. Zu viel Lack & Leder. Anne Hathaway kann ich mir aber ganz gut vorstellen.

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    I dislike. Die Hathaway hat einfach keine Krallen, und what the fuck ist ein Bane? Egal, klingt so schon langweilig. Argh. Na ja, besser als „Inception“ wird’s bestimmt.

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    Die beiden ersten. Oder so. Waren, glaube ich, ganz okay, aber um ehrlich zu sein, ich habe sie komplett vergessen. Werden wohl nicht so fesselnd gewesen sein. (Ergo: No Bildungslücke.) Aber eigentlich bin ich nur stinkig, weil ich heute endgültig davon überzeugt wurde, dass „Inception“ ein ziemlicher Scheißfilm ist. (Und das von mir, Chris-Nolan-Jünger Nummero Uno.)

    AntwortenAntworten
  • Dr. Borstel

    Da hat schon eine simple Zweitsichtung ohne Kinobonus gereicht. 😉

    AntwortenAntworten
  • Julian

    Aber Burton hatte damals seinen Stil durchgesetzt und seine Filme sind wunderbare Gothiccomics. Das fehlt mir etwas beim Hyperrealismus von Nolan. Gerade Batman 2 war wunderbar abgedreht, märchenhaft und sehr schön.

    AntwortenAntworten
  • Julian

    Ja klar, ich mag die zwei Nolan Filme auch sehr gern, aber die Burton Filme haben auch was…

    AntwortenAntworten
  • christian

    Hardy als Bane kann ich mir sehr gut vorstellen, aber Hathaway überhaupt als Bösewichtin – nö.

    AntwortenAntworten
  • Damian

    Fucking Anne Fuck Hathafuckway.

    Aber Nolan wird das schon richten.

    AntwortenAntworten
  • Damian

    @Graval: Nunja, sie ist halt einfach sie. Romantische Komödien, kein Talent, sinnbefreite Abstecher ins Mystery-Genre um nicht vorhandene Rollenvielfalt zu heucheln…kurz: Eifach öppis.

    AntwortenAntworten
  • christian

    Empfinde Anne Hathaway meistens als extrem nichtssagend, also jetzt sowohl hinsichtlich Erscheinung als auch Schauspiel. Die soll mal weiter in seichten Komödien und Dramen mitspielen, in Nolans Batman-Filme gehören coolere Leute. Aber ich lass mich gern eines Besseren belehren 😉

    AntwortenAntworten
  • Laosüü

    Wie schon bei Maloney geschrieben: ich bin gespannt, was Hardy und Nolan aus Bane rausholen können. Hugo Strange hätte mir zwar besser gefallen, aber das wird schon. Zu Catwoman sage ich mal nichts.

    @Borstel: Durch eine Zweitsichtung deines Kommentars ohne Borstel-Bonus wurde ich nun vollends davon überzeugt, dass du keine Ahnung hast. 😉

    AntwortenAntworten
  • Laosüü

    Ich find die Figur einfach unspannend. Mal abgesehen von der kleinen Romanze zwischen ihr und Batman kann man da doch nix tiefgründiges rausholen. Bane hat immerhin noch den Faktor, dass er Batman wirklich mal verletzt hat, was stark an dessen Ego kratzen könnte. So Midlifecrisis-mäßig. 🙂

    Und Anee Heathaway ist mir bisher noch nicht negativ in Filmen aufgefallen, allerdings auch in keinster Weise positiv.

    P.S. Im Batman-Robin-Film kam Bane wirklich zu kurz und war neben den BATNIPPÖLN (!!!!) auch eher als Lachnummer gedacht. ^^

    AntwortenAntworten
  • seemefilms

    Super Artikel freu mich schon auf den Film..Danke für die News 😉

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben