TodesTUNE

Falls ich mal sterben sollte, und ich hoffe das wird irgendwann der Fall sein, denn ich will ja nicht allzu alt und grau und faltig und runzlig und brüchig und lampig und so werden. So obere Grenze 300. ALSO. Falls ich mal sterben sollte, wünschte ich mir, dass einer von euch Klaviervirtuosen das an meiner Beerdigung spielt. So als Abschluss. Sollte nicht schwer einzustudieren sein. Also für die, die zirka 20 Hände haben. Und an jeder Hand ebensoviele Finger. Ich glaub das wären dann vierhundert Finger insgesamt. Ja, ich denke das kommt hin.

Ich weiss leider nicht viel über den Track, er wurde mir von Kyo geschickt, und stammt offenbar von John Stump. Und er trägt den passenden Titel „Death Waltz“. Glaube ich zumindest. Falls jemand mehr weiss, und Hintergrundinfos und ob Stump beim Versuch den Track zu spielen, die vier apokalyptischen Reiter zu einem Ausritt bewogen hat, ich würde mich darüber freuen.

Und ja, ist zweimal dasselbe Video, sind einfach zwei verschiedene Perspektiven. Also dort wos schwarz bzw. ganz bunt wird, ist der schwierige Teil. Also immer.

YouTube Preview Image YouTube Preview Image
  • Xander

    Ich stelle mir das grade in ähnlicher Form bei Guitar Hero auf Expert vor. Da geht einiges.

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Also ich find das ja jetzt nicht so beerdigungsgerecht.

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Och, lieber nicht. Ich möchte so wie im Video verbrannt werden. Mit der Musik als Backgroundstimmungsmacher. Und Luke Skywalker als Redner. 😉
    http://www.youtube.com/watch?v=bIaYfLkpCdg

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Tja, brave Jungs kommen in den Himmel. Böse Jungs kommen (als Geist) überall hin! 😛

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Stimmt auch wieder. Dann wechsel ich besser wieder zurück zur Hellen Seite und bring die Macht ins Gleichgewicht.

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben