Happy Towel Day

Ein Handtuch ist so ungefähr das Nützlichste, was der interstellare Anhalter besitzen kann. Einmal ist es von großem praktischem Wert – man kann sich zum Wärmen darin einwickeln, wenn man über die kalten Monde von Jaglan Beta hüpft; man kann an den leuchtenden Marmorsandstränden von Santraginus V darauf liegen, wenn man die berauschenden Dämpfe des Meeres einatmet; man kann unter den so rot glühenden Sternen in den Wüsten von Kakrafoon darunter schlafen; man kann es als Segel an einem Minifloß verwenden, wenn man den trägen, bedächtig strömenden Moth-Fluss hinuntersegelt, und nass ist es eine ausgezeichnete Nahkampfwaffe; man kann es sich vors Gesicht binden, um sich gegen schädliche Gase zu schützen oder dem Blick des Gefräßigen Plapperkäfers von Traal zu entgehen (ein zum Verrücktwerden dämliches Vieh, es nimmt an, wenn du es nicht siehst, kann es dich auch nicht sehen – bescheuert wie eine Bürste, aber sehr, sehr gefräßig); bei Gefahr kann man sein Handtuch als Notsignal schwenken und sich natürlich damit abtrocknen, wenn es dann noch sauber genug ist.

Was jedoch noch wichtiger ist: ein Handtuch hat einen immensen psychologischen Wert. Wenn zum Beispiel ein Strag (Strag = Nicht-Anhalter) dahinter kommt, dass ein Anhalter sein Handtuch bei sich hat, wird er automatisch annehmen. er besäße auch Zahnbürste, Waschlappen, Seife, Keksdose, Trinkflasche, Kompass, Landkarte, Bindfadenrolle, Insektenspray, Regenausrüstung, Raumanzug usw, usw. Und der Strag wird dann dem Anhalter diese oder ein Dutzend andere Dinge bereitwilligst leihen, die der Anhalter zufällig gerade „verloren“ hat. Der Strag denkt natürlich, dass ein Mann, der kreuz und quer durch die Galaxis trampt, ein hartes Leben führt, in die dreckigsten Winkel kommt, gegen schreckliche Übermächte kämpft, sich schließlich an sein Ziel durchschlägt und trotzdem noch weiß, wo sein Handtuch ist, eben ein Mann sein muss, auf den man sich verlassen kann.

In diesem Sinne: Happy Towel Day!

  • Dr. Borstel

    Ebenso! Dieses Jahr habe ich es zur Abwechslung mal nicht vergessen. In diesem Sinne: 42!

    (Ich geh jetzt aber erstmal ins Bett. Allerdings ohne Handtuch.)

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    Ich liebe Hand- und vor allem Badetücher! Egal ob man sie an- oder auszieht, es hat immer mit Nacktheit zu tun. So. Genug davon. Jetzt muss ich gestehen, dass ich nicht die Bohne von dem kapiere, was du hier oben zitierst Nur dass es was mit „Per Anhalter durch die Galaxis“ zu tun hat… 🙂

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    Ja ja, irgendwann dann schon noch. Aber hab zuerst noch viel anderes zu lesen…

    AntwortenAntworten
  • Handtuch Set zum Welthandtuchtag (Sprich: Spam)

    Heute ist ja Welthandtuchtag bin total aufgeregt…naja vielleicht auch nicht hehehe…Früher in der Schule beim duschen haben wir uns gegenseitig mit nassen Handtücher richtig gehauen….Schon schmerzhaft so ein nasses Handtuch. Heutzutage fällt mir nach dem Sport immer auf, dass ich mein Handtuch vergessen habe…Es ist nur seltsam, dass man im Leben soviel zu tun hat mit Handtüchern….diese auch in der Situation einen unglaublichen Nutzen bieten….Man würdigt sowas nicht….alles selbstverständlich…

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Päh, Towel Day! Heute hat Star Wars Geburtstag! 😀

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    @Lichtschwert: DU SAGST ES! Gleich zweimal sogar! Und Ian McKellen auch! Und YODA (Frank Oz) auch! Viel wichtiger als der Handtuch-Tag 🙂

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    @ Roberto
    Du bist auf meiner Sympathisch-Skala grad enorm nach oben geklettert. 😉
    Aber ich glaub, der graval wollte uns eh nur testen, ob wir auch schön an den SW-Birthday denken. 😛

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Dann müsste Roberto ja auch genauso tief gesunken sein wie ich, oder? 😉

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    Heee! Pass auf was du sagst graval! Du stehst nämlich bis jetzt weit oben bei mir. Und danke, Lichschwert 😉

    AntwortenAntworten
  • Laosüü

    Argh, völlig vergessen?! O.O

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben