De la jizz dans mes pantalons!

Ja ich bin ein Transformers-Fanboy, weil ich gerne Militärfilme habe und wenn sie dann noch mit guter Roboteraction und gutem Sound und viel Oh yeah! und lustigem, klischeebehaftetem Humor umgesetzt werden, dann habe ich sehr Freude. Und dann jizze ich meine pantalons! Wie dieses Szene aus dem ersten Film, mit der genialen Musik von Steve Jablonsky. Ab 3:00 kommt das schöne Thema vor.

YouTube Preview Image
  • Roberto

    Ich mag diese Szene auch. Und der Track zu „das schöne Thema“ heisst Scorponok – das schreib ich nicht für dich graval, da ich mir ziemlich sicher bin, dass du es kennst, aber für alle anderen die es interessiert 🙂

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Wie heißt der Track?
    😀 Das musste jetzt sein.
    Das Video ist bäh. Und beschmutzt das Image des Tages, an dem ich 18 wurde. Weil nix von 1080p zu sehen ist. Sondern nur von schlecht hochgeschraubtem 720p.
    Und: die Musik macht zwar Spaß beim Zuhören, bringt aber auch einen Nachteil mit sich, den jeder Score, der schon während des Drehens des Films komponiert wurde, besitzt: er passt nicht 1:1 zu den Szenen.
    Die Musik von John Williams (als Beispiel), welche erst komponiert wird, wenn der Film bereits fast fertig ist, ist im besten Fall sogar auf die Sekunde genau auf die Filmszene zukomponiert (gutes Beispiel: „Anakin’s Dark Deeds“ bei 0.33) – nicht aber Filmmusik, die schon komponiert wurde, als die Filmszenen noch gar nicht geschnitten wurden. Die Melodie wird quasi einfach auf die Szene gelegt und begleitet sie mehr, als sie zu unterstützen.

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Aber der Rest passt nicht.

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    @Lichtschwert: Endlich mal einer, der John Williams respektiert!

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    Das hatten wir schon damals im Federal 😉

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    @ Roberto
    Endlich mal ein Gleichgesinnter! 😛

    @ graval
    Bei John Williams wären sie vermutlich noch durchnässter. Jawohl!

    AntwortenAntworten
  • Xander81

    Es sind Szenen wie bei 3:02 (in Slow Motion, vor dem Sonnenuntergang, die Helden besteigen ihre Maschinen um die US of A heroisch zu verteidigen und ihre Werte zu schützen), die mich bei diesem Film so oft würgen lassen. In ähnlicher Form dann wieder ab 5:16. Diese Werbeclip-Ästhetik für die US-Army ist echt zum Kotzen.
    Mit einer gewissen Ernsthaftigkeit und höheren Altersfreigabe hätte das echt besser werden können – und müssen.
    Aber ansonsten ne ganz nette Szene!

    AntwortenAntworten
  • Xander81

    Ja das will ich! Blut, Krieg, riesige Kampfmaschinen die Tod und Verderben bringen! Scheiß auf das Spielzeug, man hätte ja nur die Idee übernehmen müssen, nicht die Zielgruppe!

    AntwortenAntworten
  • Xander81

    Ach, Geld wird überschätzt. Ich hab auch keins.

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    @ Xander81
    Ich stimme dir im Großen und Ganzen zu.

    AntwortenAntworten
  • Xander81

    Danke! Ich bin nicht allein… zumindest im Großen und Ganzen 😉

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben