Hat ein Steinbock Flossen?

Mit dieser Frage bin ich momentan konfrontiert, da ich für meine Arbeit Gummibärchenverpackungen mit Sternzeichen machen soll. Und nun heisst es an vielen Orten, auch der Wikipedia, dass ein Steinbock im astrologischen Sinne ein Mischwesen aus Bock und Fisch sei, eben Bockkörper und Fischflosse. Meine Chefin ist aber nicht dieser Ansicht und hält auch vom Zeichen des Steinbocks nicht viel, sie findet die ganze Fischsache nicht gut. Ich bin aber der Überzeugung, dass der Steinbock nun mal Flossen hat, und auch das Symbol, das dies sehr gut darstellt, ebenfalls korrekt ist. Oder? Oder? Wo sind die Hobbyastrologen unter euch?

  • Damian

    Das ist eine Hierarchie- und keine Faktenfrage. Wenn deine Chefin sagt, dass etwas so und so ist, dann ist es auch so und so.

    🙂

    Noch viel du von der harten Arbeitswelt lernen du musst, junger Owleywan.

    AntwortenAntworten
  • Damian

    Ich hab nicht Star Wars zitiert. Ich hab nur geschrieben wie ein behinderter Vollspasten-Legastheniker der selbst nach 900 Jahren Lebenszeit nicht mal richtig Deutsch kann. Das gibt’s in Star Wars? Ja dann…

    🙂

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    Also: Ein Steinbock HAT Flossen. Das ist so glasklar wie die Tatsache, dass Wale ein Geweih tragen.

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    Jesses was für ein Zufall!! Hab das geschrieben was mir als erstes in den Sinn kam. Im Ernst jetzt! Ist ja so klar wie die Tatsache, dass Wookies einen Schwanz haben.

    AntwortenAntworten
  • amorak

    steinböcke sind keine fische und nein sie haben keinen schwanz , ansonsten sind sie sehr stur, realistisch und zielstrebig und aufmüpfig :))

    AntwortenAntworten
  • Roberto

    @Owley: Schade. Wirklich schade.

    AntwortenAntworten
  • Pilterpost XXXVII – Floating Island « Ploppers Wörld

    […] die Chefin heute nicht im Haus war, und sie noch nicht in ihrem Astrobuch nachgeschlagen hatte, ob der Steinbock nun Flossen hat, oder nicht, und ich daher auch nur begrenzt an den Designs weiter arbeiten konnte, und da es auch sonst kaum […]

Kommentar schreiben