Flashed Face Distortion Effect

Der Student Sean Murphy wollte eigentlich nur ein Porno-Heftli mit schönen Frauen durchblättern, als sich deren Gesichter plötzlich in hässliche Fratzen verwandelten. Und das ohne jegliche Halluzinogene. Also untersuchte er diesen Effekt und entdeckte den „Flashed Face Distortion Effect“, bei dem sich (mehr oder weniger schöne) Gesichter, wenn man nicht genau hinschaut und sie schnell bewegt werden, in beängstigende Ork-Fratzen verändern. Habakuk? Versucht es selbst, denn es gibt ein Video dazu. Einfach in die Mitte des Bildes schauen und sich zu Tode erschrecken. Ew-Effekt nach dem Klick.

YouTube Preview Image

(via)

  • Lukas Huda

    Also tierisch erschreckt hab ich mich nich, aber ich finds saumäßig interessant 😀
    Generell sind optische Täuschungen klasse – und immer wieder gut, um zu sehen, wie sehr man das menschliche Auge bzw. Hirn doch verarschen kann 😉

    AntwortenAntworten
  • Sibel

    Ewww~!
    Aber genial ists schon 😀

    AntwortenAntworten
  • Lukas Huda

    You don’t know PAIN!
    Weichei. 😀

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Kenn ich schon, aber T-Online.de (http://videos.t-online.de/illusion-gesichter-verzerren/id_48028794/index) hat dafür eine andere Begründung:
    keine Pornohefte, sondern eine Vielzahl von digitalen Portraits mussten durchsucht werden.

    AntwortenAntworten
  • Miki

    Hm, aber haltet das Video mal öfters an, wirkliche Schönheiten sind da aber auch nicht bei…. oder?

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben