Lieber Batman, ich finde dich blöd.

Dunkler Ritter c/o warner@warner.com

Lieber Batman,

Wie du dem Titel schon entnehmen konntest, finde ich dich blöd. Du wirst jetzt sicher fragen, warum das so ist. Und ich werde es dir gerne erklären. Liebend gern. Weisst du, ich bin ein echter Fan von so ein bitzeli Superheldengschmeus. Und als ich in Amerika, genauer in New York war, habe ich mir gedacht, „Naja, das ist halt Pech, dass ich genau ein Jahr zu spät bin und den Times-Square-Dreh von Captain America nicht live sehe, wär ja ein Ding gewesen.“ Und dann habe ich mir gedacht, „Zum Glück drehen sie den Batman ganz weit weg und nicht in New York, sonst könnte ich mir den Schädel einhauen, wenn sie den im Big Apple drehen.“

Und jetzt hast du es echt gemacht. Ich bin enttäuscht. Und nicht etwa irgendwann, sondern bereits EINE VERFICKTE WOCHE NACHDEM ICH IN NEW YORK WAR darf ich in der Zeitung lesen, dass ihr nicht nur Occupy Wall Street in deinen neuen Film tut, sondern auch den Trump Tower zum neuen Wayne Enterprises macht. Warum überhaupt ein neues Gebäude?! Ich weiss genau, das machst du nur um mich zu ärgern.

Du bist nicht mehr mein bester Freund.

Dein Owley S. (Superheld)

(Bilderquelle)

  • Lichtschwert

    Wann gibt es denn eigentlich ein neues „Wham!“? Vielleicht hätten dich die Recherchen ja auf die Infos gebracht.

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Woas? Warum das denn? 🙁

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Okay, das kann ich absolut nachvollziehen. Aber reizt dich denn da nicht ein abschließendes „Wham!“? Das ist ja wie nach Jahren des Bloggens auf einmal aufzuhören – ohne großes Tamtam. 😕

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Aus Gründen. Man kann „Tamtam“ natürlich auch durch „Abschied“ ersetzen, sollte dir dieses Wort nicht sonderlich zusagen.

    AntwortenAntworten
  • Julian

    Das ist natürlich extrem beschissen… da ist man schon Mal in Amerika… Meine Story ist ähnlich: Alsi ich in Kopenhagen war, sollte Brian Wilson dort spielen. Einige Tage vorher wurde dann abgesagt, wegen Studioaufnahmen in L. A. Als ich dann in Kopenhagen war spielte – Kevin Costner! Leider hatten wir keine Zeit mehr, Tickets zu kaufen. Am nächsten Tag gehen wir ins Museum, ich will Caspar David Friedrichs Bilder sehen – und die sind in der Restauration. Herzlichen Glückwunsch. Aber der Urlaub war trotzdem phänomenal. Inklusive Selbstfindung.

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    Das Verabschieden bezog sich ja auch auf’s Bloggen; auf „Wham!“ bezog sich das Abschließen.
    Aber egal … ich bin jetzt nicht sonderlich scharf auf Diskussionen mit mikroskopischem Inhalt.

    AntwortenAntworten
  • Sibel

    Als ich in Prag Urlaub gemacht hatte, war ich auf der Suche nach Brangelinas Ferienhaus! (ebenfalls in Prag!) Wurd nicht fündig. Fand ich schade.

    😛 😛

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben