The Day Nicholas Hoult Died

Nicholas Hoult galt damals, so gegen 2002, als Nachwuchstalent. Im Stile eines Jamie Bell, eines Macauley Culkin oder etwa Drew Barrymore. Aber die ist ein Mädchen. War mal. Dann wurde es verhältnismässig still um den Jungen, der in der Nick Hornby-Verfilmung „About a Boy“ den nervigen aber dennoch irgendwie sympathischen Marcus spielte. Erst in den letzten Jahren gelang ihm ein teilweiser Schritt zurück ins Rampenlicht. Ich meine, der Typ hat meinen absoluten Lieblings-X-Men gespielt. Definitiv. War auch mit ein Grund, warum ich mich damals so sehr auf „X-Men: First Class“ gefreut habe. Wirklich.

Heute ist Nicholas Hoult im Alter von 22 Jahren gestorben. Also nein, nicht wirklich. Aber für mich ist er gestorben. Es reicht offenbar nicht, Vampire und Werwölfe in den Dreck zu ziehen. Man muss auch noch mit den Zombies abrechnen. Und da kommt Nich Hoult ins Spiel. Er spielt in obigem Zombie-Schnulzer namens „Warm Bodies“ (was bestenfalls nach Billigporno klingt) einen liebestollen Untoten. Womit er nebenbei noch eine nicht schlecht angelaufene Zweitkarriere in den Sand gesetzt haben dürfte.

Der blanke Horror.

  • Lordy

    Also ich Skins fand ich ihn ganz gut… aber… das klingt nun wirklich nach ganz viel bääähhhhh.

    AntwortenAntworten
  • Damian

    Und von Meyers kommt ja bald noch was. Also deren Alien-Romanze wird auch verfilmt. Nichts ist denen heilig.

    AntwortenAntworten
  • maloney

    …und das ist doch auch Kristen Stewart oder?…god i hate her!

    AntwortenAntworten
  • maloney

    God i hate her!

    AntwortenAntworten
  • reeft

    Es basiert ja nur auf einem Drehbuch von Jonathan Levine, der auch Regie spielt… muss also Scheiße werden……… du Depp alda!

    AntwortenAntworten
  • donpozuelo

    Das war der „About a Boy“-Boy??? Aua, allein dieses Bild zu diesem angeblichen „Zombie“-Film sieht schon zum Weglaufen aus. Jetzt müssen sie also auch noch Zombies verniedlichen. Oh Mann. Die glitzern dann wahrscheinlich auch in der Sonne und essen lieber Gemüse. Brrrrrrrrr!!!!

    AntwortenAntworten
  • Julian

    Skins war echt gut aber NH als Kuschelzombie? Krank.

    AntwortenAntworten
  • reeft

    Weil du Filme im Vornherein einfach als unwürdig und Kacke hinstellst. Außerdem, wenn du nochmal Jonathan Levine runtermachst -> friendship over. Bilde dich, guck die filme, dann diskussion

    AntwortenAntworten
  • Laosüü

    Na mal sehen wann dann „Alien on a date with the predator“ rauskommt…

    Eine Schweigeminute für alle kommmenden Generationen, die nie wissen werden, was wahre Horror-Kreaturen sind.

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben