Star Wars Fans der Welt, unite!

Ich bräuchte mal schnell eure Hilfe. Es geht ganz kurz und schmerzlos. Mein Neffe will Star Wars: Episode V und VI schauen (also ich will, dass er es will), doch leider sind die ab 12 (was ich nicht wirklich verstehe, mal ehrlich, und sowieso, Episode IV hat er ja auch überlebt), und darum zweifelt meine Schwester, also sein Mami daran, dass die gut für ihn sind, weil er neun ist. Und mir glaubt sie ja eh nicht. Wenn ich ihr aber… sagen wir… 50 Fanmeinungen vorweisen könnte, die sagen, dass die Filme suitable sind, ich denk mal, dann würde sie nichts daran auszusetzen haben. Wenn ihr also kurz kommentieren könntet, dass die Filme top sind, werde ich ihr das zeigen. Und dann kann sie gar nicht mehr anders als ja sagen.

  • Felix Grünewald

    1.) Man lernt, dass man auch mit abgehackter Hand noch das Universum retten kann

    AntwortenAntworten
  • donpozuelo

    „Star Wars“ ist absolut genial. Seinem Kind die Filme zu verweigern, gehört fast schon bestraft. Zumal der junge Mann auch noch Geschmack beweist, wenn er sich nur die alten Filme anschauen will. I Like!!! 😉

    AntwortenAntworten
  • Zeitzeugin

    Es ist ja absolut nicht blutig oder sinnlos brutal. Ein tolles Weltraummärchen eben, für groß UND klein. Diverse Cartoons finde ich da „schlimmer“.
    Ich selber habe die Filme sehr früh geguckt, war da vielleicht gerade mal 8 oder 9. Hat es mir geschadet? Nein.

    (*irrekicher*)

    AntwortenAntworten
  • Ente

    Also mein großer Bruder hat mir die Filme damals auch das erste mal „aufgezwungen“ als ich gerade ein Zwerg von 7 oder 8 Jahren war und hat mich dadurch schon früh zum Star Wars Fan herangezogen, was auch bis heute anhält 😀 Ich kann also auch bestätigen dass die Filme durchaus kindgerecht sind (solange dein Neffe kein allzu zartes Gemüt hat)

    AntwortenAntworten
  • Lukas

    Ich habe die Filme, soweit ich mich erinnern kann, das erste Mal mit 6 oder 7 gesehen, zusammen mit meinem Vater. In dem Alter fand ich zwar vieles relativ unheimlich, aber interessant genug, um darauf zu bestehen, die Filme zu sehen. Und bleibende Schäden habe ich nicht davon getragen, ganz im Gegenteil: die Filme waren quasi mein Einsteig in die „großen“ Science-Fiction-Filme 😉
    Wenn der junge Mann schon solch Interesse dafür zeigt und – vor allem! – schon Episode IV gesehen hat, wüsste ich nicht, was dagegen sprechen sollte; zumal er den ersten Teil ja schon gesehen hat und sich die folgenden Teile in puncto Gewalt und/oder Spannung im ohnehin schon abstrakten Star-Wars-Universum nicht großartig unterscheiden.

    AntwortenAntworten
  • Alan

    Die „Ab 12“-Freigabe stammt sicher noch aus den späten 70ern… Egal, wenn ich mich richtig erinnere hab ich die Filme mit 8 oder 9 gesehen und bin gar nicht traumatisiert aufgewachsen. Ich glaube auch nicht, dass die Altersfreigabe von der Gewalt herrührt, sondern eher von der Komplexität die Geschichte. Die politische Dimension der Story könnte Kinder vielleicht überfordern, aber das wäre ja nicht irgendwie schädlich, die würden sich dann nur langweilen. 😉 Kurz: Zu brutal sind die Filme sicher nicht.

    AntwortenAntworten
  • Chef

    Die Star Wars Filme sind elementar für eine solide Grundhaltung.
    Sie enthalten weniger für 9jährige unpassenden Inhalt als die meisten TV-Werbungen und es ist in jedem Falle absolut zu empfehlen, den Zöglingen diese Filme bereits in frühem Alter, optimalerweise so um das 7. Lebensjahr, zu zeigen.

    AntwortenAntworten
  • christian

    Im Gegenteil fände ich es UNVERANTWORTLICH, deinen Neffen den ersten Teil gucken zu lassen und den Rest nicht. Wobei er die Prequels lieber nicht gucken sollte. Nie.

    AntwortenAntworten
  • bullion

    Wenn dein Neffe alleine vor dem TV sitzen und die Filme konsumieren würde, dann würde ich ein Veto einlegen. Da du aber mitschaust und jedwede Frage beantworten kannst bzw. ihm das moralische Grundgerüst samt abschließender Diskussion am Ende der Filme bietest, sollte deine Schwester froh sein, dass jemand da ist, der ihren Sohn in dieses komplexe Universum einführt.

    Am Ende sieht er die Filme doch eh irgendwie – im „schlimmsten Fall“ bei Freunden liberaler (d.h. unaufmerksamer) Eltern, die sich nicht drum scheren, was ihre Kids so schauen.

    Also auf, auf und erfülle deinen medien- bzw. filmpädagogischen Auftrag!

    AntwortenAntworten
  • Shimrra Jamaane

    Ich war auch ungefähr in dem Alter, als ich die Filme zum ersten Mal gesehen habe und ich kann euch versichern, dass ich damals nicht in Schockstarre verfallen bin. 😛
    Die Altersempfehlungen sollte man meiner Meinung nach sowieso nich so ernst nehmen, da sie oftmals nicht direkt auf einen Film oder ein PC-Speil bezogen sind. Außerdem sind selbst im Kino Filme ab 12 auch für mindestens sechs jährige zugänglich, wenn ein Erwachsener dabei ist. Was die SW-Filme angeht, so sind diese auch sehr gut für unter 12 jährige geeignet, da nun wirklich nicht zu brutal oder gruselig für die besagte Altersgruppe sind.

    AntwortenAntworten
  • Dos Corazones

    Es wäre viel schädigender die alte Star-Wars-Trilogie einem Heranwachsenden vorzuenthalten als ihm (mit Anwesenheit Erwachsener) die Filme zu zeigen!

    Andererseits ist es geradezu ein Verbrechen, Kindern alles andere aus der Star-Wars-(Film-)Saga zu zeigen 😀

    AntwortenAntworten
  • Verena

    GO FOR IT!
    Ich guck’s heute in 3D <3

    AntwortenAntworten
  • Siver

    Es gibt mehr Explosionen an Silvester als in den meisten Star Wars – Schlachten. Und ein 9-jähriger sollte auch mit dem Rest der Filme keine „Probleme“ haben.

    AntwortenAntworten
  • Bendrix

    Ich hab VI gesehen als er raus kam, und da war ich auch nicht älter als 9. Ich bin trotzdem weder Phobiker noch Axtmörder geworden. Zumindest bisher.

    AntwortenAntworten
  • maloney

    Wenn die Filme ab 12 sind kann man die auch ab 10 oder 11 gucken…hab ich glaube ich auch selbst getan….btw. passiert ja gar nichts wovon Kinder traumtisiert werden könne…höchstens die Rancor Pit Szene….aber die ist nach heutigen Standarts auch irgendwie ziemlich lustig ist….und laut EU ist das Schweiniding ja nicht mal gestorben 😀

    AntwortenAntworten
  • Xander

    Spätestens mit 9 sollte man diese Filme gesehen haben. Insbesondere wenn er die nicht alleine guckt, spricht da absolut nichts gegen. Und wie schon gesagt: Wenn Kinder wollen, kriegen die das schon irgendwie zu sehen. Sehr interessant was mein Neffe mir immer erzählt hat, was er schon gesehen hat, und auf die Frage „Zu Hause??“ ganz selbstverständlich mit „Nein!“ antwortete…

    AntwortenAntworten
  • Zimtapfel

    Es geht um die alte Trilogie, ja? Genauergesagt, um den Teil, der 1983 in die Kinos kam?
    Himmel, der ist um so vieles harmloser als das allermeiste, das heutzutage im Nachmittagsprogramm läuft! Und außerdem – Puschligkeitsargument! – spielen da die Ewoks mit! Die sind soooooooo süß!

    AntwortenAntworten
  • Julian

    Ich fand den Anfang von Teil 3 damal recht gruselig – ich war aber auch ziemlich ängstlich als Kind. Und mal ganz ehrlich: Episode III übertrifft an Brutalität Episode IV – VI im hohen Maße. Filmklassiker! Ewoks, Prinzessin Leia, Han Solo, Jawas: Kult. Also ran an den Film! Houtini!

    AntwortenAntworten
  • Julian

    Ja, genau. IV. Die Ewoks reißen es aber raus… Die alten Filme sind im Vergleich zu den neuen total harmlos.

    AntwortenAntworten
  • Shimrra Jamaane

    Die neuen Filme sind aber meiner Meinung nach auch nicht viel schlimmer als die alten.
    Na gut, am Schluss von Episode III wird Anakin ein bisschen angekokelt, aber sonst würde mir dazu nichts einfallen 😀

    AntwortenAntworten
  • Shimrra Jamaane

    Naja, da sieht man ja eigentlich fast nichts davon. 😀

    AntwortenAntworten
  • Julian

    …wie z. B. bei Sieben. Überdies sind diese Aliens übel, die auf diesem Wasserplaneten die Klonkrieger züchten.

    AntwortenAntworten
  • Tobias

    Vielleicht ist es hilfreich, Deine Schwester darauf hinzuweisen, das bei heutigen FSK Freigaben ab 12 Jahren auch von Kindern ab 6 Jahren gesehen werden dürfen, wenn sie von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden (und früher sollte man die „Star Wars“-Kinofilme meiner Meinung nach bloß nicht sehen). In diesem Fall wird Deine Schwester sicher nichts dagegen haben, wenn Du als Onkel Deinen Neffen durch den Film begleitest.

    Ich denke, es ist sehr wichtig, das Du Deinem Neffen verständlich machst, das „Das Imperium schlägt zurück“ und „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ eigentlich ein einziger Film ist und das ihr beide recht nach nacheinander seht. Einige der Dinge, die in Episode V für sich allein gestellt vielleicht ein wenig verstörend wirken könnten, werden durch die Ereignisse im folgenden Film relativiert und in einen für die Entwicklung des Kindes unschädlichen Kontext gesetzt. Wenn man nach Episode V endet und sieht wie Han Solo am Ende stirbt und das Imperium siegt, so würde Deiner Schwester sogar beipflichten und die Freigabe ab 12 ist so für sich allein gestellt gerechtfertigt. Ebenso ist der Kampf gegen der Rebellen in Episode VI ohne Vorkenntnisse durch die vorigen Filme vielleicht zu unmotiviert. Im Zusammenspiel sind die beiden Filme für Deinen Neffen weit weniger schädlich sein, als Deine Schwester anhand der FSK-Freigaben als Einzelfilme befürchtet. Du musst ihr verständlich machen, das die Szenen, für die sie ihr Kind für zu jung hält, durch den Kontext auch für Kinder geeignet sind.

    AntwortenAntworten
  • Kattie

    der film ist hammer einfach nur gut

    AntwortenAntworten
  • Platypus

    Also mein Sohn ist 7 Jahre, aber er wird ja bald 8, und er hat die klassische Trilogie (DVD) und Episode I 3D im Kino gesehen. Das hat nur dazu geführt, dass er Lego Star Wars, Force Attax Samelkarten und überhaupt alles, was mit Star Wars zu tun hat, toll findet! Seinen Berufswunsch hat er jetzt auch von Lokführer in Erfinder von Laserschwertern, Raumschiffen und Droiden geändert, weil er selber gern ein Laserschwert hätte und R2D2! Das ist auch immer eine gute Motivation, um fleißig zu lernen, damit er sein Ziel erreichen kann.
    Er ist von Star Wars begeistert und hat keine Schäden davon getragen.

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben