Bild der Woche #64

In den letzten Monaten fehlte mir das Geld – das vorallem, weil ich im Februar kaum gearbeitet habe und dadurch dann gegen Ende März sogar um Zmittag betteln musste. Also bei den Kollegen, nicht auf der Strasse. So schlimm wars dann doch nicht. Aber so war es dann auch ein bisschen Flaute bezüglich Anschaffungen, weil wenn ich nichts zu Essen herzaubern kann, dann klappt selbiges auch bei DVDs oder Büchern nicht. Darum habe ich heute, da ich ohnehin nicht gearbeitet habe, weil ich am Abend ein eher ernüchterndes GestaVo-Besprechungsgespräch hatte, mal wieder mit Geld um mich geworfen. Und mir neue Lektüre, neue DVDs und neuen Sound (note – Orishas machen DEN Sommersound) angeschafft. Damit ich für künftige dürftige Zeiten vorgesorgt habe.

  • Lukas

    Ja, so Geld ausgeben hat schon was 😀
    Und ich hab dir ja schonmal gesagt, wie viel Geld du mit den englischen Paperback-Versionen von ASoIaF sparen könntest 😛

    AntwortenAntworten
  • Kyo

    kein Geld für Essen, Bücher auf Deutsch für Unsummen kaufen :3

    AntwortenAntworten
  • Silencer

    WTH ist zmittag?? Und: Haben Deine Eltern keine Unterhaltspflicht mehr?

    AntwortenAntworten
  • donpozuelo

    Ja, mit George R.R. Martin hat man erst einmal auf unbestimmte Zeit lesetechnisch gut ausgesorgt. Hab mir ja letztens auch alle fünf Bücher bestellt und bin mittlerweile schon fleißig am Lesen.

    AntwortenAntworten
  • Silencer

    Bei Euch Schweizern bin ich vorsichtig. Das naheliegende ist es meist nicht, Zmittag hätte auch eine mit Sülze gefüllte Schweinsblase/ein stark alkoholisches Getränk/ein Schlag auf den Kopf sein können 🙂

    AntwortenAntworten
  • donpozuelo

    @Owley: Ja, kenne ich. Davor habe ich auch immer Angst. Aber ich habe ja noch vier Bücher vor mir… und zur Not hilft dann ja noch die Serie 😉

    AntwortenAntworten
  • Lichtschwert

    @ Silencer
    Ja, sowas in der Richtung dachte ich, habe mich aber genau deshalb nicht näher mit dem Gedanken befasst, was es denn genau sein könnte. 😉

    Was mich eher interessiert: was bedeutet GestaVo? Und musst du tatsächlich für dich Essen kaufen, obwohl du noch bei deinen Eltern wohnst? So schlimm?

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben