Die Ärzte – Ist das noch Punkrock?

Die Ärzte haben mal eben alle Tracks ihres neuen Albums auf YouTube veröffentlicht, die Videos dazu folgen mit dem Albumrelease. Und beim Querhören ist mir zwar kein Hammertrack, wie es damals auf „Jazz ist anders“ jeder einzelne war, aufgefallen, aber dennoch gefällt es, auch wenn es eben nicht so einheitlich daherzukommen scheint, wie die letzte Scheibe. Trotzdem aber eben gut. Weil fucking DÄ. Einer der besten Tracks ist nach erstem Hören Ist das noch Punkrock?, über die mangelnde Coolness des Erfolgs im Leben eines Punkrockers. Doch diese Frage stellt sich mir im Bezug aufs Album auch ein bisschen – da fehlt ein bisschen der konsequente Punk, diese Riffs. Aber eben, das jetzt nach erstem Durchhören.

Und übrigens hatte ich bezüglich des Band-Timeouts Recht. Wollte mir aber keiner glauben. Wikipedia sagt: „Das Album auch wird für „unabsehbar lange Zeit“das letzte Album der Band bleiben, Ärzte-Manager Axel Schulz kündigte zum ersten mal in der Band-Geschichte eine offizielle Band-Pause an.“

YouTube Preview Image
  • Sibel

    Ich versteh nicht ganz wieso ein Band-Timeout angekündigt wurde. Ich mein, Die Ärzte haben sich doch mit ihrem neuen Album auch ganz schön lang Zeit gelassen. Was ja okay ist, denn eine Band kann selbst entscheiden ob sie ein neues Album ein Jahr später oder 5 Jahre später erscheinen lässt. Ich mag Band-Timeouts nicht. Das bedeutet für mich immer „na ja wir hören jetzt mal quasi auf aber wenn das Geld knapp wird, kommen wir wieder…“

    AntwortenAntworten
  • jakub

    Habe heute morgen dem neuen Lied auf 1Live gelauscht zusammen mit einem Interview. Da ich verschlafen habe, konnte ich micht nicht voll darauf konzentrieren aber Ärzte waren ja schon immer eher so… Mainstream-pop-punk. Und mit diesem Album wird es wohl noch deutlicher. Wobei auch die ganz alten Sachen, schon teilweise in die Richtung gehen.

    Aber von Deutsch-Punk sind die mir wohl noch am liebsten. Die meisten deutsch-punk Bands, sind eher Ohr-Krebs erregend.

    AntwortenAntworten
  • Zeitzeugin

    Irgendwie habe ich die letzten Alben eh nicht mehr als Punk, sondern Pop empfunden, bin aber ohnehin alles andere als ein Musikexperte *g*
    Gut finde ich die Lieder dennoch. Die neuen Songs muss ich mir aber noch häufiger anhören.

    Ansonsten, was Sibel sagt ;D

    AntwortenAntworten
  • Dos Corazones

    Danke für den Hinweis, allerdings stören mich die Geräusche, die für die Musikvideos bestimmt sind tierisch. Aber was ich gehört habe, klingt nach Die Ärzte – das Album ist ohnehin so gut wie gekauft 🙂

    AntwortenAntworten
  • Xander

    Die Ärzte machen doch auch eher so Schlager oder?

    AntwortenAntworten
  • Alle Songs des kommenden Ärzte-Albums "auch" – jetzt und hier, völlig legal. Alles andere wäre ja auch Wahnsinn! | Musik | Was is hier eigentlich los?

    […] [via] […]

  • Zimtapfel

    Die Ärzte sind kein Punkrock und sind auch noch nie Punkrock gewesen. Die Ärzte sind und waren immer schon gepflegte mainstreamige Popmusik mit einem leichten punkrockigen Anstrich für die Mittelstandskids, die sich mal ein klein wenig rebellisch geben wollten.

    Ich mag die Ärzte. Schon (fast) immer. Aber – Punkrock waren die noch nie.

    AntwortenAntworten
  • Kevin

    Fuck yeah, Genre-Diskussion! Fast noch sinnfreier als Mac vs. Windows Diskussionen.

    AntwortenAntworten
  • Alle Songs des kommenden Ärzte-Albums “auch” – jetzt und hier, völlig legal. Alles andere wäre ja auch Wahnsinn! | Musik | Was is hier eigentlich los?

    […] [via] […]

Kommentar schreiben