Mika – Celebrate

Ich mag Mika. Er ist anders, macht simplen und dennoch angenehmen Sound und vorallem scheint er sehr bodenständig zu sein. Insofern freue ich mich natürlich auf sein drittes Album, The Origin of Love, das wie schon das Letzte, im September erscheint, genauer am 16. September. Nach Elle Me Dit, das offenbar keine Single-Auskopplung war, bringt er nun die erste selbige mit dem Titel Celebrate. Anscheinend hat Pharell Williams da mitgebastelt, und auch wenn die angekündigten Daft Punk-Elemente SEHR deutlich sind, irgendwie ist mir das noch zu lasch. Man kann es zwar hören und es hat Ohrwurmpotential, kratzt für meinen Geschmack aber etwas zu sehr an der Oberfläche.

YouTube Preview Image
  • Killerqueen

    Finde Celebrate auch ziemlich grottig. Bin gespannt wie es am 23.7. dann im KKL Luzern live klingt. Elle me dit klingt auf jeden Fall schon vielversprechender. Aus Erfahrung weiss ich aber auch, dass sogar die „schlechteren“ und scheinbar laschen Songs von ihm live recht gut rüberkommen und die Bühnenshow und vor allem seine Qualitäten als Entertainer vieles wieder gut machen. Ist jetzt das dritte Mal, dass ich ihn live sehen werde, bin sehr gespannt. Auf jeden Fall hoffe ich auf viele Songs von den beiden Vorgänger-Alben 🙂

    AntwortenAntworten
  • Killerqueen

    Das ist in der Tat schade! 😉 Ich bin dieses Jahr gleich zweimal da, Ren Harvieu mit Mika und diesen Freitag noch Regina Spektor. Das Blue Balls ist ein grossartiges Festival, vor allem weils vor dem KKL soviele Gratiskonzerte, gutes Essen und lustige Marktstände gibt – und alles direkt am See. Da hat mich mal Damien Rice angerempelt – true story!
    Mika kommt immer wieder mal. Wirst ihn schon mal noch sehen! 🙂

    AntwortenAntworten
  • melody

    Jaa, da stimme ich euch zu, ich fand Celebrate beim ersten paarmal Hören auch nicht so toll, irgendwie zu mainstreamig, halt nix besonderes… Kann euch aber versichern, dass das live ganz anders ist, wie Killerqueen schon richtig vermutet, da macht Celebrate richtig Stimmung. 😀 Er performt aber bei seiner derzeitigen Festival-Tour auch noch 3 andere Songs vom neuen Album, Underwater, The Origin of Love und Lola… die ersten beiden finde ich richtig klasse, obwohl ich sie bisher nur bei youtube gesehen hab und noch nicht live. Werde aber auch in Luzern sein am Montag. 😉

    AntwortenAntworten
  • melody

    @Owley Nicht „den Bands“, sondern nur Mika. 😉 Die Konzerte machen süchtig… *g*

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben