Vegas

Wer an Las Vegas denkt, dem kommen unweigerlich Bilder von Glücksspiel und Gangstern in den Sinn – und genau diesem Thema widmet sich Vegas, die neue Serie von James Mangold, die im September in den USA anläuft. Vegas ist in den 60ern angesiedelt und erzählt die wahre Geschichte von Sheriff Ralph Lamb, gespielt von Dennis Quaid, der in der Stadt der Sünden für Recht und Ordnung sorgt. Dabei setzt er auf alte Werte und regelt Probleme am Liebsten mit der Schrotflinte. Mehr darüber, hier.

Klingt alles schon mal sehr gut, und wenn dann Michael Chiklis (als Thing einer der wenigen Gründe Fantastic Four zu sehen) noch einen Gangsterboss spielt, ist das schon ziemlich genial. Wer einen richtigen Trailer hat, soll mir das bitte sagen, ich habe sonst ein mit Filmmaterial gespicktes Behind the Scenes-Video anzubieten. Nach dem Klick.

YouTube Preview Image

Dieser Beitrag wurde in Zusammenarbeit mit der Hansen-Mediengruppe verfasst. Ich würde ihn aber nicht veröffentlichen, wenn ich nicht selber dahinter stehen würde. Auf Owley.ch kommt nämlich wirklich nur das, was Owley mag.

  • Kevin

    Dennis Quaid? Hell no. Da bleibe ich lieber bei Bryan Cranston und Breaking Bad.

    AntwortenAntworten
  • Bendrix

    Ich mag Quaid. Und Chiklis spielte ja die Hauptrolle in einer meiner Lieblingsserie . Ich bin gespannt.
    Und es ist ja nicht so als müssen man sich zwischen Vegas und Breaking Bad entscheiden.

    AntwortenAntworten
  • Bendrix

    @Owley: Dann mach das mal. Super Serie.
    Jaja…so viel zu gucken, so wenig Zeit….:D

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben