Owleys Top 10: Schlechtestes Deutsch

Bösewichte sind in Hollywood gerne deutscher Herkunft. Nicht so gerne setzt man da jedoch auf deutsche Schauspieler, sondern engagiert einen vielleicht guten Ami-Schauspieler, der die Rolle gut spielen kann, das mit dem Deutsch aber nicht ganz hinkriegt. Darum befasst sich Owleys Top 10 in einer zweiten Ausgabe mit jenen zehn Figuren (Bösewicht oder nicht ist unerheblich), die das Schlechteste Deutsch pflegen – sei das ein mieser Akzent oder einfach grässliches Kauderwelsch.

Und weil das beim letzten Mal nicht ganz so wie gewünscht geklappt hat, bitte ich HOFFENTLICH SEHR DEUTLICH zwar leider nicht um NACKTFOTOS, sondern um Vorschläge für kommende Postings. Ich werde mich der Herausforderung dann auch gerne annehmen, sofern sie ein bisschen kniffliger und weniger 0815 als „Die besten Filme“ oder „Die besten Bösewichte“ ist 😉

10. Adenoid Hynkel (Charlie Chaplin, The Great Dictator)

Nein, natürlich gehört Charlie Chaplin niemals auf eine Liste, die das Wort „schlecht“ enthält. Aber ich musste ihn trotzdem irgendwo auf dieser Liste unterbringen, denn das Kauderwelsch seines Hitler-Verschnitts ist – obgleich wirklich episch – ziemlicher Blödsinn. Im Gegensatz zu anderen auf dieser Liste war es ihm aber auch kein Anliegen, glaubhaft zu wirken.

9. Professor James Moriarty (Jared Harris, Sherlock Holmes: A Game of Shadows)

Professor Moriarty ist eigentlich nicht deutscher Herkunft, und so dürfte er theoretisch auch eine schlechte Aussprache pflegen (bei der Fresse sowieso) – aber so gebildet wie der Mann ist, sollte er eigentlich schon wissen, wie der Text zu Schuberts Forelle richtig lautet, bzw. es deutlich besser hinkriegen, als er dies im Film tut.

8. Mr. Hilter (John Cleese, Monty Python’s Flying Circus)

Auch dieser Hitler-Verschnitt basiert auf Kauderwelsch, das von einer Empore heruntergeschrien wird. Auch das ist eigentlich beabsichtigt, immerhin reden wir von Monty Python bzw. John Cleese, aber dennoch grässlich ist es. Und die Frage, wie man Bergtour auf englisch sagt („Was ist Hochreisebewegung?“) legitimiert den Platz in dieser Liste eigentlich schon fast.

7. German Krusty (The Simpsons)

Die Simpsons nehmen es nicht so genau mit dem Deutsch, was aber unter diesen Umständen meist ziemlich lustige Klischeesituationen hervorruft, man denke da nur mal an Uter. Der auf deutsch ja ein Schweizer ist, worauf unsereiner ziemlich stolz ist. Aber ein Beispiel hat speziell einen Platz in dieser Liste verdient (und nicht nur wegen der Nazi-Referenz): Krustys deutschsprachige TV-Show, in der er „den Gaswasser spritzen“.

6. Altes Ehepaar (The A-Team)

Face hat eine Zeile auf deutsch und meistert diese eigentlich ganz ordentlich. Das alte Fischerehepaar, das streitet, bevor der Panzer in den Wolgastsee fällt, kann dagegen garantiert kein Deutsch. Derart viel Ami-Akzent habe ich schon lange nicht mehr gehört. Und wer den Film gesehen hat, weiss, dass das bei Weitem nicht der einzige Deutschland-Fail ist…

5. Diverse Fabrikarbeiter (Sherlock Holmes: A Game of Shadows)

Auch Sebastian Moran kann man noch verzeihen, dass sein Deutsch suckt, weil er ja ein einfacher Brite ist, aber das wilde Gebrüll der angeblich deutschen Fabrikarbeiter bzw. Soldaten macht überhaupt keinen Sinn. Und wenn mal etwas halbwegs Sinn macht („Zuviele Füchse für euch paar Hühner“) wird es konsequent mit Nonsens („Time to introduce little Hansel“) übersetzt.

4. Agent Simmons (John Turturro, Transformers: Dark of the Moon)

Es ist zwar nur eine kurze Zeile, aber selbst der schwedische Koch hätte das besser hingekriegt als John Turturro, der seinen deutschen Handlanger Dutch zurückpfeifen will. Ich zitiere: „Dutch! Hunt en Hunt!“ „Dutch! Schtoop! Isch kuschkan kuschkat! Schtoop!“ Vermutlich, und hoffentlich, war das aber auch beabsichtigt, denn ansonsten ist das wirklich sehr, sehr traurig.

3. Lorax (Danny DeVito, The Lorax)

Es ist ja eigentlich herzig von Danny DeVito, dass er sich auf deutsch selber synchronisiert. Und man möchte ihm das irgendwie auch gerne zu Gute halten. WENN MAN IHN VERSTEHEN KÖNNTE. Was man nicht kann, weil neben seiner Synchro selbst Rudi Carrells Gebrabbel wie reines Bühnendeutsch wirkt. Da hätte man doch lieber irgendwen anderen hinters Mikrofon gestellt.

2. Hans Gruber (Alan Rickman, Die Hard)

Keine Frage, Alan Rickmans Bösewicht Hans Gruber ist grossartig. Zumindest, bis er deutsch spricht. Dann zeigen sich nicht nur Rickmans mangelnde Deutschkenntnisse, sondern auch jene der Drehbuchschreiber – nicht ohne Grund stutzt der ebenfalls deutschsprachige Handlanger Karl bei Grubers Befehl, „dem Fenster zu schiessen“, zumindest bis Gruber den Befehl auf englisch wiederholt.

1. Sebastian Shaw (Kevin Bacon, X-Men: First Class)

Im Gegensatz zu vielen der anderen Beispiele hat Kevin Bacon in X-Men: First Class nicht wenige Zeilen auf deutsch, sondern eine ganze Szene. Und umso erschreckender ist es, während einer ganzen Szenen zuzusehen, bzw. zuzuhören, wie Bacons Sebastian Shaw die deutsche Sprache vergewaltigt. Shaw ist vielleicht ein lässiger Bad Guy, aber ein glaubhafter Nazi? No way.

  • Cem

    Nette Sidestory zu Hans Gruber (Die Hard – Stirb Langsam): In der amerikanischen Originalversion handelt es sich bei den Verbrechern, die das Hochhaus in ihre Gewalt bringen, zum Großteil um deutsche Terroristen, ehemalige Mitglieder der fiktiven „Radical West-German Volksfrei Movement“ (mit Ausnahme der beiden Italiener). Ihre Verständigung erfolgt teilweise auf Deutsch. In der deutschen Synchronversion werden die Diebe in eine europäische Gruppe Krimineller umgedeutet; möglicherweise radikale Iren, da die meisten der Namen englisch sind. Aus Hans wird Jack, aus Karl wird Charlie usw. Allerdings notiert sich McClane die Namen einiger der Terroristen in Originalform auf den Unterarm, z. B. „Karl“. (Quelle: Wikipedia)

    AntwortenAntworten
  • maloney

    Hast du noch irgendwo die Links zu den entsprechenden Ausschnitten?

    AntwortenAntworten
  • bullion

    Schöne Liste! Man könnte sie noch um diverse Serien (vor allem die J.J. Abrams-Werke „Alias“ und „Fringe“) erweitern, in denen auch oft herrlich falsches Deutsch gesprochen wird. Man könnte wirklich meinen in Hollywood gäbe es keine deutschen Auswanderer… 😉

    AntwortenAntworten
  • Dos Corazones

    Wenn man noch Serien miteinbezieht, gehört sicherlich die Scrubs-Folge mit 99 Luftballons dazu. Der angeblich deutsche Patient und sein Bruder reden vielleicht einen unverständlichen Schwachsinn… Wobei man ja Sarah Chalke für ihr Deutsch loben müsste!

    AntwortenAntworten
  • Lukas

    @Dos Corazones: Genau die Szene hatte ich auch vorgeschlagen, als es noch hieß, dass es primär um Filme gehen sollte. Die ist ein perfektes Beispiel – und Sarah Chalke ein perfektes Gegenbeispiel 😀
    @Artikel: Kevin Bacon auf Platz 1 zu packen finde ich nach wie vor unfair. Perfekt war es lange nicht, den Akzent könnte auch ein Taubstummer bemerken, aber mal ehrlich: die Szene geht fast 5 Minuten, besteht aus mehr als nur simpelsten Simpelheiten und Deutsch ist einfach eine verdammt hart auszusprechende Sprache für alle, die bestimmte Laute schlicht nicht gewohnt sind und nicht gerade monatelang geübt haben (was er zugegebenermaßen vielleicht hätte tun können). Sprich: jeden außer Deutschsprachigen, Franzosen und einigen Nordeuropäern. Insofern finde ich die Szene eigentlich eher als ein Beispiel dafür, wie man etwas auf den ersten Blick unmöglich zu rettendes noch mehr als passabel rüberbringen kann. Da fand ich den jungen btw. schlimmer 😀

    AntwortenAntworten
  • Sumi

    Eingentlich ein echt cooler Artikel, wenn ich mal mehr als 2 oder 3 Szenen davon kennen würde. 😛

    AntwortenAntworten
  • Sebastian

    Das ist tatsächlich der einzige Grund, gewisse Filme lieber synchronisiert zu gucken. 😉

    AntwortenAntworten
  • Julian

    Aber Charlie Chaplin ist da doch völlig fehl am Platz, da er Fakedeutsch redet. Er nutzt in seiner Version der Sprache lediglich Lautverbindungen und Wortbruchstücke, die für Amerikaner so klingen, als spräche er Deutsch. Linguistisch hochinteressant und eine Kunst für sich. Kann man mit fast jeder Sprache machen. Ein Arbeitskollege meines Vaters konnte z. B. auf Russisch fluchen. Das war so gut, dass selbst seine russischen Kollegen dachte, er könnte Russisch sprechen – dabei hat er nur das gemacht, was Chaplin mit Deutsch gemacht hat: Instinktiv typische Laute verbunden. Verstanden hat er kein Wort. Krustys Deutsch ist legendär!

    AntwortenAntworten
  • Darya

    Ich kann dir versichern: All das ist NICHTS gegen das „Russisch“ in manchen Filmen. 😀

    AntwortenAntworten
  • Alice

    Also, hier sind… Oh, KEINE Nacktfotos? Oh, okay, dann lösche ich die wieder.
    Vorschläge stattdessen:
    – Top 10 der besten oder schlechtesten Fake-Tode (= Zuschauer meint, jemand sei tot, aber dann stellt sich heraus, dass die Person irgendwie überlebt hat. Gibts bekanntlich auf sehr gute oder sehr grottige Art und Weise)
    – Top 10 der WTF-Momente. Du weisst schon, man guckt den Film und plötzlich passiert etwas, womit man nun einfach im Leben NICHT gerechnet hat.
    – Top 10 der nervigsten Sidekicks
    – Top 10 der unerotischsten Sexszenen
    – Alternativ die Top 10 der erotischsten Sexszenen (oder Kussszenen, wenn mans jugendfrei halten möchte)
    – Top 10 der besten nicht-amerikanischen Filme
    – Top 10 der besten nicht-amerikanischen UND nicht-europäischen Filme
    – Top 10 der besten Score-Tracks, die man hören kann, ohne gerade den Film gesehen zu haben
    … Huuh, I’m on a run, here

    AntwortenAntworten
  • Cratefruit

    Schöne Idee & gelungene Liste 🙂 Wenn ich da noch ein hörenswertes Exemplar hinzufügen darf: Cate Blanchett in „Hanna“ (bzw. dt. Titel: „Wer ist Hanna?“), die arme Frau bricht sich einen ab bei ihren deutschen Sätzen 😀

    Und möglicherweise sprich auch Eric Bana in „Hanna“ deutsch, zumindest stammt seine Filmfigur aus Deutschland – dementsprechend spricht er die ganze Zeit ein sehr simples Englisch. Dieses wurde wiederum in der dt. Synchro in ein simples Deutsch gewandelt, was nun gar nicht funktioniert. Man wähnt sich einem C-Movie, wo das Geld für ordentliche Sprecher fehlt…Auch Beleidigungen gegenüber Deutschen wurden abgemildert, aber das kennt man ja – wie oben auch erwähnt – z.B. aus „Die Hard“ 😉

    AntwortenAntworten
  • Cratefruit

    @Owley: Ne klar, ist ja deine persönliche Liste, die kann gerne so bleiben wie sie ist (ich kannte auch einiges nicht) daher auch nur so als Ergänzung für die Kommentareleser 😉

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben