Pixars Komplette Kurzfilm Collection 2

PixarCollection2

Wer Animationsfilme und Kurzfilme, im Speziellen jene aus dem Hause Pixar liebt, braucht diese DVD oder BluRay unbedingt in seiner Sammlung. Warum das so ist, erfahrt ihr nach dem Klick.

Worum gehts überhaupt? Wer schon einmal einen Pixar-Film in den Kinos sah, der erinnert sich garantiert an die lustigen Kurzfilme, die immer davor gezeigt werden. Meist sind das kleine Meisterwerke in sich. Diese Kurzfilme werden jeweils nur im Kino gezeigt, auf dem Home Release sind die dann nicht vorhanden (trifft auf die Filme der vergangenen Jahre – leider – nicht mehr zu, da gibts die auch auf der DVD/BluRay), weshalb man bei Pixar irgendwann beschloss, eine ganze Collection herauszubringen, mit nur den Kurzfilmen. Seit 2007, als diese Collection erschien, gab es natürlich wieder eine Menge Kinofilme und damit auch eine Menge Kurzfilme, weshalb im vergangenen Jahr die zweite solche Collection erschien, mit zwölf Kurzfilmen sowie Studentenarbeiten der Pixar-Regisseure.

Von den zwölf Kurzfilmen wurden nur gerade die Hälfte in den Kinos gezeigt – doch das sind auch die Besten. Presto, über einen Magier und seinen Hasen, lief im Vorprogramm von WALL-E, und wurde, wie auch Day & Night (vor Toy Story 3) und La Luna (vor Brave) für einen Oscar nominiert. Partly Cloudy, der als Vorfilm zu Up! gezeigt wurde, wurde leider nicht nominiert, steht den andern drei aber in nichts nach. Denn alle erzählen – ganz ohne Worte – einzigartige und ungewohnte Geschichten, die lustig sind, aber auch zum Nachdenken regen.

Auch die sogenannten Toy Story Toons gefallen – die bisherigen zwei Kurzfilme dieser Reihe sind beide auf dieser DVD zu finden und wurden ebenfalls im Kino gezeigt: Hawaiian Vacation lief vor Cars 2, Small Fry lief vor The Muppets (der ja eigentlich gar kein Pixar-Film ist). Anders als die oberen vier sind dies keine künstlerischen Meisterwerke, sondern mehr kurze Cartoons, deren Witze aber alle ins Schwarze treffen. Erstaunlich ist zudem, dass die meisten Originalsprecher (Tom Hanks, Tim Allen, Joan Cusack, Timothy Dalton und Michael Keaton) für teilweise nur wenige Zeilen zurückgekehrt sind.

PixarCollection2a

Die restlichen Kurzfilme sind leider alle eher unterdurchschnittlich. Der Ratatouille-Kurzfilm Your Friend The Rat mit Rémy und Emile langweilt grösstenteils, BURN-E (der im WALL-E-Universum spielt) ist auch nicht wirklich ein Volltreffer und die beiden Up!-Spinoffs beziehungsweise Prequels – Dug’s Special Mission, der parallel zum Film angesetzt ist und einen Teil des Films aus Dugs Perspektive erzählt, sowie George & A.J. über die beiden Altersheim-Mitarbeiter sind nett, aber nie wirklich interessant. Und analog zu den Toy Story Toons gibts auch noch die Cars Toons, eine ganze Serie aus Kurzfilmen, von denen zwei auf der Collection gelandet sind. Und wie alles aus der Cars-Reihe (abgesehen von Originalfilm) sind diese auch pure Zeitverschwendung.

Richtig speziell machen diese Collection aber die Studentenfilme dreier Pixar-Grössen. John Lasseter steuert die beiden Kurzfilme Nitemare über einen Albtraum bei (man achte hierbei auf die Soundeffekte), sowie The Lady and the Lamp über eine betrunkene Lampe. Die beiden Shorts sind sehr herzig und tragen deutlich Lasseters Handschrift, wirken aber noch etwas unfertig. Besser sind die ziemlich schrägen und schwarzhumorigen Kurzfilme von Andrew Stanton – Somewhere in the Arctic und A Story. Ersterer erzählt nonverbal die Geschichte eines von Inuit verfolgten Eisbären, der Zweite ist eine abstruse Geschichte über einen fiesen Clown – da zeigt sich übrigens auch, woher man das Design von Sulley her hat. Und last but not least, Pete Docters Studentenarbeiten, die sich sehen lassen können: Winter ist ein sehr sehr kurzer Kurzfilm über einen Jungen, der im Schnee spielen möchte, Palm Springs dreht sich um einen armen Dino bzw. einen fiesen Höhlenbewohner und bei Next Door treffen zwei Nachbarswelten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten, es aber eigentlich gar nicht sind. Gerade Docters Kurzfilme sprechen schon deutlich die Pixar-Sprache.

PixarCollection2b

Nicht alle Kurzfilme auf Pixars Kompletten Kurzfilm Collection 2 sind Volltreffer, aber diejenigen, die gut sind, sind dafür umso besser. Es sind einzigartige und liebevolle Geschichten, wie sie nur Pixar erzählen kann. Und für Fans von Animationsfilmen oder Pixar lohnt sich diese Collection alleine schon wegen der Studentenarbeiten der Pixar-Macher.

Kommentar schreiben