Neuer Lebensabschnitt in 3, 2, 1…

Morgen geht für mich die Schule oder das Studium los. Ich weiss nicht genau, als was ich es bezeichnen soll. Denn es ist weder klassischer Schulunterricht, noch ein echtes Studium. Es ist eben der Gestalterische Vorkurs aka GestaVo. Der dauert ein Jahr und ist die Voraussetzung für einen grafischen Beruf. Damit bin ich meinem Ziel so nahe, wie noch nie, weshalb ich mich schon ziemlich freue auf diesen Vorkurs. Auch wenn ich noch keinen Plan habe, was ich genau davon erwarten muss. Aber es ist überhaupt schon mal gut, so ziemlich genau zwei Jahre, nachdem alles irgendwie den Bach runter ging, wieder ein klares Ziel zu haben.

Und da ich nur vier Tage Unterricht habe, kann ich am Wochenende noch weiter auf meinem Job im Kino arbeiten, was natürlich ebenfalls optimal ist, da es mir gute Abwechslung bietet und ich Geld verdienen kann, bei einer Arbeit, die mir Spass macht. Das einzige, was mir jetzt noch schwerfallen dürfte, ist, meinen Rhythmus zu finden. Bisher arbeitete ich vorstellungsbedingt immer Nachmittags, der Schulalltag funktioniert aber ganz anders. Das wird sicher auch noch eine kleinere Herausforderung, aber keine, die ich nicht meistern kann. Denk ich mal.

  • Zimtapfel

    Das klingt alles ganz toll! Insbesondere, da ich ja mitbekommen habe, wie du in den letzen zwei Jahren immer wieder, trotz aller Rückschläge, zielstrebig darauf hingearbeitet hast. Ich freu mich für dich!

    AntwortenAntworten
  • Julian

    Das ist das tolle am Studium: Mein Tag beginnt nie vor 10, eher erst gegen 11, also aufstehen 😉 Andererseits hatte ich auch schon Kurse um 8, die manchmal bereits um 7 oder 6 losgingen, je nach Thema. Freut mich für dich, dass es mit dem Vorkurs klappt!

    AntwortenAntworten
  • Dos Corazones

    Das hast du dir auf jeden Fall verdient. Ich wünsche dir viel Erfolg für das kommende Jahr – und hoffentlich ist es das, was du dir erwünscht.

    AntwortenAntworten
  • Lukas

    GestaVo – I like 😀 (Oder auch nicht, jenachdem, wie mans sieht)
    Ich gönn’s dir jedenfalls vollkommen, hast ja nun auch lang genug gewartet. Die Alltagsumstellung wäre für mich sicher auch die größte Sache an allem, besonders, weil mein Stundenplan mich auch frühestens um 9 aufstehen lässt, 4x die Woche sogar, wann ich will. Aber das packste schon, bist ja nun, äh, ein disziplinierter Schweizer und so. Hust. 😀

    AntwortenAntworten
  • christian

    Ich wünsch dir was!

    AntwortenAntworten
  • Sebastian

    GestaVo, öchöch …

    Anyway, ich wünsch dir alles Gute dabei und drücke dir die Daumen, dass das wirklich das Richtige für dich ist und du viel Spaß damit haben wirst!

    AntwortenAntworten
  • Silencer

    Auch wenn ich nach wie vor der Überzeugung bin, dass Du im Journalismus viel besser aufgehoben wärst, wünsche ich viel Glück und Duuchhaltevermögen.

    AntwortenAntworten
  • Kryll

    Was für eine Richtung machst du nach dem Vorkurs? Für eine Grafiker Ausbildung brauchst du ja keinen Vorkurs

    AntwortenAntworten
  • bullion

    Ich wünsche dir auch alles Gute und viel Spaß dabei!

    Zeig doch ab und zu was von deinen Werken. Bin schon gespannt 🙂

    AntwortenAntworten
  • donpozuelo

    😀 Bin auch gerade über „GestaVo“ gestolpert. Da darf sich dann bloss kein Versprecher einbauen 😉

    Aber ansonsten wünsch ich dir natürlich auch viel Spaß dabei!!! Glück braucht man dir ja nicht wünschen, das Talent ist ja schon da und wird hier jetzt nur noch zur Perfektion geformt!!! 😉

    AntwortenAntworten
  • Ey Lou

    Hurra, endlich wieder in die Schule, wer träumt nicht davon? 😉

    Neenee, im Ernst jetzt, viel Glück, Spaß und Erfolg wünsch ich Dir! Veränderung ist meistens eine gute Sache, finde ich. Bringt einen immer irgendwie weiter, manchmal in ganz unvorhergesehene Richtungen.

    AntwortenAntworten
  • Maik

    Dir dann mal viel Erfolg. Und berichte fein. Bisher denn alles gut gelaufen an den ersten beiden Tagen?

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben