Das Ende von Star Wars für Kids

TCWEnds

Vielleicht hat die ganze Sache mit den neuen Star Wars-Filmen doch noch eine gute Seite. Für mich sowieso. Ich habe mich nun schon fast komplett versöhnt. J.J. Abrams wirds schon richten, auch wenn das eine extrem faule Entscheidung war. Aber lieber einer, der sowas kann, als irgendein 0815-Depp. Und Lawrence Kasdan als Writer? Yeah. Aber zurück zum Thema: Es hat bereits jetzt positive Auswirkungen. Wer sich nämlich darüber aufregte, dass das Star Wars-Universum in den vergangenen Jahren vercartoonisiert wurde, mit Serien wie The Clone Wars oder der anstehenden Detours-Comedy-Serie, darf sich freuen.

LucasFilm hat nämlich verkündet, dass man bei ersterer langsam die Produktion einstellen wird und die Serie zu Ende bringen wird. Wurde eigentlich auch Zeit, jetzt eben einfach offiziell. Ausserdem wird Detours auf unbestimmte Zeit verschoben. Der Serienstart soll später erfolgen, heisst es. Auch hier werden sich sicher einige Leute freuen. Was hingegen aus der geplanten Realserie wird, das steht noch nicht fest, vermutlich wird diese ebenfalls den Filmen zum Opfer fallen. Wer weiss.

Finde ich insgesamt nicht schlecht. Ich fand ja gerade The Clone Wars ganz okay, aber wirklich nötig finde ich die Serie nicht. Tut der Marke Star Wars sicher gut, wenn hier mal jemand aufräumt.

(via)

  • Julian

    Diese Realserie ist jetzt irgendwie schon seit den 80ern geplant. Das war die goldene Kuh meiner Kindheit. Irgendjemand hatte da immer Informationen. Bereits fertige Sets etc. Inzwischen glaube ich nicht mehr dran. 🙁

    AntwortenAntworten
  • Kryll

    Star Wars ist eine Trilogie, let it die already..

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben