• Die Wunderbare Welt des Wissens

    Jetzt, wo ich drüber nachdenke, glaube ich, dass die strenge Diät bei Herrn Silencer Huhu auf’s Gemüt und Benehmen geschlagen ist.

    AntwortenAntworten
  • Zimtapfel

    Ich glaube auch. Die Nummer mit der leeren Fischstäbchenpackung im Tiefkühler hat bei dem armen Huhu irgendeine Sicherung durchknallen lassen. Kann man ja auch irgendwie verstehen.

    AntwortenAntworten
  • Zimtapfel

    Btw, Wein? Also ich weiß ja nicht. Ob Alkohol in Huhus labilem Zustand so gut ist…

    AntwortenAntworten
  • Silencer

    Aha, erst Artgenossen entsorgen und sich dann einen saufen, soso.

    AntwortenAntworten
  • Die Wunderbare Welt des Wissens

    Die Untersetzer müsste ich mir auch schönsaufen *Duck und wech*

    AntwortenAntworten
  • Katja

    Immerhin Weisswein zum Fisch! Hier ist noch nicht alles verloren!

    Ich dachte übrigens eher, es sei die Einsamkeit, die Huhu das soziale Miteinander erschwert. Der Kleene darf ja nie mit, wenn Herr Silencer und das Wiesel auf Reisen gehen.

    AntwortenAntworten
  • Die Wunderbare Welt des Wissens

    Wo Sie Recht haben, haben Sie Recht. Der Herr Silencer ist schuld, der arme Huhu hatte eine schwere Jugend 😀

    AntwortenAntworten
  • ssuchi

    Ich fürchte Frau Zimptapfel hat recht: das defekte Internetrohr von Herrn Silencer, in das der arme Huhu gefallen ist, hat ihn aufgespalten in Huhu und seinen bösen Zwilling so wie damals der defekte Beamer…
    Hier in der Schweiz ist jetzt nur die abenteuerlustige, verfressene und abgebrühte Hälfte von Huhu rausgekommen. Die liebe, hilfsbereite und puschelige Hälfte sitzt vermutlich irgendwo in einem anderen Block hinter dem Kommentarkasten, fürchtet sich, hat Hunger, Heimweh und traut sich nicht irgendetwas zu unternehmen.

    Irgendwie müsste man beide Hälften finden und gleichzeitig wieder rückwärts durch das kaputte Rohr des Herrn Silencer…

    AntwortenAntworten
  • Die Wunderbare Welt des Wissens

    ssuchi: Endlich ein positiver Ansatz, wie wir Huhu helfen können. Ich finde das sehr überlegenswert, da sollten wir weiter drüber nachdenken.

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben