A Long Way Down kommt ins Kino!

A LONG WAY DOWN

Irgendwie ging das an mir vorbei, obwohl ich schon lange darauf warte, dass Nick Hornbys Roman A Long Way Down endlich verfilmt wurde. In meinen Augen, einer seiner Besten. Das Buch handelt von vier schrägen Leuten, die sich alle am selben Abend auf dem Hausdach eines Londoner Hochhauses begegnen, wo sie ursprünglich alle dasselbe Ziel hatten: Ihrem Leben ein Ende zu setzen. Dass das nicht geht, wenn jemand schaut, ist offensichtlich.

Die Hauptrollen spielen Pierce Brosnan als Nachrichtensprecher, der sich an einem minderjährigen Mädchen vergriff, Toni Collette als brave Hausfrau mit einem behinderten Sohn, Aaron Paul als gescheiterter Musiker und Pizzajunge und Imogen Poots als pubertierende Teenagerin. Ausserdem spielen auch noch Rosamunde Pike und Sam Neill mit. Regie führt Pascal Chaumeil, und der Film wäre ursprünglich von Johnny Depp produziert worden. Jetzt übernimmt das die Schweizer Produktionsfirma DCM (Kon-Tiki), die erst kürzlich von Ascot Elite aquiriert wurde, sowie die BBC.

Bleibt zu hoffen, dass die das gut hinbekommen, das erste Bild vom Set sieht vielversprechend aus. Ins Kino kommt der Film am 14. Februar 2014 (zumindest in den UK), was auch ziemlich bewusst gewählt ist, wenn man das Buch kennt.

(via)

  • Julian

    Das Buch wollte ich schon seit Jahren lesen. Liegt hier seit dem 5. Semester rum. Hätte ich auch sofort gelesen, aber an dem Tag, an dem ich das Buch gekauft habe, verliebte ich mich – und da war das Buch dann Nebensache. Ganz generell lies mein Interesse an Nick Hornby und seinem leicht übersteigerten Ego etwas nach. Vermutlich, weil meins ähnlich übersteigert ist?

    AntwortenAntworten
  • Killerqueen

    Habe das Buch damals verschlungen und am Schluss sogar eine Träne verdrückt. Gefühlte 10 Mal die Tram-Haltestelle verpasst, weil ich so ins Buch vertieft war. Und jetzt eine Verfilmung! Das an sich klingt super, aber Pierce Brosnan? Really? :-/ Versteh mich nicht falsch, eigentlich mag ich ihn ganz gerne, aber das schreit für mich nach Schnulze…. und das passt nicht zum Film.

    Man darf trotzdem gespannt sein!

    AntwortenAntworten
  • weltdeswissens

    Auf die Verfilmung bin ich tatsächlich gespannt. Ich mochte das Buch, obwohl mich der ständige Perspektivwechsel am Anfang echt nervte.

    Ach, und wenn Sam Neill mitspielt… *freu*

    Off Topic: Nur bei Ihnen muss ich bei der url vorn das http-Gedöns miteingeben. Warum?

    AntwortenAntworten
  • Mr. Nick

    Das steht seit Ewigkeiten bei mir rum, nur zum lesen bin ich irgendwie nie gekommen.
    Nun hätte ich ja einen Grund… ;))

    AntwortenAntworten
  • Verena

    Hornby <3 ! Aber das Buch ist bei mir auch noch offen, werd mich dann jetzt mal endlich dran machen.

    Ich hoffe sehr, es wird in England gedreht. Das fand ich ja in High Fidelity so schade, dass sie die Story einfach nach USA verlegt haben. Zumindest sind die meisten genannten Schauspieler schon mal englisch.

    @weltdeswissens: Ich auch. (Bei Angabe meiner URL hier im Kommentarfeld)

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben