The Immigrant (2013)

TheImmigrantZFF2013c

„Don’t give up fate! Don’t give up hope! The American Dream is waiting for you!“

2007 gewann die französische Actrice Marion Cotillard für ihre Rolle als Edith Piaf den Oscar für die beste weibliche Schauspielerin. Und erst jetzt, sechs Jahre später, steht die erste englischsprachige Hauptrolle für die Darstellerin an – The Immigrant von James Gray zeigt die Französin in der Rolle einer polnischen Immigrantin, die in New York ihr Glück versucht. So spannend das alles klingt, so unschön ist Grays Film.

Die junge Polin Ewa reist mit ihrer Schwester in die Vereinigten Staaten ein – als ihre Schwester aufgrund einer Erkrankung unter Quarantäne gestellt wird und auch ihre Verwandten in Amerika sie hängen lassen, nimmt sich der charmante Bruno ihrer an. Er lässt sie bei sich unterkommen, doch Ewa merkt schnell, dass dieses Angebot nicht ohne Hintergedanken kommt. Als Bruno sie in die Prostitution zwingen will, steht für Ewa eine Entscheidung an: Will sie sich ihrer Schwester zuliebe auf dieses Los einlassen, oder ist ihr der Preis doch zu hoch?

James Grays The Immigrant ist kein schlechter Film, er ist einfach für meinen Geschmack viel zu negativ. Die Protagonistin stürzt von einem Unglück ins Nächste und wird von ihren Mitmenschen gnadenlos ausgebeutet. Man kann mir nun vermutlich attestieren, dass ich gerne die Augen verschliesse vor tragischen Ereignissen, aber dem ist nicht so – ich brauche in einem Film einfach auch ein positives Element, eine gewisse Hoffnung. Und die fehlt The Immigrant – selbst der einzige Schimmer Hoffnung wird Ewa letztlich zum Verhängnis.

Sicher, Marion Cotillards Schauspielleistung ist gewohnt sehr überzeugend und auch Joaquin Phoenix gefällt in der Rolle des schmierigen und undurchsichtigen Bruno. Ja selbst Jeremy Renners Kurzauftritt ist toll. Aber leider reicht das nicht, um mir The Immigrant schmackhaft zu machen. Ich werde das Gefühl nicht los, dass man aus diesem Stoff mehr hätte herausholen können, und so macht sich beim Verlassen des Kinosaales eine gewisse Enttäuschung in mir breit.

"I'm here to talk about the Avengers Initiative..."
„I’m here to talk about the Avengers Initiative…“

Marion Cotillard und Joaquin Phoenix spielen ihre Rollen gut, aber leider können die beiden nicht vertuschen, dass The Immigrant ein liebloses Epochendrama ist, das viel Potential ungenutzt lässt.

2 Sterne

Das 9. Zurich Film Festival zeigt The Immigrant am 29. September um 18.00 Uhr (Corso 1).

Kommentar schreiben