Tischtennis im Auto (Sponsored Video)

Captiva

Auf ihren Captiva sind die Leute von Chevrolet sehr stolz. So stolz, dass sie behaupteten, dass der Siebenplätzer für jede Lebenssituation gewappnet sei. Solche grossen Worte brauchen entsprechende Beweise, und so liess Chevrolet ihren neuen Wagen testen, wie noch nie ein Auto getestet wurde. Zu diesem Zweck wurden einige findige YouTuber damit beauftragt, den Captiva extrem harten Tests zu unterziehen, die offenlegen würden, was wirklich in diesem Wagen steckt. Eine Gruppe, die dem Captiva auf den Zahl fühlen sollte, war das chilenische YouTube-Kollektiv WokiToki. Ihr Ziel war es, herauszufinden, ob der Wagen auch Platz bietet für eine Tischtennis-Weltmeisterschaft.

Ihr habt richtig gelesen:

Eine Tischtennis-Weltmeisterschaft.

Wie die Leute von WokiToki das genau bewerkstelligt haben, das möchte ich gar nicht erst verraten, denn das Video ist einfach zu genial. Die Idee ist echt schräg, und die Durchführung gefällt selbstverständlich auch. Ob all die zufällig angesprochenen Passanten wirklich ahnungslose Passanten sind, das stelle ich mal in Frage, aber auch so ist dieser Stunt definitiv ein Volltreffer. Und was den Umbau des Captiva betrifft, könnte die Idee vielleicht mal jemand den Jungs von Pimp My Ride pitchen. Ist jedenfalls um Welten besser als deren Blingbling und Fritteusen und Blödsinn. Und für überforderte Eltern ist das ein guter Weg, die Kinder ruhigzustellen, ohne ihnen gleich einen Fernseher einzubauen.

YouTube Preview Image

Dieser Beitrag ist ein Sponsored Post.

Kommentar schreiben