The Best Films of 2014

2014movies

Wieder geht ein Jahr zu Ende, für das es selbstverständlich auch wieder eine Retrospektive braucht. Dieses Jahr war ich unter anderem aufgrund meines sehr zeitintensiven Studiums nicht soviel im Kino wie im letzten Rekordjahr – dennoch dürften es wohl auch heuer 120 Vorstellungen werden, was auf 2.3 Filme pro Woche herausläuft. Wenn wir von einem Schnitt von 2 Stunden pro Film ausgehen (was in Zeiten von Bay, Jackson und Fincher leicht untertrieben ist), kommen wir auf 240 Stunden, die ich im Kino verbracht habe, was wiederum 10 Tagen entspricht.

Einige witzige Fakten: Ich war 2014 an drei Festivals, war neben der Schweiz auch in London und Edinburgh im Kino, habe einen Film in drei Sprachversionen gesehen und habe mit meiner Freundin zwei Marathon-Nächte durchgestanden (alle drei The Lord of the Rings-Teile bzw. die The Dark Knight-Trilogie, beides im IMAX in London). Dieses Jahr habe ich zwar keinen Film viermal (oder fünfmal) gesehen, dafür habe ich fünf Filme jeweils dreimal im Kino gesehen – einen davon sogar dreimal an einem Wochenende. Welche Filme das sind, verrate ich aus naheliegenden Gründen aber nicht.

Denn schliesslich sollt ihr anhand des obigen Bildes auch noch meine Top 10 von diesem Jahr erraten. Ich bin mir völlig bewusst, dass da einige Knacknüsse drunter sein dürften, aber ich bin überzeugt, dass ihr auch die knackt. Und sei es nur, indem ihr nachschaut, welchen Filmen ich allen 9 oder 10 Sterne gab.

  • Maximilian

    Spontan fallen mir folgende Filme ein: Nr. 3 dürfte „Boyhood“ sein, Nr. 6 „Grand Budapest Hotel“ und Nr. 10 „Guardians of the Galaxy“. Bei Bild Nr. 1 musste ich an „Interstellar“ denken, aber da du ihm nur 7 Punkte gegeben hast, wird er wohl nicht unter deinen Top Ten sein.

    Ich habe mal alle von dir besprochenen Filme rausgesucht, die „2014“ hinter dem Titel stehen haben und mit 9 oder 10 Punkten bewertet worden sind:
    Birdman, Calvary (Ist das vielleicht Nr. 8? Hab ihn noch nicht gesehen.), Captain America: The Winter Soldier (Nr. 9? Den hab ich auch immer noch nicht gesehen.), Dawn of the Planet of the Apes, Good Kill, How To Train Your Dragon 2, Jack Ryan: Shadow Recruit, The Lego Movie, Locke, A Long Way Down, A Most Wanted Man, St. Vincent, What We Do In The Shadows, Whiplash, X-Men: Days of Future Past

    Einige davon habe ich zwar gesehen, aber ich kann zumindest momentan keinen von ihnen mit den Abbildungen in Verbindung bringen. „Wolf of Wall Street“ hat zwar „2013“ hinter dem Titel, aber du hast ihm 10 Punkte gegeben und er ist ja auch erst dieses Jahr gestartet, er könnte also auch dabei sein. (Den hab ich auch gesehen, fand ihn aber nicht so gut und es ist schon wieder so lang her…)

    AntwortenAntworten
  • Sascha

    1. Interstellar
    2. Chef
    3. Boyhood
    4. Good Kill
    5. Nebraska
    6. Grand Budapest Hotel
    7. The Lego Movie
    8. Calvary
    9. X-Men: DOFP
    10. Guardians of the Galaxy

    AntwortenAntworten
  • Maximilian

    @Owley: Ich hab den letzten Satz in deinem Post so verstanden, dass du nur solche Filme in die Top Ten mit aufgenommen hast, die 9 oder 10 Sterne bekommen haben.

    AntwortenAntworten
  • Das Pew zum Sonntag VII – PewPewPew

    […] Mein Bloggerfreund Owley hat nicht nur seine Top 10 Movies of 2014 zusammengestellt, sondern über Weihnachten auch den ersten im Rahmen seines Animationsstudiums […]

  • Flo Lieb

    4. müsste „Wie der Wind sich hebt“ sein und 1. „Snowpiercer“

    AntwortenAntworten

Kommentar schreiben