RSS abonnieren
Owley.ch

Trailer: Chef

Chef

Jon Favreau führt nach drei Jahren endlich wieder Regie. Ich mochte seine Arbeit an Iron Man, aber ich freue mich, dass er sich jetzt wieder anderen Themen annimmt. In Chef spielt er einen Koch, der das Gefühl hat, seine Liebe für das Kochen nicht wirklich so ausleben zu können, wie er das gerne hätte. Könnte durchaus ein bisschen autobiografisch motiviert sein. Dabei versammelt Favreau einen illustren Cast: Neben Dustin Hoffman, Oliver Platt, Sofia Vergara, John Leguizamo und Bobby Cannavale spielen hier seine Iron Man 2 Co-Stars Robert Downey Jr. und Scarlett Johansson mit. Und der Film sieht sehr gut aus. Favreau scheint die Story sehr am Herzen zu liegen, sodass der Film mit einer erstaunlich geringen Gagdichte aufwartet. Trotzdem hat Chef den Charme eines Feel-Good-Movies und könnte mit seiner Machart – und seinem Cast – beim Publikum punkten. Ob der Film zu uns ins Kino kommt, steht hingegen noch nicht fest.

Weiterlesen »

Share Button

A Long Way Down (2014)

ALWD

“All the best people are mad, in my opinion.”

Mit einer Leiter unter dem Arm betritt Martin Sharp am Silvesterabend das Toppers’ House in London – der gescheiterte TV-Moderator hat nur ein Ziel: Vom Dach des Hauses zu springen. Mit diesem Plan ist er aber nicht allein, denn auch die Teenagerin Jess, die alleinerziehende Mutter Maureen und der amerikanische Pizzabote JJ wollen sich an diesem Abend von diesem Gebäude das Leben nehmen. A Long Way Down ist bereits das vierte Buch von Nick Hornby, das verfilmt wird, nach High Fidelity, About a Boy und Fever Pitch (gleich zweimal). Und wie auch die bisherigen Adaptationen ist es eine gelungene Verfilmung, die dem Geist der Vorlage treu bleibt.

Weiterlesen »

Share Button

The Lego Movie Gewinnspiel

LEGOMOVIEWettbewerb

Manche von euch wissen es schon, andere ahnen es: Ich liebe The Lego Movie. Seit ich den Film vor einigen Monaten in London gesehen habe, bin ich hin und weg. Phil Lord und Chris Miller ist einer der coolsten Animationsfilme der letzten Jahre gelungen. Am 10. April startet der Film nun auch in der Schweiz – damit ihr für dieses Stück Awesomeness auch bestens ausgerüstet seid, verlose ich Goodie-Pakete die euch den Kinobesuch versüssen sollen.

Zu gewinnen gibt es neben 1×2 Kinotickets für The Lego Movie, die ihr in der ganzen Schweiz einlösen könnt, einen LEGO-Schmelz-Raum-Bausatz und einen coolen The Lego Movie-Bag.

LEGOMOVIEGewinne

Um teilzunehmen, müsst ihr mir einfach bis 6. April 2014 um 12:00 Uhr in den Kommentaren eure Lieblings-Lego-Figur nennen. Die beiden zufällig ausgewählten Gewinner werden dann von mir persönlich benachrichtigt.

Ab 10. April 2014 im Kino
www.legomovie.ch
LEGO, the LEGO logo and the minifigure are trademarks and/or copyrights of The LEGO Group.

© 2014 The LEGO Group. © 2014 Warner Bros. Ent.

Share Button

Snowpiercer (2013)

SnowpiercerFIFF

“I belong to the front, you belong to the tail. Keep your place!”

In nicht allzu ferner Zukunft löst ein misslungenes Experiment eine neue Eiszeit aus – nahezu alles Leben auf der Erde wird ausgelöscht. Die letzten Überlebenden versuchen in einem gepanzerten Zug die Zivilisation aufrecht zu erhalten. Doch soziale Ungerechtigkeiten an Bord und eine darauffolgende Revolution einiger Passagiere bringen dieses Projekt in grosse Gefahr. Mit Snowpiercer verfilmt der koreanische Regisseur Bong Joon-Ho eine französische Graphic Novel, von der er angeblich gleich alle drei Bände im Comic-Laden verschlungen haben soll. Wenn die Vorlage auch nur halb so packend ist wie der Film, ist das mehr als verständlich.

Weiterlesen »

Share Button

Bild der Woche #114

IMG_0910

Laut Statistik stammt das letzte Bild der Woche aus dem vergangenen Jahr. September, um genau zu sein. Das ist natürlich höchst unprofessionell, von mir. Für die letzten Wochen kann ich mich noch entschuldigen, da ich mein Portfolio für die Reise an die Hochschule Luzern vorbereiten musste, wo es für mich im Studiengang Animation Werbung machen soll. Das war ziemlich stressig, weshalb das Bloggen generell etwas zu kurz kam, erst recht das Bloggen über Dinge die nicht Kino oder Popkultur sind.

Das heutige Bild gehört zwar auch in diese Kategorie, handelt es sich doch um meinen Pass für ein Filmfestival, das ich in den kommenden Tagen besuchen werde. Bereits zum 28. Mal findet in Fribourg das FIFF statt, ein renommiertes Festival, das auch in diesem Jahr mit einem spannenden Programm aufwartet. Für mich ist es eine gute Möglichkeit, die Zeit zwischen der Portfolioabgabe und der anschliessenden Bescheidgabe aus Luzern produktiv zu nutzen und einige kleinere Filme ins Auge zu fassen.

Share Button

Captain America: The Winter Soldier (2014)

WinterSoldier

“This isn’t freedom, this is fear.”

Als die Geheimdienstorganisation S.H.I.E.L.D. von fremden Spionen unterwandert wird, gerät auch Captain America ins Visier. Auf sich allein gestellt muss der Star Spangled Man with a Plan verhindern, dass Amerika Ziel eines terroristischen Anschlages aus den eigenen Reihen wird. Sein zweiter Solo-Auftritt Captain America: The Winter Soldier konfrontiert den Supersoldaten Steve Rogers sowohl mit seiner Vergangenheit, als auch mit der chaotischen Gegenwart. Dieser Spagat gelingt den Russo Brothers bestens, weshalb der neunte Film im Marvel Cinematic Universe auch einer der besten ist. Warum das so ist, erfahrt ihr in meiner spoilerhaltigen Kritik.

Weiterlesen »

Share Button

Trailer: The Boxtrolls

BoxTrolls

Wenn Laika ruft, gehe ich gerne ins Kino. Das Studio hinter Coraline und ParaNorman bleibt seinem Stil treu und präsentiert uns mit The Boxtrolls einen offensichtlich genauso absurden Animationsfilm, dessen Trailer eindrücklich beweist, dass die Macher ihr technisches Geschick perfektioniert haben. Die Geschichte über kleine Kartonschachtelmonster ist erneut mit Stop Motion animiert, was Laika einen gewissen Vorteil gegenüber den anderen Studios gibt – mir fällt keine andere Filmschmiede ein, die regelmässig Stop Motion-Filme produziert und Erfolg damit hat. Laika hat Erfolg, und das dürfte sich auch mit diesem Film nicht ändern, wartet man doch mit einem beeindruckenden Voice-Cast auf: Während die Hauptrolle mit Isaac Hempstead-Wright (Bran Stark in Game of Thrones) mit einem noch relativ unbekannten Sprecher besetzt wurde, bekommen wir bei den Nebenrollen umso mehr Star-Power – Ben “Trevor Slattery” Kingsley, Elle Fanning, Simon Pegg, Nick Frost, Jared Harris, Toni Collette, Richard Ayoade und Tracy Morgan. Mal sehen, wann wir davon etwas zu hören bekommen…

Weiterlesen »

Share Button

28 Days Later

28dayslater

Nochmal schnell London. Hat noch ein paar Zombies, die ich beim letzten Mal vergessen habe.

Share Button

August: Osage County (2013)

AugustOsageCounty

“You can’t do this! This is my house! This is my house!” – “You don’t get it, do you? You don’t get it! I am running things now!”

Für die Beerdigung ihres Vaters kehren die drei Weston-Töchter Barbara, Karen und Ivy zurück nach Osage County in Oklahoma – August: Osage County behandelt den Generationenkonflikt einer Familie, die in einer schweren Stunde zusammenfinden muss, es aber nicht ganz hinbekommt. Basierend auf einem Bühnenstück von Tracy Letts hat Regisseur John Wells ein unterhaltsames aber auch berührendes Familiendrama gedreht.

Weiterlesen »

Share Button

Die Todesmaschine des Junkie XL

300

Seit er Hans Zimmer dabei assistierte, Man of Steel mit einem der besten Filmscores der letzten Jahre auszustatten, steht der holländische Komponist Junkie XL bei mir hoch im Kurs. Nun hat der ehemalige DJ für den von Zack Snyder produzierten 300: Rise of an Empire den Score geschrieben und auch wenn der Film alles andere als ein Meisterwerk ist (er ist nett und macht Spass), so ist zumindest die Musik gelungen. Der pumpende Soundtrack hat mich echt umgehauen, und Junkie XL hat sich mit diesem Score sehr weit nach vorne in die Liste der Komponisten, wegen denen ich einen Film schauen (die gibt es, ja) katapultiert.

Und wer meint, Junkie XLs Score als generisch abstempeln zu müssen, der sollte sich folgendes Video ansehen, in dem der Holländer erzählt, wie er für Artemisia ein Piano-Gitarren-Instrument gebastelt hat, das ihm, wenns blöd läuft, mal eben den Kopf abhacken kann. Passt ja irgendwie ganz gut zu diesem Film. Diese Hingabe erinnert ein bisschen an Howard Shore, der seinerzeit für das Isengart-Thema von The Fellowship of the Ring die Rückseite eines offenen Pianos mit Ketten malträtierte.

YouTube Preview Image
Share Button
 « 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 124 125 126 »