fbpx

Trailer: The Legend of Korra

Das war nur ein Teaser, zum Serienstart gibts nun aber einen auführlicheren neuen Trailer, der zeigt, dass sich The Legend of Korra von der Vorgängerserie The Last Airbender löst, dabei aber immer noch genug Bezug dazu aufweist. Der eher im 20er/30er-Look angelegte Stil gefällt schon sehr, und anscheinend sollen erste Pressemeinungen ebenfalls begeistert von der Serie sein. Dass die Serie erst jetzt, und nicht schon, wie versprochen im Herbst 2011 kommt, liegt zudem daran, dass die Macher nun doch eine zweite Staffel machen, und es nicht wie geplant bei einer Staffel belassen. Um einer Lücke zwischen den Staffeln vorzubeugen, wurde darum der Start nach hinten verschoben. In der Schweiz und Deutschland kommt die Serie im August.

(mehr …)

Trailer: Rise of the Guardians

Das erste Poster zum kommenden DreamWorks-Blockbuster über Kindheitshelden, die durch den Glauben an sie an Stärke gewinnen (also quasi „Clash of the Titans“ für Kids) Rise of the Guardians versprach einen düsteren Film, ebenso die Tatsache, dass Guillermo del Toro mitwirkte. Als das zweite, schreckliche, Poster kam, war ich mir da schon nicht mehr ganz so sicher. Der Trailer lässt mich nun wieder Hoffnung schöpfen, dass ein guter Mix aus bunter Fantasy und Pseudogrusel kommt. Nur sieht das Ganze noch ganz, ganz mies aus. Hoffentlich bleibt das nicht so schrecklich gamemässig gerendert. Und der deutsche Titel ist auch klasse: „Die glorreichen Fünf“.

Und warum muss jetzt jeder Animationstitelheld einen russischen Akzent haben?

(mehr …)

Trailer: The Dictator

Ich muss zugeben, dass ich bei Sacha Baron Cohen (ich sprach dessen Namen ja bisher immer wie er geschrieben war, aus, anstatt „Sascha“ – Fun Fact nebenbei) und seinem neuesten Projekt, The Dictator, ein bisschen auf dem falschen Dampfer war. Nach dem ersten Trailer nahm ich an, es würde wieder so eine bitterböse Mockumentary, wie man sie von ihm kennt, halt mit den eingestreuten Fake-Szenen, damit es auch eine Story gibt. Ist aber nicht so, denn der Film erzählt eine Geschichte, in der sich der Diktator, den aus Gründen keiner mehr erkennt, in New York durchschlagen muss. Und irgendwie trübt das meine Vorfreude, auch wenn der Trailer eigentlich ganz gut ist. Aber, naja, eine Mocky wär cooler gewesen.

(mehr …)

Trailer: Hotel Transylvania

Erinnert ihr euch noch? Vermutlich nicht. Jedenfalls, über Hotel Transylvania berichtete ich bereits hier. Der nächste Sony-Animationsfilm entsteht unter der Regie von Genndy Tartakovsky, dem Regisseur von Clone Wars oder Samurai Jack, der hiermit seine erste abendfüllende Regie ablegt. Wenn man die Prämisse nicht kennt, wird man aus dem ersten Teaser nicht ganz schlüssig, darum gibts hier kurz den Plot: Dracula führt ein Hotel für Monster und Schreckgestalten mit Burnout und will den Geburtstag seiner 118-jährigen Tochter Mavis feiern, als ein Junge ins Hotel kommt, der Schrecken aller Gäste, und sich zu allem Übel noch in Mavis verliebt. Ein Teen, der sich in eine über hundertjährige Vampirin verliebt? Kehren wir einmal den Spiess um, und wir haben… genau. Dass das hier aber mehr ist, als nur Vampirengeknutsche zeigt der erste Teaser, den man nach dem Klick findet.

(mehr …)

Trailer: Snow White and the Huntsman

Wenn man Märchen, „Lord of the Rings“, „The Chronicles of Narnia“ und „Princess Mononoke“ mischt kommt etwas heraus, das sich Snow White and the Huntsman nennt. Das zumindest scheint uns der neue Trailer vermitteln zu wollen, der aber ausser neuen Waldbestien nicht viel an nicht schon gesehenem Material bietet. Egal, das Ganze sieht nach guter Fantasy aus, und überhaupt nicht nach Märchen, was mir ehrlich gesagt auch ein wenig gar altbacken gewesen wäre. Ist also alles ganz okay, und auch Kristen Stewart gefällt da.

Und übrigens hat der Film die besten sieben (also eigentlich sind es ja acht, warum auch immer) Zwerge zu bieten: Nick Frost, Eddie Marsan, Ray Winstone, Brendan Gleeson, Ian McShane und Toby Jones. Und Johnny Harris und Bob Hoskins. Genial.

(mehr …)

Trailer: A Thousand Words

Endlich wieder ein guter Eddie Murphy-Film – Ein Typ, der viel Mist redet, und deshalb von einem Guru mit einem Baum verbunden wird, der bei jedem Wort, das er sagt, ein Blatt verliert. Und wenn dieser Baum alle Blätter los ist, muss Eddie Murphys Charakter sterben. Darum setzt der alles daran, nicht mehr zu reden, was ihn natürlich in verzwickte Lagen bringt. Klingt lustig, und spannend zugleich – nicht zu vergessen, dass der Film auch noch eine tiefgründigere Botschaft birgt. Kurz: A Thousand Words sieht nach der besten Komödie des Jahres bisher aus, für solche Filme wurde das Kino erfunden!

(mehr …)

Trailer: Dark Shadows

Tim Burton der zwei Gesichter – waren seine Filme in den letzten Jahren eher kaugummibunt, so scheinen die neueren Werke wieder düsterer und mehr pseudogothic zu werden, wie noch vor Jahrzehnten. Wie die Soap-Opera-Adaption Dark Shadows. Und natürlich gibts dazu gleich wieder Johnny Depp in seiner mittlerweile achten Zusammenarbeit mit Burton. Das Ganze scheint viel besser und abgedrehter zu werden, als ich noch erwartet hatte, und das ist ganz gut so. Ausserdem wartet der Trailer mit der besten Schlussquote seit Jahren auf, dessen Übersetzung die deutschen Drehbuchautoren wohl an den Rand des Verzweifelns bringen dürfte. Gut so.

(mehr …)

Trailer: The Legend of Korra

Okay, okay, steady, hold your horses – es ist nicht wirklich ein Trailer für The Legend of Korra, das quasi Spinoff/Sequel zu „The Last Airbender„, es ist vielmehr eine Sneak Peek für einen kommenden Trailer, die es aber mit einer Minute Laufzeit in sich hat. Die Action, der Look, das Charakterdesign und der Humor – alles scheint zu stimmen, sodass einem weiteren Kapitel über den Avatar, diesmal nicht Aang, sondern Korra, eine weibliche Feuerbändigerin, nichts mehr im Wege steht. Das Setting hat man konsequent, wie auch die Epoche, in die Zukunft gesetzt und wir finden uns in einer Welt im Stile der Jahrhundertwende wieder. Sieht angenehm unbemüht aus. Den ziemlich blöden und auch falschen Titel „The Last Airbender: The Legend of Korra“ hat man zudem gekürzt, denn Luftbändiger gibts zu dieser Zeit vermutlich weit mehr, als nur einen.

Und ja, irgendwie muss es den Leuten bei IGN am Herzen liegen, ihre Videos in konsequent miserabler Qualität hochzuladen. Ich kann nichts dafür.

Serienstart ist übrigens am 14. April. Yayz.

(mehr …)

Trailer: Battleship

Ich denke, in einigen Punkten betreffend Battleship können wir uns einig sein: Dass der Film dumm sein wird, ein billiger „Transformers (3)“-Abklatsch sein wird und, dass Liam Neeson immer mal wieder gerne in recht dämlichen Filmen einer der weniger Darsteller ist, der zu gefallen scheint. Doch das ist alles trotzdem kein Grund, „Battleship“ nicht zu mögen, erst recht nicht, wenn wir mit solchem Bildmaterial verwöhnt werden. Das wird wummig, aber nicht irgendwie schlecht wummig, sondern verdammt nahe an der „Qualität“ eines Transformers sein. Glaube ich. Und dann wäre da noch das Schachmatt-Argument von „Alter, der kommt an meinem Geburtstag!“.

(mehr …)

Trailer: Meeting Evil

Für alle, die zweifelten – Ja, Samuel L. Jackson lebt noch, und nein, er wurde nicht eins mit Nick Fury. Ab und zu macht er auch etwas ausserhalb von Marvels Cinematic Universe. Wie zum Beispiel den Thriller Meeting Evil, in dem er einen Finsterling spielt, der mordet, und für dessen Taten Luke Wilsons Figur geradestehen muss. Ob er jetzt den Teufel spielt (was ihn im Vergleich mit Morgan Freeman ziemlich geil dastehen liesse), oder ob es gar ein Hirngespinst ist, daraus wird man im Trailer nicht schlüssig. Der ist sowieso ganz übel, hoffentlich trifft das dann nicht auch auf den Film zu.

(mehr …)