Heaven is…

…eine Schachtel Schokobananen ausm Aldi, die sich als Schatztruhe für etwa 50 Bananen herausstellt.
…das Sammeln von Ice Age 3-Ü-Ei-Figuren und man im Dreierpack („jede dritte Figur eine Ice Age 3 Figur“) deren zwei vorfindet!
…Sturmfrei!

Statistik

In meinen 47 Tagen Blogaktivität habe ich 60 Posts verfasst, die in 14 Kategorien und 144 Tags aufgeteilt wurden. Dies entspricht 1.276 Posts pro Tag, 4.285 Posts pro Kategorie und 0.416 Posts pro Tag. Meine 60 Posts und 5 Seiten erhielten 69 Kommentare, dies entspricht 1.0615 Kommentaren pro Post/Seite.

Danke für eure Aufmerksamkeit 😛

Angebot par excellence!!

Wir freuen uns darauf, Ihnen lokalisierte Versionen bekannter Programme anbieten zu konnen:
Englisch, Deutsch, Franzoesisch, Italienisch, Spanisch und viele andere Sprachen!

Sofort nach dem Kauf konnen Sie die gewunschten Programme herunterladen und installieren.

Unser Preis.
Windows XP Pro With SP3 – $59.95
Adobe Acrobat Pro 9 – $69.95
Office 2007 Pro – $59.95
Adobe Photoshop CS3 – $79.95
AutoCAD 2009 – $149.95

Wir haben auch noch andere Programm fur Macintosh
Microsoft Office 2004 for MAC – $79.95
Adobe Acrobat 7 Professional for MAC – $59.95
Adobe Creative Suite 2 Premium for MAC – $229.95
Macromedia Dreamweaver 8 for MAC – $69.95

Wir haben mehr 300 verschiedener Programmes fur PC und Macintosh!
Kaufen jetzt, warten Sie nicht!

Herzlichen Dank für das freundliche Angebot, aber nach etwa 50 Posts mit diesem Angebot als Inhalt und jedesmal unter neuem Namen bin ich immer noch nicht interessiert – Schönen Tag noch!

Tag 15: 16. 7. 2009 – Drumsession

Nachdem ich das Wiesel stets auf später vertröstet hatte, musste ich heute doch wohl oder übel mein Versprechen einlösen, und das Wiesel an mein DrumSet ranlassen. Dort zeigte es sich erstmal als äusserst wählerisch, als es minutenlang zwischen den schwarzen und den rot-blauen Drumsticks werweiste. Letztendlich – und nach gutem Zureden meinerseits – entschied es sich für die rotblauen Sticks, mit denen es das Schlagzeug und mein Trommelfell unsicher machte.

Nach einigen gescheiterten Versuchen, einen einfachen Grundbeat hinzukriegen, erklärte ich es ihm. Das Wiesel sass danach – man staune – eine geschlagene Dreiviertelstunde am Drumset. Leider schien es den „Repeat“-Hebel drin zu haben, denn es wiederholte den Beat laufend. Ich begann meine Entscheidung zu bedauern. Schliesslich war das Wiesel aber überglücklich und geschafft und das – wenn auch eher ersteres als letzteres – war ja mein Ziel.

Sommer

Was macht man, wenn es draussen so richtig heiss wird?



Rein ins kühle Nass!
Abkühlen mit Eis / Eistee / oä.!
In die Sonne liegen!
Im Schatten ein Buch lesen oä.
Drinnen versauern…
View Results

Tag 13: 14. 7. 2009 – Kinoabend / I von II

Heute war ein Filmabend angesagt. Und was gehört zu einem Filmabend? Popcorn – genau. Doch Popcorn ist langweilig, mittlerweile haben alle guten Kinos Nachos. Also haben das Wiesel und ich heute Nachos gemacht. Bzw. Nacho-Chips gekauft und diese dann präpariert.

Chef Wiesel erklärt, wie’s geht:

Die Zutaten sind dreieckige Tortilla-Chips (besser bekannt als Nachos). Die gibts überall zu kaufen. Der Käse ist amerikanischer Cheddar-Käse, den findet man nicht in jeder Käserei. Suchen lohnt sich. Fragt nach, ob man ihn auch gerieben haben kann, ich habe dies nicht getan. Macht keinen grossen Unterschied, geht aber schneller. Für 2 Personen ( = 4 Wiesel) braucht man von beidem 200g.

Der Käse wird gescheibelt, wenn er nicht schon gerieben ist. Die Nachos werden in eine feuerfeste Schale gegeben und der Käse darübergelegt. Zerbrechen ist hilfreich. Danach heizt man den Ofen bei Umluft auf etwa 200 – 220 Grad. Die Schale bleibt dann etwa 5 bis maximal (!) 6 Minuten drin. Bleibt sie länger (wie bei mir) wird der Käse nicht „sossig“ sondern brutzelt und auch die Chips brutzeln an.

Ice Age 3 – 3D (2009)

Ja, über den Film habe ich bereits hier ausgiebig geschrieben – gestern habe ich dann den Film aber noch einmal in 3D geschaut. Und ich muss sagen, dass das 3D-System nicht der Wahnsinn ist. Die Leinwand im Kino ist schlicht zu klein, als dass da irgendwas gehen würde. Zwar sieht man die Dinge 3D, aber auch nur solange, bis sie den Rand des Bildschirms erreicht haben. So sieht man Blätter durch die Luft schweben und – Zufall, Zufall – der Schnitt kommt dann, wenn die Blätter den Projektionsrand erreicht haben… 3D gehört auf IMAX-Leinwände. Punkt.

Dass man noch 6 Franken (wenn man die Brille nicht kauft nur 3) dazuzahlen muss ist ein weiterer Nachteil. Im Grunde ist das Ganze nett, aber noch nicht ausgereift. Sprechen wir in ein paar Jahren nochmals darüber.

 « 1 2 3 ... 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 »