Scheibenkritiken #14

Scheibenkritiken14

Das digitale Zeitalter hält bei den vierzehnten Scheibenkritiken Einzug: Von den vier besprochenen Alben sind zwei nur „virtuell“ erschienen. Just Jacks neue EP gibt es via Bandcamp zum Download, während U2 ihr Album in einem grossen Marketingcoup via iTunes verschenken. Immerhin wird da kommenden Monat dann auch ein physischer Release folgen. Hallo Hund, die neue Platte der Mundartakrobaten um Dabu Fantastic, und All You Can Do vom amerikanischen Slam Poeten-slash-Rapper Watsky, ergänzen diese Runde.

(mehr …)

Watsky – Whoa Whoa Whoa

Eigentlich ist es schon fast alt, das neue Video von Watsky. Whoa Whoa Whoa heisst der Track der ab dem neuen Album All You Can Do kommt – dem zweiten in zwei Jahren. Doch nicht nur in musikalischer Hinsicht ist der junge Rapper, dessen selbstmörderischer Crowdsprung vergangenes Jahr für Aufsehen gesorgt hat, fleissig: Für das geniale Video, das mit geschickten Schnitten versucht, mit Watskys Zungenbrechern Schritt zu halten, konnte er keinen Geringeren als Jim Belushi gewinnen – wenn auch nur für einen Kurzauftritt.

YouTube Preview Image