Das lustigste TDKR-Video

Ich denke, wir sind uns alle einig, dass Bane einer der geilsten Filmbösewichte der vergangenen Jahre ist. Dank diesem sehr gut gemachten Video  ist er aber gleich noch viel viel viel cooler.

„Seriously?“

YouTube Preview Image

Summer Movies 2012

Vergangenes Jahr zeichnete ich ein Bild mit zahlreichen Figuren aus aktuellen Sommerblockbustern – und natürlich gehört es sich für mich, angesichts meines exponentiell ins Unermessliche steigenden Filmkonsums, dass ich auch im aktuellen Jahr etwas gezeichnet habe. Die Filme des aktuellen Sommers: Summer Movies 2012. (Beim Klick auf die verkleinerte Vorschau wird das richtige Bild in voller Grösse angezeigt – falls wer auf Detailsuche gehen will.)

Dabei habe ich die (für mich) wichtigsten Sommerblockbuster auf einem Bild zusammengeführt. Und weil ich letztes Jahr Super 8 vergessen habe, werde ich auch heuer sicher etwas unfreiwilligerweise weggelassen haben. Ich bin schon gespannt, was es sein wird. Bis dahin – viel Spass mit dem Bild. Das riesige Monster (ich nenne es mal nicht beim Namen, weil ich den gerne von euch hören würde, um zu erfahren, ob man es erkennt) ist übrigens nur so verzerrt, weil ich die Konturen aus einer ausgesprochen dummen Perspektive gesetzt habe.

Well done, Hans!

Es muss einfach mal gesagt werden.

Ich mag Hans Zimmer und kenne kaum einen Komponisten, der in den vergangenen Jahren konsequent so viel gutes Material lieferte. Eines seiner Highlights und in meinen Augen sein bestes Werk ist aber der Score zu Christopher Nolans The Dark Knight-Trilogie. Die Musik zu The Dark Knight Rises ist – im Gegensatz zum Film selber – um Längen besser als der Vorgänger, wobei dieser aber nun nicht etwa schlecht ist. Nein, Zimmer steigerte sich schlichtwegs mit jedem Soundtrack.

(mehr …)

Bane after Batman

Nicht alles, was die Leute hinter Funny or Die machen, ist lustig. Und auch der neueste Film Bane after Batman ist nicht immer gleich lustig, aber in seiner dilettantischen Machart unterm Strich dennoch ziemlich amüsant. Was wenn Bane sieben Jahre nach seinem Auftritt in Gotham im Rahmen eines Resozialisierungsprogramms einen Alltag wie jeder andere lebt?

Und ja, natürlich sollte man schon The Dark Knight Rises gesehen haben, wenn man nicht gespoilert werden will.

(mehr …)

The Dark Knight Rises (2012)

„There’s a storm coming, Mr. Wayne. You and your friends better batten down the hatches, because when it hits, you’re all gonna wonder how you ever thought you could live so large and leave so little for the rest of us.“

Vor vier Jahren kam mit The Dark Knight ein Film in die Kinos, der bei mir einen nachhaltigen Eindruck hinterliess. Und so fieberte ich seit diesem Moment keinem Film so stark entgegen, wie The Dark Knight Rises, dem finalen Teil von Christopher Nolans Batman-Trilogie. Ich verstehe damit auch jene Fans, die sich in der Vorfreude noch nicht spoilern lassen möchten, aus diesem Grund las ich im Vorfeld auch keine Reviews. Leider ist für diese Fans hier dann aber auch Endstation, denn meine Review enthält massenhaft Spoiler. Sorry!

(mehr …)

Das The Dark Knight Rises-Drama (M2C)

Die Negativschlagzeilen für The Dark Knight Rises wollen nicht abreissen – nachdem kürzlich ein Kritiker mit Morddrohungen eingedeckt wurde, was für Aufruhr sorgte wurden gestern an einem Midnight Screening in Colorado 12 Menschen erschossen. Das habt ihr sicher alle mitbekommen, und ich werde es nicht noch einmal detailliert schildern. Genug Medien berichteten. Abgesehen davon, dass ich schockiert war, muss ich aber eingestehen, dass es mich ein bisschen irritierte, wieviele Leute, gerade aus dem Nerd-Bereich, diese Meldung kommentierten.

Ähnliche Beispiele, wie zum Beispiel die Schiesserei an der Chardon High School, wo drei Jugendliche starben, oder Rio De Janeiro, wo der Täter 12 Personen tötete und 13 weitere verletzte, fanden keine Beachtung. Aber wenns um Batman geht, dann schreien sie auf, die Fans. Klar, viele können sich mit den Opfern identifizieren, wären sie wohl auch an ein Midnight Screening gefahren und insofern geht das vielen näher, aber ich komme nicht darum herum, anzunehmen, dass einige die Meldung zu grossen Teilen nur interessiert, weil „Batman“ draufsteht. Und weil halt gerade sonst kaum was los ist. Sommerloch und so. J’accuse auch die Medien, die alle plötzlich ganz betroffen sind, sich sonst aber wohl kaum um diese Tragödie scheren.

Nun steht auch der Film selber auf der Kippe, einerseits aus Solidarität zu den Opfern, aber auch, weil der Täter angeblich eine Maske wie jene von Bane getragen und sich wie der Joker gekleidet haben soll. Das ist schrecklich, vorallem, weil es so viele Parallelen zum Film birgt. Zu viele, für meinen Geschmack, um einfach weiterzumachen. Und so sehr es mich nerven würde, ja ich könnte mich damit abfinden, wenn der Film verschoben wird. Ich finde es unter den momentanen Umständen sogar gut, verstehe aber, dass das Studio zuwartet mit einer Entscheidung. Meinetwegen sollen sie eine Woche warten, vielleicht aber auch Monate – solange das Studio und die zuständigen Personen für nötig halten. Vermutlich wird aber eine Woche reichen, bis es den Leuten scheissegal ist, so ist das doch immer.

Die The Dark Knight Rises-Promo unter der Lupe

Tag für Tag rege ich mich über die Marketingkampagne von The Dark Knight Rises auf. Weil ich aufgrund der Vorgänger verdammt hohe Erwartungen habe. Und es bislang so aussah, als würde man die erfüllen können. Bis das erste Poster erschien. Seither geht es bergab mit dem Film und seiner Promo. Und in der Folge meine sehr ausführliche und ausgesprochen professionelle Analyse der bisherigen Promo-Poster und -Banner.

(mehr …)

Character Poster zu The Dark Knight Rises – und die sind wiederum grossartig!

Eigentlich finde ich Character Poster ja unnötig. Meist zeigen sie kaum Neues und langweilen aufgrund der zahlreichen Variationen nur. Nicht so bei The Dark Knight Rises. Die Character Poster sind die ersten richtigen Promo-Artworks, die die Figuren auch wirklich schick präsentieren, denn das gestern – sorry, das war nichts. Mir gefällt dieser pechschwarze Stil ohnehin um Längen besser, mit diesen leichten gold-braun Nuancen entfesselt das eine ungeheure Kraft und sieht obendrein einfach verdammt episch aus. Wirklich. So etwas brauchen wir. Jetzt bitte noch ein derartiges Poster, und ich bin völlig happy.

Sascha hat noch drei weitere Character Poster gefunden, diesmal im blassblauen Look, den ich nicht so mochte, und der auch in diesem Gall nicht ganz so gut aussieht.

(mehr …)

Trailer: The Dark Knight Rises

Chris Nolan weiss, wie man einen Film ohne grossen Aufwand promoten muss. So bringt er einen Trailer, der richtig abgeht und versorgt dann die Fans ab und zu mal mit kleineren Häppchen, um sie bei Laune zu halten. Und genausoeines ist der eher belanglose zweite Trailer zu The Dark Knight Rises, ein Trailer, der zwar ganz nett ist, aber nicht viel Neues zeigt, und wenn, dann nichts, das man nicht schon in anderer Form gesehen hat. Immerhin wissen wir jetzt, was es mit den Drehs bei einem Flugzeugwrack in Schottland auf sich hatte. Ist sicher ganz gelungen und meine Vorfreude ist unverändert gross, nur eben – besser wirds mit dem Trailer gar nicht. Muss es aber eigentlich auch nicht.

(mehr …)

Trailer: The Dark Knight Rises

Er ist raus! Offiziell, jedenfalls. Denn leider habe ich mir gestern versehentlich eine Bootleg-Version des The Dark Knight Rises-Trailers angesehen, und gleich noch Sascha gespoilert, wofür mich der Gute jetzt noch hasst, und Facebook-Kommentare zensiert, und, und, und. Jetzt darf er den Trailer auch ansehen. Und ich finde ihn ja von Mal zu Mal besser. Sieht verdammt düster aus, aber eben auch verdammt gut. Und erneut kriegt Nolan mit der Heinz Field-Szene etwas hin, was andere Regisseure in zig Versuchen nicht schaffen. Eine epische Epicness-Szene. Und einen geilen Bösewicht.

(mehr …)

 1 2 »