Festivalsommer 2010

Boah, mir läuft grad so richtig das Wasser im Mund zusammen. Wenn man sieht, was im Sommer so durch die Festivalgegenden stolpert. Grossartig, sag ich nur, grossartig!

Am Southside Festival in Tuttligen treten eine Handvoll geile Acts auf. So kommt man von 18 – 20. Juni in Genuss der Strokes, Bonaparte, Jennifer Rostock, Billy Talent, Charlie Winston, Jack Johnson, Phoenix und Mando Diao. Viele dieser Bands wollte ich live sehen, verpasste jedoch jeweils die Gelegenheit. Jennifer Rostock seh ich zwar Ende März noch, dennoch, warum nicht zweimal? 😉

Eine Woche darauf gehts weiter, und zwar in St. Gallen, wenn die Sportfreunde Stiller abroquen. Neben den bereits angehörten Strokes, Bonaparte und Billy Talent treten noch Kasabian, Tocotronic und Lee Everton auf. Zwar keine so grosse Auswahl wie am Southside, aber dennoch geile Acts!

Und nicht zu vergessen ist auch noch das Moon & Stars in Locarno, wenn am 14. Juli Jamiroquai endlich wieder mal auf den Schweizer Bühnen abjammen. 😀

Hat mal wer Geld und Überzeugungskraft für die Eltern? 🙂 Immerhin muss ich Spenden von rund 300 Franken für die zwei Open-Airs und noch weiteren 100 für Jamiroquai auftreiben 😀 Ja, das wären gut 270 Euro :S

Hörtipp: Orson

Wenn man White Stripes mit Billy Talent mischt, das alles gut durchschüttelt, bis das Ganze gleichmässig verteilt ist und noch eine Prise Mando Diao hinzufügt – dann kommt Orson raus. Purer Indie 🙂 Die Amerikaner von Orson habe ich damals kennengelernt, als sie die Charts mit „No tomorrow“ stürmten, einem echten Ohrwurm. Danach wurde es still um die Jungs, und sie gerieten – auch bei mir – in Vergessenheit. Letztens sprach ich dann mit einem Kollegen über Orson. Wenig später sah ich dann den Erstling der Band als reduzierte Scheibe im Laden und kaufte sie mir gleich.

YouTube Preview Image

Momentan ist Orson meine Lieblingsband des Tages 😉 Schon das erste Stück der Platte „Bright Idea“ mit dem gleichen Titel reisst einen mit. Und als Background-Sound ist Orson echt cool. Mal was anderes als Yann Tiersen und Crepuscolo sul mare ist das alleweil.

YouTube Preview Image