Pläne & Projekte

Alex

Im Moment ist mein Leben voller Pläne. Pläne für die nächsten Wochen, Pläne für die nächsten Monate und Pläne für die nächsten Jahre. Alles sehr tolle Pläne, aber Pläne nevertheless, die mich manchmal ein bisschen einengen, und vor denen ich oft mehr Angst habe, als ich sollte. Für die nächsten Wochen habe ich noch einiges vor, muss ich doch bis Anfang Juni mein Mentoriertes Projekt, das Schlussprojekt dieses Semesters, zu Ende bringen. Dafür fotografiere ich Leute an Orten, die sie mögen und an Orten, die ihnen gar nicht passen. Parallel dazu laufen ja noch einige persönliche Dinge – das One Day One Monster-Ding, das mir immer mehr Spass bereitet und mein bei der Damenwelt bereits gefürchtetes Frauen-Buch. Und nicht zuletzt soll es ja auch mit meinem Webcomic The Most Awesome Spider-Man weitergehen, für den ich noch viele Ideen in petto habe. Das klingt jetzt so, als wäre das alles megaanstrengend und eine unglaubliche Last, was natürlich überhaupt nicht den Tatsachen entspricht. Ich mache das alles gerne und es bereitet mir total viel Spass – aber wenn man sich das mal so vor Augen führt, ist das schon schräg.

Und nach diesem Abschlussprojekt gönne ich mir erst ein wenig Ruhe, bevor ich im Juli meinen Arsch gen Norden schwinge und dort die Grosse Deutschlandtournee® antrete, bei der ich auch einige Freunde, Bekannte und Bloggerkollegen besuchen werde, aber auch Städte sehen werde, beides Dinge, auf die ich mich riesig freue. Wer sich jetzt übergangen fühlt, soll mir doch kurz schreiben, vielleicht finden wir ja eine Gelegenheit, uns zu sehen. Irgendwann werde ich auch noch ein Wochenende an der europäischen Star Wars-Convention Celebration Europe II verbringen, was so eigentlich überhaupt nicht geplant war, sich nun aber zufällig ergab. Und selbstverständlich freue ich mich auch auf dieses Erlebnis tierisch. Bereits im August geht dann das zweite und letzte Semester meines Vorkurses los, das dann auch wieder im Dezember endet. Danach wäre eigentlich eine Grafikerlehre geplant, nun werde ich aber zusätzlich noch ein Studium mit Sur Dossier in Erwägung ziehen, was zwar angesichts meiner mangelnden Matura voll schwer werden dürfte, aber man kanns ja versuchen. Und ob es auch ganz generell die grafische Richtung wird, da bin ich mir nicht mehr so ganz sicher. Künstlerisch dagegen, das ist klar.

„Vom Abschluss einer Ausbildung der Sekundarstufe II kann ausnahmeweise abgesehen werden, wenn eine herausragende gestalterisch-künstlerische Begabung nachgewiesen werden kann.“

Was wollen die als Nachweis? Einen Ausweis? Den habe ich leider gerade nicht zur Hand, sorry gell.

Una Pizza funghi aber senza Pilze!

Sorry für den komplett sinnlosen Blogtitel, aber irgendwas musste ich reintippen. Wie dem auch sei, hier der eigentliche Grund für meinen Beitrag: Vor ca. 2 Jahren habe ich einen sehr netten Kerl auf meinem damaligen Forum kennengelernt. Als ich mein Forum und das Wiki geschlossen hab, hielten wir den Kontakt per MSN aufrecht. Nachdem er mein Sidekick im Star Wars Fanblog war, versuchte ich letztes Jahr fast täglich, ihn zum Bloggen zu bewegen. Ohne Erfolg.

Letztens begrüsste ich ihn auf italienisch, worauf wir irgendwann sämtliches italienisches Essen aufzählten. Leider vergass der gute Freund bei den „Spaghetti Bolognese“ das erste „O“, und tippte „Spaghetti Blognese“. Und jetzt hatte ich einen triftigen Grund, den Typen zum Bloggen zu bewegen.

I proudly present: Darth Ridiculous, aka der Typ, der seit langem mein Blog unsicher macht und sein Spaghetti Blognese-Blog.

Herzlich Willkommen in der Blogwelt!

YouTube Preview Image

Liebes Windowsbunny…

… und lieber Applejünger: Bitte seid so gut, und stellt die Animation auf eurem Blog so ein, dass man sich nicht ständig das Lied anhören muss. Das geht einem leicht auf den Geist, zumal wir bereits Januar schreiben…

…und lieber Spank und Partnerin: Wann wäre wieder einmal ein Bloggerio-Kart machbar? Wir müssen noch den 13.12 nachholen und ich meine Rache… 😉 Wäre sonst noch wer mit von der Partie?

Happy New Year 2010!

Jaaah, ich bin mir bewusst, dass heute bereits der 1. ist… Dass ich ohnehin zu den Spätzündern gehöre, ist amtlich. Warum sonst ist meine Schwester fast doppelt so alt wie ich? 😉

Wie auch immer – ich komm erst jetzt dazu, meinen lauten und stillen Mitlesern ein gutes Neues 2010 zu wünschen! Ich hoffe, ihr seid alle gut gerutscht und seid im Besitz des Tatendrangs, den ein 2010 erfordert 😉 Ich danke euch allen herzlich, dass ihr mir alle die Stange gehalten habt und dass ihr mir wenigstens das Gefühl gegeben habt, mein spätpubertärer Schmarrn wäre ansatzweise interessant (gebts doch endlich zu!).

Mein zweites Bloggersilvester habe ich nun hinter mir und ich freue mich, mich durch ein weiteres Jahr zu kämpfen. Oder so.

Frohe Weihnachten

Ich wünsche allen Bloggern und Bloggerinnen, die ich kenne und mag fröhliche Weihnachten! Geniesst die tollen Festtage mit euren Liebsten und lasst die ganze stressige Welt mal aussen vor!

Noch ein sehr… äh… weihnachtliches Filmchen von mir! Ich hab das mal auf nem Blog entdeckt, wo weiss ich nimmer… Jedenfalls: Merry X-Mas!

YouTube Preview Image

Liebe Grüsse
Graval

Weihnachten beginnt heute. III

For the record: Ich hab geraten, wer du bist, ich hab es gebloggt und jetzt hab ich dein Couvert geöffnet. Herzlichen Dank für den lieben Brief! Das Briefpapier ist ja echt schräg – so was mag ich! Du hast voll ins Schwarze getroffen mit den Simpsons, ich bin nebst Star Wars ein echter Gelbsüchtiger. Und von welchen Star Wars Menschen sprichst du da?

Blogger-Wichsen

Äh, „Wichteln“ meinte ich. Sorry. Vielleicht zieht dieser versaute Titel noch den einen oder anderen Promi-Blogger an, der mit dem Windowsbunny und uns anderen Promi- stinknormalen Bloggern wichteln möchte. Das wär nämlich echt toll. Denn wir sind noch eine kleine Runde. Damit sich das ändert, klickt man ganz einfach hier, liest die Regeln durch, und tippt ins Kommentarfeld:

„Ich bin auch dabei. Freue mich schon sehr und mache gerne auch Werbung dafür!
Gruss {{{NAME}}}
PS: Graval rulet!“

Oder sowas in der Art.