Ticketverlosung: Guster

Guster

Kennengelernt habe ich Guster durch Scott Pilgrim-Schöpfer Bryan Lee O’Malley, der ihren Song Ramona als massgebliche Inspiration für die gleichnamige Figur bezeichnete. Doch Guster sind weit mehr als einfach nur die Lieblingsband von jemand Berühmtem. Seit bald fünfundzwanzig Jahren bezaubern uns die Jungs aus Boston mit ihrer Mischung aus träumerischem Pop und psychedelischem Rock, die sie auf mittlerweile sieben Platten gepresst haben. Wenn man den Gerüchten, dass Guster im Jahr acht Monate auf Tour ist, glaubt, ist das schon ziemlich bemerkenswert. Nur logisch, dass da irgendwann auch ein Auftritt in der Schweiz folgen muss.

YouTube Preview Image

Für das Konzert von Guster am Montag, 16. März 2015 im Kinski in Zürich verlose ich 2×2 Tickets, die ihr euch sichern könnt, indem ihr folgende Frage richtig beantwortet:

Wodurch zeichnet sich das Schlagzeugspiel von Guster-Drummer Brian Rosenworcel aus?

Schickt mir mit die Antwort als Mail oder twittert sie mir und die Tickets sind euch. First come, first served.

Seconds (die Neue von Bryan Lee O’Malley)

Bryan Lee O’Malley (der Übergott von Scott Pilgrim) zeichnet ja einen neuen Comic. Das tun Comiczeichner manchmal. Der Comic heisst Seconds und seinen Posts und Bildern und Snippets nach zu urteilen, wird die Protagonistin ein Mädchen sein. Für den Minus-Ersten Geburtstag dieses Comics, und um seine Anwesenheit an der San Diego Comic Con zu promoten, hat er ein erstes aussagekräftiges Bild gezeichnet, das vom Feeling gerade an Sweet Tooth erinnerte. Aber allgemein interessant aussieht. Ich bleibe gespannt.

(via)

Scott Pilgrim + Inception


 

2010 gab es zwei Filme, die mich nachhaltig geprägt haben, weil sie so einzigartig und einfach übers Band weg begeisternd waren: Zum einen war das Chris Nolans Meisterwerk Inception, zum anderen die Verfilmung des von mir heiss geliebten Scott Pilgrim vs. The World. Nur den Comic liebe ich da noch mehr als den Film.

Die Bloggerin Lolakills hat für irgendeine Arbeit die Aufgabe bekommen, eine Filmszene im Stil eines bekannten Künstlers zu zeichnen, und entschied sich dabei für die Szene, in der Cobb und Ariadne im Kaffee sitzen aus Inception. Scott Pilgrim vs. The World und Inception in Einem. Verdammt gross.

Das Ergebnis ist so umwerfend, dass selbst Bryan Lee O’Malley ihm eine Erwähnung schenkte, und es – was ich viel cooler finde – sogar kritisierte. Was ich ja persönlich viel konstruktiver finde. Jackpot für die Dame, würde ich meinen. Auf einem der obigen Links gibts übrigens noch mehr Artwork diverser Figuren und, und, und. Eine solche Comicadaption würde ich auch kaufen.

Nur: Weiss Ariadne eigentlich, dass sie von Scott Pilgrim geschwängert wird?

Scott Pilgrim in Farbe

Ich habe Scott Pilgrim damals ja auf deutsch begonnen, mit den superschönen Hardcovern, und dann auf englisch komplettiert, sodass ich jetzt quasi zwei Editionen habe. Und bald wird also eine dritte dazustossen, denn Bryan Lee O’Malley und der zuständige Verlag OniPress verrieten, dass die Bände als Hardcover und in Farbe noch einmal erscheinen würden. Für die Kolorierung ist Nathan Fairbarn zuständig, zudem werden die Bände Bonus Features im Stile einer DVD-Special Edition enthalten. Bryan Lee O’Malley gab in einem Interview auch an, dass er einzelne Seiten neu gezeichnet hat. Auch wenn er versicherte, dass er jetzt nicht auf George Lucas macht.

Finde ich alles ungemein spannend. Trotzdem wird für mich Scott Pilgrim immer schwarzweiss bleiben, die farbigen Hardcover sind einfach ein Gimmick. Was sie jetzt nicht schlechter machen soll, im Gegenteil, ich freue mich schon riesig darauf. Beim obigen Interview-Link gibts bereits ganz viele Seiten zum previewen, das sieht ganz grossartig aus. Nathan Fairbarn macht einen ganz guten Job, da bin ich mir sicher.

Der erste Band kommt im August, der zweite im Oktober. Und vermutlich wird Panini auch da wieder nachziehen. Die werd ich mir dann aber wohl nicht holen. Ich bin ein Scott Pilgrim-Geek, aber übertreiben will ich es schon nicht.

Und nächstes Jahr kommt ja dann „Seconds“, Bryan Lee O’Malley’s nächstes Projekt. Das erste seit knapp acht Jahren.

(via)

Scott Pilgrim vs. The World (2010)

„OMG, You punched the Highlights out of her Hair! He punched the Highlights out of her Hair!“

Eine Geschichte neigt sich mit dem Schauen von Scott Pilgrim vs. The World dem Ende zu – nämlich jene von Graval und seiner Scott Pilgrim-Affinität. Naja, das ist falsch, denn ich werde Scott Pilgrim immer lieben, schliesslich brauche ich meinen Enkelkindern ja was zum Erzählen, und was gibt es schon zu erzählen, in einer Zeit, in der der 3. Weltkrieg in ungreifbarer Ferne liegt? Vielmehr neigt sich meine Scott Pilgrim-Vorfreude dem Ende zu, Scott Pilgrim wird ad Akta gelegt, aber nicht vergessen. Ich habe die Bände gelesen *tick*, auf deutsch und englisch *tick* und ich habe den Film geschaut *tick* – kurz: ich habe alles erfüllt, was ein Scott Pilgrim-Fan erreichen muss (für das Game löse ich meinen Joker ein).

(mehr …)

Guillermo del Toro interviewt all die lustigen Scott Pilgrim-Leute und passt kaum in seinen Stuhl. Chchch.

Hat leider nicht mehr ins Wham! für morgen gepasst, ist auch zu gross und zu lang und sowieso. Ein Interview zum Scott Pilgrim DVD- und BluRay-Release (der Film ist bei uns übrigens noch nicht in den Kinos… *hust*) mit Edgar Wright (Regisseur), Bryan Lee O’Malley (Comiczeichner & Autor) und Michael Cera (Scott Pilgrim). Geführt wird das Interview vor Publikum vom sesselmalträtierenden Guillermo del Toro („Hellboy“). Geredet wird über vegane Polizisten, schlechtes Publikum und Verführung von minderjährigen Hauptdarstellern. Scott Pilgrim halt. Die Frage nach einem Sequel wird übrigens auch geklärt.

YouTube Preview Image

Die weiteren Videos: Teil 234567 (der beste Teil mit schenkelklopfendem Guillermo del Toro) – 89101112

Scott Pilgrim Boxset

Bryan Lee O’Malley hat schon vor einer Weile ein Boxset mit allen sechs Bänden zu Scott Pilgrim sowie einem Poster angekündigt, das ab November in die Läden kommen soll. Nun ist auf Amazon auch ein episches Bild online, das einem doch sehr zu gefallen weiss. Ich bezweifle, dass man dann aber definitiv das Cover des sechsten Band zugunsten der Box abändert, das wäre ziemlich ungeschickt. Die meisten werden sich denken „Wayne, ich hab die Bände schon und für diese Box kaufe ich sie nicht nochmal!“. Good News, denn die Box mit dem Poster gibts nämlich auch ohne Bände, was noch besser ist. Zuschlagen, würde ich meinen.

Ausserdem hat er eine Special Edition der Bände für nächstes Jahr angekündigt, die er aber noch nicht genau benennen kann. Und ein Buch wird ebenfalls erscheinen, das Zusatzmaterial von Bryan Lee O’Malley selbst enthält. Eine Fortsetzung der Reihe in Comicform oder als bewegte Bilder hat er jedoch klar ausgeschlossen.

Bilderquelle: Amazon.com

Bryan Lee O’Malley

  • Macht Musik unter dem Namen „Kupek“. Und die ist awesome!
  • Zeichnet noch anderes als Scott Pilgrim. Zum Beispiel den düsteren Short Comic „Bear Creek Apartments“. Der fetzt!
  • Oder die weltrettende „Monica Beetle“. Die Parallelen zu Scott Pilgrim sind auffallend. ^^
  • Vielleicht doch lieber was älteres unvollständigtes? „Locked in the Trunk of a Car“
  • Am besten gefallen mir aber „Lost at Sea“ und „Style“, zu finden auf O’Malleys Website, rechte Spalte.

Wollte nur mal gesagt sein 🙂