Star Wars According to Frau Laura: Chewie und seine Compadres

FRAULAURA

Willkommen zur dritten Ausgabe von Star Wars According To Frau Laura, meiner Gastbeitragsreihe auf Owleys Blog, in welcher ich nichtsahnend über Star Wars-Stills vor mich her sinniere. Zuallererst muss ich aber damit angeben, dass die “Macht der Stills-Analyse” anscheinend “mit mir” ist, denn was ich letzte Woche so geschrieben habe, ist quasi in The Empire Strikes Back eingetroffen. Yoda trainierte einen erschöpften Luke. Lando half der Dunklen Seite aus, auch wenn er nicht ganz so dubios war, wie ich es angenommen hatte.

Diese Woche hat Owley mir zwei Stills von Return of the Jedi vorgelegt, die keine Homo sapiens zeigen, sondern ein paar Außerirdische. Spricht man im Kontext von Star Wars auch von Aliens? Die Art von Wesen im ersten Still ist mir unbekannt. Ich will es mal Großauge taufen.

FL_3a
„Vielleicht gibt er die Vorgaben schon an die Crew weiter, während Großauge noch einen Einwand zu denselbigen hat.“

Großauge sitzt da also wahrscheinlich in irgendeiner Operationszentrale, vermutlich der der Rebellion. Das Interieur erinnert mich an die letzte Szene von The Empire Strikes Back, in welcher Luke und Leia der Millenium Falcon “Adé” sagen, wie sie da so in die Weiten des Universums davon rauscht, als Lando und Chewie sich auf den Weg machen, Han zu retten. Großauge scheint mit irgendjemandem zu kommunizieren. Wahrscheinlich erhält er gerade einen Befehl von einem Vorgesetzten. Sein Kollege im Hintergrund scheint eine Durchsage zu machen. Vielleicht gibt er die Vorgaben schon an die Crew weiter, während Großauge noch einen Einwand zu denselbigen hat.

Das zweite Still dieser Woche zeigt einen Kerl, der mir inzwischen natürlich bekannt ist. Seine “Compadres”, hingegen, sind mir fremd.

FL_3b
„Er ist mir ja schon irgendwie ans Herz gewachsen, dieser Wookiee.“

Ach Chewie, was treibst du denn da? Lässt du dich einfach gefangen nehmen und in Ketten legen… Du sollst doch Han befreien, und nicht dich selbst auch noch in die Bredouille bringen.

Ist Chewbacca auch Kopfgeldjägern zum Opfer gefallen? Dann frage ich mich aber, was der Typ, der Chewie da an der Leine hat, in der Hand hält. Hat er Chewie mit diesem kugelförmigen Etwas erwischt? Wollte Chewie seinen BFF Han eventuell mit einer Handgranate aus der Gefangenschaft befreien? Ist es das, was diese Leute unter “Kopfgeld” verstehen?

Oder ist dies wiederum ein Manöver, wie wir es in A New Hope gesehen haben. Chewie ist gar niemandes Gefangener, sondern er hat sich Hilfe geholt. Wenn man sich in Kreisen wie die von Han und Chewbacca bewegt, kennt man vielleicht auch den ein oder anderen Typen, der bei Jabba the Hutt noch nicht ganz unten durch ist und der einem zufällig noch einen Gefallen schuldet.

Wie auch immer, Chewie ist auf jeden Fall in dieser Situation, weil Han in The Empire Strikes Back den Märtyrer spielen musste. Um fair zu sein, ihm standen ja auch nicht viele Alternativen zur Verfügung. Hoffentlich sieht es da für Chewbacca anders aus. Er ist mir ja schon irgendwie ans Herz gewachsen, dieser Wookiee.

The Clone Wars – Staffel 3

Nach der zweiten Staffel war ich nicht mehr so begeistert von The Clone Wars, wie das zu Beginn der Serie der Fall war. Einige Episoden konnten mich zwar begeistern, mir fehlte aber ein bisschen das Spektakel, das mir zu Beginn so Spass machte. Als ich dann noch grösstenteils negative Kritiken zur ersten Hälfte von Staffel 3 hörte, zog ich in Erwägung, bei einer schlechten vierten Staffel nur noch die DVDs zu kaufen. Und es ist tatsächlich so – die erste Hälfte der Staffel enthält kaum Action und wenn, dann nicht wirklich interessante, die zweite Hälfte dagegen wartet mit Mystik und düsteren, actiongeladenen Folgen auf.

(mehr …)