Mulan (1998)

Mulan

DisneyThirty3

„She’s a hero.“ – „She’s a woman! She’ll never be worth anything!“

Im alten China steht ein Krieg mit den Hunnen bevor. Aus diesem Grund zieht die kaiserliche Armee einen Mann aus jedem Haushalt ein. Um ihren kranken Vater vor dem Krieg zu bewahren, beschliesst die sture Mulan, seinen Platz einzunehmen. Als Mann verkleidet wird sie schnell zu einer zentralen Figur im Kriegsgeschehen. Was für mich die Disney Renaissance so wertvoll macht, ist die Tatsache, dass die Macher mit ihren Filmen immer wieder mutige Entscheidungen trafen, die nicht selten mit dem klassischen Disney-Image brachen. Auch nach dem Abgang von Jeffrey Katzenberg änderte sich an dieser Handhabung nichts: Mulan ist wie schon seine Vorgänger ein Film mit einer starken Titelheldin und frischen Ideen. (mehr …)

Tian Zhu Ding (2013)

TianZhuDingZFF2013c

„Hier ist der Notruf. Bitte sprechen Sie nach dem Ton.“ – „Ich habe gemordet.“

Am Zurich Film Festival gibt es hie und da ganz unerwartete Momente – zum Beispiel beim einzigen Screening von Tian Zhu Ding, bei dem der Regisseur Jia Zhangke und seine Frau und Hauptdarstellerin Tao Zhao anwesend waren. Obwohl ich aufgrund einer darauffolgenden Vorstellung etwas unter Zeitdruck war, freute ich mich über das einführende Gespräch mit den beiden. Zwei ältere Damen neben mir machten ihrem Ärger über die unangenehme Verzögerung jedoch lautstark Luft: „Wi want tu watsch de muwie nau, gäll Hildi!“ Ich hätte mir in diesem Moment gewünscht, selber eine Figur in Jias Film zu sein – den Grund für Gewaltexzesse hätte ich gehabt.

(mehr …)

Neues Logo

OwleyBoba.jpg

Ich habe mich dazu entschieden, ein neues Logo für meinen Blog zu entwerfen. Einerseits war ich mit dem Schriftzug nicht zufrieden, da er nicht wirklich speziell genug war, andererseits wollte ich etwas, das ich auch bei grafischen Arbeiten einsetzen kann. Somit steht das Logo ganz generell für „Was Owley macht“ – das können Arbeiten sein, aber das kann eben auch dieser Blog sein. Der Gedanke dahinter ist, all mein Zeug je länger je mehr unter einen Hut zu bringen. Und so ein Logo ist meiner Meinung nach ein Schritt in die richtige Richtung.

Das Logo selber sollte entfernt an diese chinesischen Baiwen-Namenssiegel erinnern, wobei ich mich aber dann entschied, es nicht traditionell rot-weiss zu machen (nicht zuletzt Cem zuliebe), sondern schwarz-weiss, da das schlichter ist, und obendrein besser zum Blogdesign passt.

Und natürlich hoffe ich, dass es gefällt.

Iron Man 3 und Thor 2

Bis zum Start von Iron Man 3 geht es noch eine Weile, erst recht zu jenem von Thor 2. Dennoch befinden sich die Dreharbeiten zu Ersterem bereits in vollem Gange, und auch Thor 2 wird schon intensiv geplant. Zeit also, einen genaueren Blick darauf zu werfen, was uns das Marvel Cinematic Universe im kommenden Jahr so bringen wird.

(mehr …)

Hua Mulan (2009)

„Once you put on a General’s armor, your life is no longer your own!“

Das chinesische History-Drama Hua Mulan stellt den ersten chinesischen Film, den ich je gesehen habe; Filme wie „Red Cliff“, „Hero“ oder „The House of Flying Daggers“ wurden mir zwar zahlreiche Male empfohlen und stehen auch auf der Liste der Filme, die ich unbedingt sehen will, haben es aber bislang noch nicht in mein Regal bzw. in meinen DVD-Player geschafft. Zu „Hua Mulan“ las ich viel Gutes, ausserdem gefiel mir der Trailer und nicht zuletzt, die Disney-Adaption der chinesischen Sage. Mit dieser hat „Hua Mulan“ jedoch herzlich wenig zu tun, lediglich zum Anfang hin gibt es einige Parallelen, danach weicht der Disney-Film deutlich von der Vorlage ab. Deswegen wäre es auch ausgesprochen müssig, „Hua Mulan“ mit dem Disney-Mulan zu vergleichen, weil zwar dieselbe Vorlage adaptiert wird, jedoch auf zwei grundverschiedene Arten.

(mehr …)

Cooler Tag

Es gibt Tage, da läuft einfach alles top. Heute lief zwar nicht alles top, mit einem 2,9 hab ich einen ziemlichen Scheiss in Französisch abgeliefert, dennoch überwogen heute doch die Highlights. Es begann damit, dass die Kollegin, die ihr Sozialpraktikum und einen Teil der Ferien in ihrer Heimat China verbracht hatte, mir zwei ultraschicke getuschte Wandbilder aus China mitbrachte, die ich natürlich heute Abend gleich aufhängen musste. Ausserdem schenkte sie mir ein iPhone-Cover mit dem Coca Cola Logo. Nicht dass ich ein iPhone hätte. Aber cool ist es dennoch. Vielleicht verkauft mir ihre Schwester sogar ihr altes iPhone 3G. o/

Das war natürlich noch lange nicht alles, denn ein Kerl aus meiner Klasse eröffnete mir gestern, dass er sich in den Ferien „Exit Through The Gift Shop“ zugelegt hatte, die er mir auslieh. Mit Bumpern und völlig sinnfreier Stern-3D-Brille, die nicht wirklich 3D ist. Und einen ganz einfach augenkrank macht. Wuhu. Ich darf natürlich nix behalten. Wieder einmal.

Gerade nach der Schule düste ich in die Stadt, weil dort Joscha Sauer eine Signierstunde hielt. Im Vorfeld fragte ich ihn, ob die Stunde denn wirklich nur eine Stunde dauern würde, weil ich befürchtete, zu spät zu kommen, und erhielt folgende Nachricht zurück: „nein, das dauert viiiiiel länger. Ich mach mindestens vier Stunden. Eher mehr.“ Nichtlustig-Sarkasmus, dachte ich mir, nichtsahnend, dass Joscha das ernst meinte. Maloney und ich kamen sogar noch extra früh, damit wir nicht lange warten müssen. Sprich eine halbe Stunde früher. Geschlagene drei Stunden danach, um halb Acht konnten wir endlich unsere Bücher signieren lassen. Meine Beine tun jetzt noch weh. Au. Au. Und dann gabs auch noch ein Foto mit Joscha, eingeleitet mit einem Missverständnis. Ich fragte ihn: „Liegt noch ein Bild drin?“ und er öffnete das Buch und sagte: „Nein, ein Bild? Wo?“. xD

Waga Gaboo

Dort liegt sie also, die Shen Neng 1, der chinesische Öltanker. 65000 Tonnen Öl vs. Weltkulturerbe Great Barrier Reef (oder wie die Aborigines es nennen: Waga Gaboo). Mensch gegen Natur. Arschlochregierung China + scheisse organisiertes Australien = Naturbedrohung. Es gibt mir zu denken. Wieso niemand etwas macht, etwas sagt, wenn eine Ölfirma schon zum dritten Mal einen Tanker im wahrsten Sinne des Wortes in den Sand setzt. Wenn eine Regierung, die eine Verantwortung für dieses Naturreservat hat, diese nicht wahrnimmt und ebendiese doofe Ölfirma mit ihrer Bombe dort rausschickt, komplett ohne Lotsen.

Ich hoffe sehr, dass es den Leuten gelingt, alles Öl aus dem Tanker zu bergen, bevor dieser zerbirst, und dann, dann sollen sie den Käptn und die ganze Crew und die doofe Firmenleitung und alle Verantwortlichen halt von mir aus kielholen. Arschlöcher. Und euch ne gute Nacht 😀

Bilderquelle: I2KO.com