RSS abonnieren
Owley.ch

The Most Awesome Spider-Man #2

Sodeli, da ist die zweite Ausgabe meines Webcomics, The Most Awesome Spider-Man – diesmal mit einem Gastauftritt von Captain America himself und einem eigentlich im Grunde ein bitz doofen Gag. Ich hoffe, ihr habt (trotzdem) euren Spass damit. Sämtliche Ausgaben kann man hier nachlesen.

Ich wurde in der letzten Ausgabe gefragt, ob jetzt Spidey immer ein Schneckenheld bleibt. Da kann ich euch beruhigen – wie ihr ja bereits oben seht, wird das nicht der Fall sein. Gut möglich, dass ich das Konzept mal irgendwann wieder aufgreife, genauso wie vielleicht mal wieder der Schirm-Charme-Melonen-Spidey (der bis kurz bevor ich es posten wollte noch der Krummstock-Charme-Melonen-Spidey war, bevor mir der Fauxpas auffiel) irgendwann einen Auftritt hat, aber generell startet jede Ausgabe wieder bei Null – vielleicht abgesehen von einige Running Gags.

Share Button

Wanted (2009)

“Fuck the code.”

Mark Millar ist mein absoluter Lieblings-Comic-Autor – sein Comic Wanted ist einer meiner Favoriten, da er badass und völlig daneben ist, eine total schräge Story bietet und mit noch schrägeren Figuren aufwartet. Und wenn dann Timur Bekmambetov, Regisseur der gleichnamigen Film-Adaptation, ganz lässig sagt, dass er den Ton der Vorlage so toll findet, frage ich mich, warum zur Hölle er sie dann nicht entsprechend umgesetzt hat. Sein sich Film nennendes Etwas kommt nicht in die Nähe der Qualität des Comics.

Weiterlesen »

Share Button

Happy Halloween

Ich möchte mich an dieser Stelle für die umwerfenden Reaktionen auf meinen ersten Most Awesome Spider-Man Strip bedanken – nachdem ich bereits mit der komplett gegenteiligen Reaktion gerechnet habe war das ziemlich erfreulich. Und macht auch mir Lust auf mehr. Der nächste Comicstrip kommt leider aber vermutlich nicht allzu bald, denn im Moment möchte ich das Ganze wirklich so speziell wie möglich machen.

Dennoch war es mir ein Anliegen, kurz mal so offiziell festzuhalten, dass mich das Feedback sehr gefreut hat. Und einen kleinen Halloween-Gruss ins Netz hinauszuschicken.

Share Button

TOAZ: Owley & Oni Press

Vor einer Weile habe ich mir die Evil Edition von Scott Pilgrim’s Precious Little Life zugelegt, weil ich ich bin, und ich nunmal die Colour Edition dieses Meisterwerks in meinen Händen halten muss, auch wenns für jeden Aussenstehenden völliger Blödsinn ist. Ist es aber nicht für mich, und deshalb habe ich mir also eben diese Edition bestellt.

Leider kam sie dann aber ziemlich angetütscht bei mir an, was mich, wie mein Umfeld leider immer wieder erleben muss, überdimensional stört. Weshalb ich dann bei Oni Press, dem Verlag reklamierte und eine neue Ausgabe orderte. Nach Wochen hatte ich immer noch keine Antwort und beschloss, mich via Twitter subtil zu beschweren, weil das ja eigentlich klappen dürfte. Tat es auch, und bereits fünf Tage, zahlreiche Entschuldigungen seitens des Verlags und zwei Mails später liegt mein neues Exemplar bei mir im Briefkasten – natürlich in einwandfreiem Zustand. Sehr angenehmer Service und durchaus weiterzuempfehlen.

Und das Beste: Das angetütschte Exemplar darf ich logischerweise behalten, was ich logischerweise nicht tue, was logischerweise wiederum Madame Khalicey freuen dürfte, die es nämlich erbt.

Share Button

The Most Awesome Spider-Man #1

Seit ich gelernt habe, mit Stiften halbwegs schlaues Zeug auf Papier zu bringen, wollte ich Comics zeichnen. Ich hatte auch immer wieder Ideen, aber entweder scheiterte es an meinem nicht vorhandenen erzählerischen Talent oder meinem Durchhaltevermögen – Spanksen kann euch davon ein Lied singen. Als ich dann diesen Blog eröffnete, startete ich immer mal wieder Versuche für einen Comicstrip, weil ich das ein cooles Konzept finde, so richtig funktionierte es aber nicht, und auch hier scheiterte es immer wieder an obigen Schwachpunkten.

Nun versuche ich es ein weiteres Mal und habe schon viele Ideen in petto. Tatsächlich hat mir das gestern Abend schlaflose Nächte bereitet, weil mir im Halbstundentakt wieder ein lustiger Einfall in den Sinn kam, den ich dann sogleich niederschreiben musste. Ich nenne das Ganze in Ermangelung besserer Alternativen The Most Awesome Spider-Man, in Anlehnung an den Titel der Comicvorlage und so. Die Idee dazu verdanke ich ein bisschen Craytons täglichem Die Spinne-Comicstrip.

Ich werde mich dabei weder an irgendwelche zeitliche, noch sonstwelche Richtlinien halten, ich poste die Dinger, wenn ich Lust habe – denn wenn ich Woche für Woche (oder Monat für Monat) etwas Neues erdenken muss, leidet mit der Zeit die Kreativität. Das mit dem englisch ist übrigens nicht weil ich das Ganze auch englischsprachigen und damit mehr Lesern zugänglich machen muss (auch wenn es schon verlockend klingt), sondern einfach, weil ich Gags auf englisch lustiger finde, und ausserdem bereits einige Ideen habe, die auf deutsch gar nicht funktionieren.

Da das der erste Comicstrip für mich ist, und der erste wirkliche Comic überhaupt, bitte ich um ein bisschen Nachsicht, aber auch ehrliches Feedback.

 

Share Button

Happy Birthday, Scott Pilgrim!

Share Button

Seconds (die Neue von Bryan Lee O’Malley)

Bryan Lee O’Malley (der Übergott von Scott Pilgrim) zeichnet ja einen neuen Comic. Das tun Comiczeichner manchmal. Der Comic heisst Seconds und seinen Posts und Bildern und Snippets nach zu urteilen, wird die Protagonistin ein Mädchen sein. Für den Minus-Ersten Geburtstag dieses Comics, und um seine Anwesenheit an der San Diego Comic Con zu promoten, hat er ein erstes aussagekräftiges Bild gezeichnet, das vom Feeling gerade an Sweet Tooth erinnerte. Aber allgemein interessant aussieht. Ich bleibe gespannt.

(via)

Share Button

Ich habe Adolf Hitler getötet

Nein, habe ich natürlich nicht. Aber das ist der deutsche Titel eines norwegischen Eisner-Award-prämierten Comics von Jason. Ich habe Adolf Hitler getötet erzählt die Geschichte eines Auftragskillers, der aus einer Zukunft stammt, in der Auftragsmorde gang und gäbe sind, und der mit einer Zeitmaschine Adolf Hitler töten soll. Und Ich habe Adolf Hitler getötet ist auch eines der nächsten Projekte von Iron Sky-Regisseur Timo Vuorensola.

Weiterlesen »

Share Button

Chew Volume 1 – 5

Ich glaube, ausserhalb meiner ellenlangen Aufzählung auf der About-Seite habe ich gar noch nicht gross erwähnt, wie sehr ich Chew liebe. Das sollte sich jetzt mal ändern, denn seit einigen Jahren lese ich begeistert die Serie von John Layman und Rob Guillory, die bereits einige Awards einheimsen konnte – darunter den Eisner Award (2010, Best New Series) sowie zwei Harvey Awards (2010, Best New Series & Best New Talent). Zu Recht finde ich. Denn seit Scott Pilgrim habe ich nichts mehr so Kreatives und Lustiges gelesen. Und wer mich kennt, weiss, was das heisst, und wo das letztlich hinführen dürfte.

Weiterlesen »

Share Button

Nemesis

There – I did it. Ein Comicreview, hier. Ich dachte, es würde der angepeilten Vielseitigkeit, die ich mir für diesen Blog wünsche, guttun, wenn ich auch mal einen Comic präsentieren würde – von denen ich (bekanntlich?) ja haufenweise verschlinge. Daran, dass ich ab und zu auch für Crayton und seine Meute schreibe, wird diese Review nichts ändern, denn viele sind da ohnehin besser aufgehoben, aber vielleicht kommt auch hier etwas mehr aus der Comic-Ecke, wenn mir mal wieder etwas Gutes in die Finger kommt. Diesmal ist das Mark Millars Neuester, Nemesis, den der schottische Erfolgsautor zusammen mit Steve McNiven gestaltet hat.

Weiterlesen »

Share Button
 « 1 2 3 4 5 »