Erster Lohn

p1090597

Seit ein paar Tagen bin ich ein reicher Mann, denn ich habe endlich meinen ersten, richtigen, fetten Lohn erhalten. Endlich, weil es der Rest vom Julilohn war, und darum ein bisschen sehr spät, aber ich konnte/wollte nicht meckern, weil ich da noch weiterarbeiten möchte, aber noch keinen Vertrag habe, und erst dann so richtig auf den Tisch klopfen kann. Wenn überhaupt.

Aber scheissegal. Hauptsache Lohn. Einen Grossteil habe ich schonmal aufs Konto gelegt, das ich bei der UBS-ein-bitzeli-Schnitte eröffnet habe. Dennoch konnte ich es mir nicht nehmen lassen, den Rest zu verputzen. Einfach weil ich das während gut einem Monat kaum mehr machen konnte, und auch vorher nie so unbeschwert tun konnte. Weil Sackgeld < Lohn.

Neben neuen Stiften, mit denen ich ein eher nicht wirklich naturgetreues Vin Diesel-Bild gezeichnet habe (ja das da oben ist der Vinnie :S), einem Magazin, einem Kalender (Ja, ich nehme das mit den Jahren und so ernst!) und einigen Shirts auch Lektüre, Musik und DVDs gekauft, die ich schon ein Weilchen in meinem Besitz sehen wollte.

Und der gestrige, heutige und morgige Ausgang finanziert sich bekanntlich auch nicht von selbst.

Bild der Woche #18

Lichtschwert war beim Bild der letzten Woche ja schwer enttäuscht, dass ich die Star Wars-DVDs nicht besässe, worauf ich ihm sagte, dass die auf meinem Schrein der coolen Dinge stehen täten, worauf er natürlich sofort ein Bild ebendessen forderte. Und ich mache ihm den Gefallen, einerseits, weil ich einfach ein lieber Kerl bin, andernseits, weil ich diese Woche wieder nichts allzu Spannendes erlebt hab (und fotografisch dokumentierte) oder nichts, das ich euch zeigen möchte. Darum also nun mein Bücherregal, auf dem ich alle DVDs, die nicht ins DVD-Regal passen oder mir sonstwie wichtig sind und schicke Comics, im Moment natürlich meine Scott Pilgrim-Bände sozusagen ausstelle, um ihre Wichtigkeit zu unterstreichen. Ausserdem ist auf dem Regal noch eine vor Jahren begonnene, custom Star Wars-Figur, die ganzkörpertättowierte und sehr schicke Darth Talon nämlich, die ich aus einer Aayla Secura-Figur bastelte. Aber das ist auch nur für Star Wars-Nerds spannend. Drum… Guckt! Mein Regal, zu dem erst letztes, oder war es vorletztes Wochenende der vierte Scott Pilgrim-Band dazustiess, die ich optisch tausendmal besser finde, als die englischen. 🙂

Ein geiles Jahr Ploppers Wörld – Das Quiz – Part IV

Der letzte Streich! Diesmal wurden einfachere Fragen als bei Part II und III gewünscht, und ich hoffe, ich konnte eurem Wunsch nachkommen! Dafür müssen aber einige Fragen mehr gelöst werden 🙂

1) Welches Buch, das nicht von Douglas Adams stammt, lese ich momentan?
2) Wer ist der coolste Neffe auf der Welt? (Achtung, Fangfrage für gewisse Tanten :P)
3) Welcher Darsteller erhielt 2007 den goldenen Sith-Lord von mir? (Achtung, um die Ecke denken ;))
4) In welchem Monat habe ich am meisten gepostet?
5) Welchen drei Leuten düse ich (laut Beschreibung) oft in Mario Kart Wii davon?
6) Woher (Blogger/in) stammt Farin Schweinlaub?
7) Wie lautet der Titel meines Lieblingstracks von Zack Hemsey?
8) Aus welchem Land stammt „The Cat Empire“?
9) Wer ist mein Lieblingsautor? (Tipp: 1. Juni)

Diesmal werden die Fragen ganz linear bewertet, je vier Punkte pro richtige Antwort. Und wer alles richtig hat kriegt noch drei Bonuspunkte. Damit sind also alles in allem schicke 99 Punkte zu holen 😀 Die Antworten bitte wieder an oli4sam[ätt]gmail.com, mit einem Betreff à la Quiz – Part IV. Die Antworten zu allen Parts (I, II und III findet ihr hier) sollten bis am 31. Mai 2009 um 23:59 bei mir gelandet sein.

Für neue Neugierige: Unter den besten drei Teilnehmern werden folgende DVDs verlost (jeder darf sich eine DVD aussuchen):

  • Death Proof – Doppel DVD Collectors Edition (mit Kartonhülle)
  • THX 1138 – Der George Lucas Directors Cut – 2 Disc Set
  • Kung Fu Panda
  • Willkommen bei den Sch’tis
  • 300
  • Ghostbusters – Collectors Edition

Viel Glück und jetzt schon Danke für eure Teilnahme! War immer spassig 🙂

Tag 18: 19. 7. 2009 – Aufräumhilfe & Springwiesel

Das Wiesel hat mir heute ganz doll dabei geholfen, mein neues Zimmer auf- und einzuräumen. Bücher an den richtigen Ort im Bücherregal, DVDs ins neue DVD-Gestell und Colabüchsen an den richtigen Platz. Dadurch war das Gröbste in meinem Zimmer dermassen schnell fertig, dass ich dem Wiesel versprach, mit ihm draussen was zu spielen.

Als ich es dann nach seinem Spielewunsch fragte, nannte es mir „Spring-Wiesel“. Worum es sich dabei handelte, darüber war ich mir nicht ganz im Klaren und liess mir die Regeln erklären. Und die sind ganz simpel: Das Wiesel wird in die Luft geworfen (und wieder aufgefangen). Punkt. Na dann, spielen wir das, dachte ich mir…

Dem Wiesel reichte die Sache dann aber schon schnell, so schlecht war ihm wegen den vielen Auf und Abs… 😉