Bild der Woche #23

Von meinen Festplatten-kein-Speicherplatz-Problemen hatte ich ja berichtet. Mein C-Programm-Laufwerk hatte zu wenig Kapazität und zwang den PC zeitweilen echt in die Knie. Dann hatte ich die zündende Idee: Partitionierung. Sprich, vom D 20 Giga abzwacken und zum C rübertun. Klappte in der Theorie ganz gut, nicht so aber in der Praxis. Letzten Endes stürzte der PC gestern Abend ab, und ich, ganz traurig, war ganz traurig. In Begleitung meines starken grossen Bruders meiner kleinen grossen Schwester gings ab zum Doktor, mein familieninternes Backup, wobei sie vorallem wegen des Autos mitkam. Faulheit yeah. Der Doktor aka Reparaturheini versprach schnelle Genesung, wobei er den PC halt einfach neu aufsetzen müsste. Zum Glück waren alle Daten auf dem Backup, nicht dem familieninternen, sondern der Harddisc. Flöten gingen halt einfach alle Programme. Und bis der PC zurückkommt, ich tief in die Tasche greifen darf, um dann einen trotzdem nur mittelmässig Laptop zurückzuerhalten (ftr: Reparatur kann ich mir leisten, neuen PC nicht), schreibe ich jetzt am Laptop meiner Mutter. Bzw. jetzt dieses eine Mal, nachher bin ich eh weg und so.

Mit dem Bild oben hat das imfall sehr wohl zu tun, wenn auch indirekt. Weil ich nach der Reparatur mit meiner Schwester noch einkaufen ging und wir dann beschlossen, dass wir anstelle des Pudels auf dem Einkaufzettel lieber eine Halbpreis-Ente kaufen wollten. Und der 4-Giga-Pinguinstick, randvoll mit Fotos von mir (die ich noch nicht angeguckt hab), wäre eigentlich mein Geburtstagsgeschenk gewesen. Wenn ich ihn beim Besuch in der Wohnung meiner Schwester nicht schon entdeckt hätte.