Was nicht geht.

In einer Geografiestunde mit Aushilfslehrerin, in der man – mit der Lehrerin 🙂 – über den alten GG-Lehrer abzieht, den man schon über ein Jahr lang hat, plötzlich finden zu müssen, man sollte den doch ersetzen. Das bis zum Rektor zu ziehen, mit dem einzigen Argument, der Lehrer nehme einem die Freude am Fach, jedoch nicht die Eier zu haben, dem Lehrer das je ins Gesicht zu sagen, und daher den Weg übers Sekretariat suchen zu wollen.

Wenige Monate vorher etwas ähnliches abzuliefern und sich beim Klassenlehrer über den Englischlehrer zu beklagen, der eine Prüfung angekündigt hat und sich komplett an die schulischen Richtlinien gehalten hat, sie dummerweise jedoch kurz vor den Ferien angesetzt hat. Jedoch auch hier aus Feigheit den direkten Weg umgehen.

Meine Klasse hat ein Talent dafür, mich immer wieder zu enttäuschen.